»Bon Anniversaire Frédéric«: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gratulieren Chopin zum 200. Geburtstag

 
»Hut ab, Ihr Herren, ein Genie«. So huldigte der gleichaltrige Robert Schumann dem polnischen Komponisten Frédéric Chopin 1831 in der Leipziger „Allgemeinen Zeitung“. Am 01.03., vor 200 Jahren, wurde Frédéric Chopin in einem kleinen Dorf nahe Warschau geboren, obgleich delacroix_chopin.jpgdas Datum nicht eindeutig gesichert ist und der 22. Februar ebenso als möglicher Geburtstag in Frage kommt. Nicht in Frage gestellt werden kann allerdings der Einfluss, den Chopin mit seinem Werk auf Zeitgenossen und spätere Musiker ausgeübt hat, zählt er doch zu den größten und beliebtesten Klavierkomponisten des neunzehnten Jahrhunderts und genießt noch heute große Popularität.

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern widmen dem Komponisten in der Sommersaison drei Konzerte, so eröffnet der junge Französische Pianist Ingmar Lazar im Rahmen der Jungen Elite ein Panorama pianistischer Meisterschaft und präsentiert am 23. Juni im Pferdestall des Gutshauses in Stolpe neben Nocturnes, Balladen, Études und Polonaise auch Chopins Sonate op. 35 mit dem berühmten Trauermarsch.

»Bon Anniversaire Frédéric« heißt es auch am 14. August auf Schloss Bothmer in Klütz, wo traditonell das große Musikfest mit Picknick im Park stattfindet. Das Programm präsentieren dieses Jahr die Pianisten und Solistenpreisträger Jonathan Gilad und Denys Proshayev zusammen mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock unter Peter Leonard. Außerdem verleiht die Gruppe Klazz Brothers & Cuba Percussion der Musik Chopin durch kubanische Rhythmen einen völlig neuen Anstrich. Eine musikalische Lesung zum Thema bestreiten der Schauspieler Ulrich Noethen und Pianistin Hideyo Harada am 29. August im Schloss Ulrichshusen. „Gleich einem Stern der einsam zieht“ heißt das Programm und stellt den ausdrucksstarken Kompositionen Briefe Chopins und Korrespondenzen zwischen ihm und Zeitgenossen wie Liszt, Mendelssohn, Schumann, Heine und Balzac entgegen.

Karten für die Konzerte, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.