Hamburg: »Weltenreisen für musikalische und neugierige Weltenbummler«

 
»Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen«, wusste schon Matthias Claudius. Elbphilharmoniekonzerte und Thalia Theater bieten Reiselustigen, Globetrottern und Kosmopoliten nun die Möglichkeit, auch innerhalb der Hamburger Stadtgrenzen die ganze Welt zu entdecken.
Das Kombi-Abo »Weltenreise« führt Sie durch die USA, die Türkei, Deutschland, Bulgarien und bis nach Russland. Das Programm vereint Konzert und Schauspiel – zwei ästhetische Welten, die sich bei dieser Reise durch Hamburg in vier Spielstätten begegnen.

Hamburg
Auszug aus dem Programmheft »Weltenbummler«
der Elbphilharmonie und des Thalia-Theaters

Zwei erste Reisen führten nach Russland (Maxim Gorki, »Kinder der Sonne«) und nach Bulgarien (Ilija Trojanows poetische Kommödie »Die Welt ist groß und Rettung lauert überall«). Eine weitere Reise führt nun auf die Große Freiheit Nr. 7. Die Wiener Regisseurin Cornelia Rainer nähert sich Käutners filmischer Kiez-Ballade in einem musiktheatralischen Abend, der ab April im Thalia Theater angeboten wird.

Das Kronos Quartett empfängt sie am 13. Mai um 20.00 Uhr auf Kampnagel K6. Ständig überqueren die vier amerikaner musikalische Genregrrenzen und stoßen in immer nue Welten vor. Fazil Say &Friends laden am 25. Mai 2010 um 20.00 Uhr in die Laeiszhalle zu 10001 Nights in the Harem mit anschließender Noghtsession mit Burhan Öcal, Percussion und Patricia Kopatchinskaja, Violine ein. Weitere Informationen: www.elbphilharmonie.de und www.thalia-theater.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.