Henrik Meinander, Finnlands Geschichte

Gekonnt verbindet Henrik Meinander die politischen und kulturellen Entwicklungen des Landes und setzt sie geschickt und fesselnd in den nordischen und europäischen Kontext. Seinen Focus richtet er auf das baltische Gebiet, dabei verbindet er die finnische Geschichte mit den großen sozialen, politischen und strukturellen Umwälzungen in Europa. Der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung Finnlands kommt eine ebenso große Bedeutung zu wie seiner geografischen Lage und seinen Ressourcen.

Die Geschichte des Landes wurde maßgeblich durch seine Nachbarschaft zu Schweden und Russland geprägt, aber auch durch seine prädestinierte Lage an der Nordostküste der Ostsee. Einen umfangreichen Teil seiner Betrachtungen widmet er der zeitgenössischen Geschichte und beleuchtet das Engagement Finnlands in Bezug auf die aktuellen baltischen und europäischen Ereignisse, um daraus Rückschlüsse auf die mögliche Wirkung und zukünftige Entwicklung des Landes am nördlichen Rand Europas zu ziehen.

„Henrik Meinander hat in seiner Geschichte Finnlands von der Eiszeit bis zur Nato-Frage alles eingeblendet. Sein Stil ist locker und gleichzeitig voller Substanz, sodass der Text einen eigenen Sog bekommt und der Leser immer wieder überrascht wird, wie ein paar wenige, gut gewählte Worte, ein faszinierendes Gesamtbild entstehen lassen.“ Jari-Pekka Vuorela, Aamulehti, Tampere. Weitere Informationen: www.scoventa.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.