Schleswig-Holstein Musik Festival: »JazzBaltica Förderpreis geht an das Clara Haberkamp Trio«

Das Clara Haberkamp Trio erhält den JazzBaltica Förderpreis, der in die-sem Sommer zum vierten Mal verlie-hen wird. Der Preis in Höhe von 3.000 Euro wird von der Inves-titionsbank Schleswig-Holstein gestiftet und richtet sich an jüngere, noch nicht hinreichend bekannte deutsche Jazzmusiker mit einem besonderen Blick auf die norddeutsche Jazzszene. Dr. Michael Adamska, Vorstand der Investitionsbank Schleswig-Holstein, wird der jungen Pianistin und Sängerin Clara Haberkamp den Förderpreis am Freitag, den 1. Juli 2011 um 22.30 Uhr im JazzCafé überreichen, bevor sie sich mit ihrem Trio dem Publi-kum präsentiert.

Dr. Michael Adamska, Vorstand der Investitionsbank Schleswig-Holstein, erklärt: „Mit dem Förderpreis, den wir bereits zum vierten Mal verleihen, möchten wir als Hauptsponsor von JazzBaltica das besondere künstlerische Potenzial junger talentierter Jazzmusiker hervorheben und sie in ihrem Weg bestärken. Das Clara Haberkamp Trio mit Bassist Igor Spallati bzw. Andreas Lang und Drummer Tilo Weber überzeugt durch seine musikalische Reife und Vielschichtigkeit und ist damit ein sehr würdiger Preisträger 2011.“

Rainer Haarmann, künstlerischer Leiter von JazzBaltica und Vorsitzen-der der fünfköpfigen Jury, die den Preis vergibt, zeigt sich ebenfalls hocherfreut: „Ich freue mich, dass mit dem Clara Haberkamp Trio er-neut drei herausragende Talente des jungen deutschen Jazz gewürdigt werden. JazzBaltica war und ist besonders engagiert, um jungen Künst-lern der deutschen und europäischen Szene eine Bühne zu bieten. Dies beweist das Festival einmal mehr mit der Vergabe des Preises an das Clara Haberkamp Trio.“

Clara Haberkamp, 1989 geboren, zeigt in ihrem Klaviertrio eine musikalische Reife, wie sie sich mit Anfang Zwanzig nur selten ausbildet. Mehrere „Jugend jazzt“-Preise stehen genauso in ihrer Vita wie die Teilnahme im Landesjugend-jazzorchester NRW. Momentan studiert sie bei Hubert Nuss am Jazzinstitut Berlin. Ihr Trio mit dem Bassisten Igor Spallati bzw. Andreas Lang und dem Schlagzeuger Tilo Weber gründete sie 2010. Die drei konnten innerhalb kürzester Zeit eine beeindruckende Reife und Tiefe in ihre Musik legen. Haberkamps Kompositionen erzählen Geschichten, ihr Klavierspiel zeigt Freude, Traurigkeit, Melancholie und Leidenschaft. Ihr Gesang ist eine logische Erweiterung der Stimme, die sie am Klavier schon entwickelt hat. Foto: ©Christoph Risch. Weitere Informationen: www.shmf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.