Schleswig-Holstein Musikfestival im Land zwischen den Meeren

Wer in diesen Sommermonate das »Land zwischen den Meeren« besucht, dem werden an zahlreichen Orten hochinteressante musikalische Veranstaltungen angeboten. So zum Beispiel das Musikfestival »Merhaba Türkiye« – Willkommen Türkei vom 9. Juli bis 28. August 2011 – eine Entdeckungsreise durch die türkische Musiklandschaft. Festivalintendant Prof. Rolf Beck und sein Team präsentieren ein vielfältiges Konzertprogramm und zeigen die Musik der Türkei am Puls der Zeit: Bedeutende Solisten, Orchester, Dirigenten und Komponisten sowie hoffnungsvolle Talente sind zu Gast, der Bogen reicht von einer anatolischen Reise entlang der Schwarzmeerküste über die farbenreiche Kammermusik des großen türkischen Komponisten Ahmed Adnan Saygun und das fantasievolle Œuvre seines ebenso bedeutenden Kollegen Fazıl Say (inklusive zweier Uraufführungen) bis hin zu tanzenden Derwischen und zu DJ Ipek, dem hippsten DJ Europas.

Und wer darüber hinaus das Land zwischen Ostseee und Nordsee entdecken möchte,findet zum Beispiel in den Städten Lübeck und Flensburg, aber auch auf dem Lande, zahlreiche Kulturangebote sowie Oasen der Ruhe. Umfassende Tipps und Hilfen bei der Reiseplanung gibt der Reiseführer »Lübeck«. Wer nicht in Lübeck war, der kennt Deutschland nicht. Egal, ob Sie eine der größten Kirchen der Welt bestaunen, das populärste Literaturmuseum der Republik besuchen, unglaublich gutes Marzipan verköstigen oder einfach durch die Altstadt flanieren wollen, die selbstverständlich von der UNESCO als Weltkulturerbe zertifiziert wurde. Die charmante, offene Minimetropole am Meer ist immer eine Reise wert. Zumal mit Travemünde ein altehrwürdiges Seebad mit Casino und Steilküste zur Stadt gehört.

In fünf Spaziergängen entwirft Matthias Kröner ein lebendiges Bild der hanseatisch entspannten Ostseestadt. Die Touren werden begleitet von einem umfangreichen Serviceteil, in dem es u. a. darum geht, wo man einkehren sollte, wenn man dringend eine Sightseeing-Pause braucht. Wer will, kann dann noch einen Ausflug zu einem 4.000 Jahre alten Hünengrab und zum Grenzmuseum in Schlutup unternehmen, wo einst die Zonengrenze zur DDR verlief.

Matthias Kröner: 1977 in Nürnberg geboren. Seit 2007 lebt unser Autor in Lübeck. In seiner fränkischen Heimat studierte er u. a. Literatur-wissenschaft und Geschichte, nahm mehrere Literaturpreise entgegen und gründete die Literaturcombo »Mundpropaganda« (mit Leonhard F. Seidl). In seiner Wahlheimat am Meer hat er für den Lübeck-Cityguide jeden Stein umgedreht. Matthias Kröner schreibt u. a. Prosa und Lyrik für den Bayerischen Rundfunk und den Eulenspiegel. Siehe auch: www.fair-gefischt.de und www.michael-mueller-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.