Dresden: »Weltstar Vesselina Kasarova in der Semperoper«

 

Die ungarische Mezzosopranistin Vesselina Kasarova gibt am Donnerstag,
26. November um 20 Uhr einen Liederabend in der Semperoper.
Am Klavier begleitet sie der englische Pianist Charles Spencer.

kaserova.jpg
Mezzosopranistin Vesselina Kasarova, Foto: Marco Borggreve

Ursprünglich wollte Vesselina Kasarova Pianistin werden. Doch begann die gebürtige Bulgarin noch vor Abschluss ihres Klavierstudiums eine Gesangsausbildung und eroberte innerhalb kurzer Zeit die namhaftesten Bühnen der Opernwelt, darunter die Metropolitan Opera New York und die Salzburger Festspiele, wo sie mit Dirigenten wie Sir Colin Davis, Nikolaus Harnoncourt und Valery Gergiev zusammenarbeitete. Mit den dunklen und zugleich glühenden Farben ihres Mezzos avancierte sie bald zum Publikumsliebling und zu einer von der Fachwelt gefeierten Sängerin.

Vesselina Kasarova zeichnet sich immer wieder durch ihre einzigartige Ausdruckstiefe und schauspielerische Intensität aus und wird insbesondere als Mozart- und Monteverdi-Interpretin bejubelt. Doch die Mezzosopranistin verfügt über ein weitaus vielseitigeres Repertoire und gilt heute nicht allein als Grande Dame der Opernbühne, sondern auch des Liedgesangs. Mit ausgewählten Liedern von Schubert, Brahms, Schumann oder DvoÅ™ák euphorisiert sie seit ihrem Debüt an der Mailänder Scala 1991 die Liebhaber dieser intimen Kunst stets aufs Neue. Weitere Informationen: www.semperoper.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.