Musikfest Erzgebirge in Grünhein und Deutschlandradio Kultur: »Nachklang«

 
Am 7. September 2010 um 20.00 Uhr führt das Ensemble Chelycus Werke von Daniel Bollius in der Grünheiner St. Nicolai-Kirche auf.

ensemble.jpg
Ensemble Chelycus

Zu Beginn des Jahres 1586 kommt im Pfarrhaus in Grünhain Johann Hermann Schein zur Welt, der heute als einer der bedeutendsten Komponisten des frühen 17. Jahrhunderts gilt. Aber nicht alle haben das Glück, auch 400 Jahre nach ihrer Geburt noch gekannt oder gar geehrt zu werden. Zu den Vergessenen gehört der Mainzer Daniel Bollius, ein Zeitgenosse Scheins und zeitlebens hoch geachtet. Sein Werk ›Repraesentatio‹, geschrieben vor 1626, gilt als erstes deutsches Oratorium.

Nun hat es sich das aufstrebende Ensemble Chelycus zur Aufgabe gemacht, das Werk Bollius‘ wieder zu ergründen und bekannt zu machen. Die Schatzsucher waren äußerst erfolgreich; sie konnten wertvolle Werke, die als verschollen galten, in einzelnen Stimmen in der Staats-bibliothek Berlin wiederfinden und rekonstruieren. Erstmals werden nun ›Harmonische Dialoge‹ und Psalmvertonungen von Daniel Bollius, musikalische Juwelen von geradezu opernhaftem Glanz und ungewöhnlicher Beschaffenheit, wieder erstrahlen. So wird die Geburtsstätte Johann Hermann Scheins zum Ort der musikalischen Wiederbelebung.

Eine Region bewegt sich und wird Bewegendes erfahren: Weltbekannte Interpreten und junge Talente verwandeln das traditionsreiche Erzgebirge in eine internationale Musiklandschaft. Einheimische und Gäste können vom 3.–12. September 2010 erleben, wie die einzigartigen Kirchenbauten von Schwarzenberg bis Annaberg von Vokal- und Instrumentalklängen erfüllt werden. 10 Orte und 10 Konzerte stehen für 10 erstklassige Musikerlebnisse auf traditionsreichem Boden – mit internationaler Ausstrahlung. Willkommen zum neuen Musikfest Erzgebirge, dem Kunstgenuss im Zusammenklang von Landschaft, Architektur und Musik. Weitere Informationen: www.musikfest-erzgebirge.de und www.silbermann.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.