Schule & Gesellschaft: »Lehrer der Zukunft -Vom Pauker zum Coach«

Unsere Schulen stecken in einer Krise, aus der sie sich nur sehr langsam herausarbeiten. Lehrer, Eltern und Schüler sind frustriert, Arbeitgeber klagen, dass die Schulabgänger nicht die nötigen Kenntnisse für den Einstieg ins Berufsleben mitbringen. Die Krise hat viele Ursachen, eine davon ist die Situation der Lehrer. Vor riesigen Klassen können sie nicht auf die individuellen Stärken und Schwächen ihrer Schüler eingehen, Sparkon-zepte, überfrachtete Lehrpläne und eine übermächtige Bürokratie ersticken jedes Engagement.

Peter Struck und Ingo Würtl setzen dem eine »Arbeitsplatzbeschrei-bung« für den Lehrer der Zukunft entgegen: Nicht mehr Pauker, sondern Coach kann er sein, nicht ausschließlich Wissen, sondern auch Wege zum Wissen vermitteln, als Erzieher eng mit den Eltern zusam-menarbeiten und nicht zuletzt mit kreativen Unterrichtskonzepten seine Schüler auf die Erfordernisse der Informations-gesellschaft vorbereiten.

Peter Struck, geb. 1942, war zehn Jahre Volks- und Realschullehrer. Seit 1978 ist er Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg. Bei der Zeitschrift »Familie & Co« sitzt er als Experte seit 15 Jahren am Schulsorgentelefon. Ingo Würtl, geb. 1939, arbeitete als Sonderschul- und Präventionslehrer im Hamburger Schuldienst. Er ist Lehrbeauftragter der Universität Hamburg in den Bereichen Sozial- und Behindertenpädagogik. Weitere Informationen: www.primusverlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.