Siegfried Lenz, Die Auflehnung

Unterwerfung oder Auflehnung? Zwei sehr unterschiedliche Brüder, der eine Teekoster, der andere Fischzüchter, stehen vor dieser Alternative. Beide wehren sich gegen eine unverschuldete Zwangslage, der eine mit Bereitschaft zum Kompromiss, der andere mit riskanter Unbeugsamkeit.

 

Und doch sind ihre Niederlagen kein Grund zur Hoffnungslosigkeit, sondern zeigen vielmehr, dass im Leben nicht immer das zählt, was man erreicht, sondern auch das, was man tut und versucht.
Weitere Informationen:

www.hoffmann-und-campe.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.