Kulturwege: »Gespaltenes Erbe – Geeinte Botschaft«am 13. Februar 2011 in der Semperoper

Thekla Twietmeyer, Dresden: »Kulturwege ermöglicht exklusive Begenungen mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden, mit Musikern und Repräsentanten des Orchesters und internationalen Solisten.«

Seit 1951 gedenken die Staats-kapelle und der Staatsopernchor mit einem Konzert dem Jahrestag der Zerstörung Dresdens. Wir sehen einen ergreifenden Film, begegnen Menschen des Wiederaufbaus – finden den Dialog.

Sie erleben die reiche Vielfalt von Kultur, eine Fülle von Entdeckungen und Gastfreundschaft – sehen, hören, riechen und kosten jeden Augenblick! Der Spezialveranstalter übernimmt alles Zeitaufwendige und Organisatorische für die Gäste. Sie genießen große Musikereignisse, schöne Künste, heitere Landschaften. Entdecken verborgene Winkel, fast vergessene Geschichten und Traditionen. Schmecken ausgesuchte, achtsam produzierte Spezialitäten der Region und erleben dabei gleichgesinnte Gemeinschaft und dabei persönlichen Freiraum.

Leistungen
Willkommen in der Semperoper
Beethoven Sonatenzyklus, 11.00 Uhr
Symphoniekonzert Staatskapelle, 20.00 Uhr
Empfang nach dem Konzert
”Interregnum Dresden“,
Besucherzentrum Frauenkirche
Dialog beim Kaffee
Führung zum Wiederaufbau Schloss
Konzertmenü mit Gästen
Wir begleiten Sie!

Beethoven-Sonatenzyklus
Sonate Nr. 6 F-Dur op. 10 Nr. 2
Sonate Nr. 24 Fis–Dur op. 31 Nr. 78
Sonate Nr. 16 G–Dur op. 31 Nr. 1
Sonate Nr 29 B–Dur op. 106, „Hammerklavier“
Rudolf Buchbinder, Klavier

Gedenkkonzert – Semperoper
Johannes Brahms, Ein deutsches Requiem
Sächsische Staatskapelle Dresden
Sächsischer Staatsopernchor
Anette Dasch, Sopran
Roman Trekel, Bariton
Mikhail Pletnev, Dirigent

Details zum Programm erhalten Sie hier: www.kulturwege.com
Kontakt: buero@kulturwege.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.