Schleswig-Holstein Musik Festival: JazzBaltica 2012

JazzBaltica 2012 ist zu neuen Ufern aufgebrochen: Nach 21 Jahren zog das Festival von Salzau an das Ufer der Ostsee, auf das Gelände der Niendorfer Evers-Werft in der Gemeinde Timmendorfer Strand.

Rund 8.500 Besucher (2011 kamen knapp 6000 Besucher nach Salzau) folgten dem Ruf des neuen künstlerischen Leiters Nils Landgren: „Komm mit ans Meer!“ – und begeisterten sich für die Konzerte in Husum und Niendorf und feierten – unter anderem auch bei den 11 Veranstaltungen des kosten-freien Rahmenprogramms – die 22. Ausgabe des renommierten Jazzfestes. Heute, am Sonntag, 1. Juli geht JazzBaltica 2012 mit der Night Stage am Sonntag und der 31-jährigen Saxophonistin Nicole Johänntgen erfolgreich zu Ende.

Nils Landgrens Fazit: „JazzBaltica am Meer: Drei Tage lang schönes Wetter, tolle Mitarbeiter, wunderbare Musik und ein fantastisches Publikum. Was kann man sich mehr wünschen. Ich kann nur sagen: Dankeschön und Auf Wiedersehen im nächsten Jahr in Niendorf!“

Nils Landgren setzte als neuer künstlerischer Leiter neue Impulse. Wie kein Zweiter steht der schwedische Posaunist für Jazz aus dem Baltischen Raum, und auch als Künstler ist er JazzBaltica seit Jahren eng verbunden. Ganz in diesem Sinne konzipierte Landgren das Programm als eine Art Rückbesin-nung auf die ursprüngliche Idee des Festivals: den musikalischen Austausch zwischen Künstlern der Ostseeregion.

Und so trafen sich vom 29. Juni bis zum 1. Juli bei JazzBaltica 2012 skandinavische, polnische und deutsche Künstler. Trotz Neubeginns und neuen Orts gab es auch ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern, wie mit Rolf Kühn & Tri-O und special guest Louis Sclavis und in einem Sonderkonzert mit der amerikanischen Jazzikone Herbie Hancock. Weitere Informationen: www.shmf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.