Denk-mal50plus: »Glücksfall Alter – Lustvoll älter sein statt Jugendwahn«

 
Denk-mal50plus: »Glücksfall Alter – Lustvoll älter sein statt Jugendwahn«Die Autoren Peter Gross und Karin Fagetti vollziehen in ihrem Buch »Glücksfall Alter«, erschienen im Herder Verlag Freiburg, einen radikaler Blickwechsel, und geben aus Sicht eine positive, zugespitzte Antwort auf die »demografische Frage«.

»Wir alle werden immer älter – ein Glücksfall für unsere Gesellschaft, denn Alter hat Zukunft! Die Autoren setzen den gängigen Katastrophenszenarien neue Denkmöglichkeiten entgegen: Stil statt Fummel. Lustvoll älter sein statt Jugendwahn. Konzentration statt Verzettelung. Erotik statt Viagra und sie fragen: »Wer redet uns eigentlich ein, dass weniger junge Menschen ein Problem sind? Wer will wissen, was Menschen bei Alzheimer wirklich empfinden? Wer sagt, dass der Horizont der Endlichkeit nur Schrecken birgt? Wichtig ist nur: Nicht abwarten, was das Alter mit uns macht, sondern es selber leben und neu erfinden«, so der Verlag.

Horst Grenz, Leiter des Flensburger Instituts50plus: Provokant und nachdenkenswert ist die Feststellung der Autoren, dass kein Jugend-, sondern ein Alterswahn drohe, der sich auf Jugendlichkeit trimmt und damit der Jugend ihre Prvilegien stiehlt. »Nackte Alte auf Werbeplakaten und in Werbeprospekten, Prada-Omis in Ayurveda-Schönheitsfarmen befreien sich nicht vom Diktat der Jugend, sondern unterwerfen sich ihm. Bleibt zu hoffen, dass die Rechnung der Marktstrategen, die das vierte Lebensalter für sich entdeckt haben, nicht aufgeht und die Alten zu ihren echten Stärken finden – und zu eine Freiheit, die diese Bezeichnung verdient. Weitere Informationen: www.herder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.