Denk-mal50plus: »Bücher für neugierige Menschen«

 
Denk-mal50plus: »Bücher für neugierige Menschen«Jürgen Roth (64) ist einer der bekanntesten investigativen Journa-listen in Deutschland. Seit 1971 arbeitet er zu den Themenkomplexen »Organisierte Krimina-lität im Kontext zu Legislative und Judikative«, recherchiert und untersucht hier Verquickungen, Strukturen, Machtpotentiale, Einflussnahmen und Geschäftsfelder. Er veröffentlichte politisch brisantes Material in TV-Dokumentationen und zahlreichen, sehr erfolgreichen Büchern wie »Der Oligarch« (2002), »Die Gangster aus dem Osten« (2004), »Ermitteln verboten!« (2004), »Der Deutschland-Clan« (2006) und »Anklage unerwünscht« (2007).

In seinem bereits 2006 erschienenen Buch »Der Deutschland-Clan«zeigt Jürgen Roth wie ein engmaschiges Netzwerk aus hochrangigen Politikern, führenden Konzernchefs und toleranten Justizbehörden die Deutschland AG mit Methoden beherrscht, die eines Rechtsstaats unwürdig sind. Wer wen erpresst, wer die Drahtzieher anrüchiger Deals sind und warum die Justiz nicht ermittelt – dieses Buch enthüllt anhand bisher unbekannter Dokumente Gaunerkartelle, Korruptionsaffären und Verstrickungen von Ministern, Top-Managern und Staatsanwälten. Jürgen Roth enthüllt das dichte und für die Beteiligten äußerst profitable Geflecht von Abhängigkeiten zwischen hochrangigen Politikern, führenden Managern und Justizbeamten.

In seinem neuesten Buch »Mafialand Deutschland« geht es um »zwei der gefährlichsten Mafiaorganisationen, die in Deutshland angekommen sind, ganz oben«, so der Eichborn Verlag, der auch mit dieser Buchveröffent-lichung einen bedeutsamen Beitrag mit hohem Erkenntnisgewinn leistet. Weitere Informationen: www.eichborn.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.