Schleswig-Holstein Musik Festival: »Carmina Burana“-CD des Festivalchores bekommt Stern des Monats von Fono Forum«

Im Festivalsommer 2011 begeisterte der Schleswig-Holstein Festival Chor Lübeck unter der Leitung von Rolf Beck mit Carl Orffs „Carmina Burana“ in der Fassung für zwei Klaviere und Schlagwerk von Wilhelm Killmayer. Nun hat das Magazin Fono Forum in seiner März-Ausgabe die bei Sony erschienene Aufnahme mit dem Stern des Monats ausgezeichnet.

Kritiker Clemens Haustein lobt beson-ders die exquisite Qualität des Festi-valchores und die besondere Interpre-tation durch ihren musikalischen Leiter. In dieser Fassung kommt Orffs „Carmi-na Burana“, so Haustein, „noch spannungsgeladener, beweglicher, federnder daher, in der klanglichen Verschlankung fast kammermusikalisch zugespitzt.“ Sein Fazit: „Der Chor ist glänzend eingestellt, agiert präzise und klangschön … Die ‚Carmina‘ mal nicht als schwergängige Klangmaschinerie, sondern vom Bombast befreit: Man entdeckt Orffs Hit-Stück neu und ist überrascht, wie elegant es klingen kann.“

Hintergrundinformationen: „Alles was ich bisher geschrieben und Sie leider gedruckt haben, können Sie nun einstampfen“, schrieb Carl Orff nach der Uraufführung der „Carmina Burana“ an seinen Verleger. Orff hatte ein Werk geschaffen, dessen klanggewaltiger Eingangschor bis heute bewegt und dessen Melodien faszinieren. Die Grundlage für sein Werk bilden spätlateinische und mittelhochdeutsche Liedtexte aus dem 11. und 12. Jahrhundert, die im Codex Buranus überliefert sind. Diese wurden 1803 im Kloster Benediktbeuern wiederentdeckt und 1847 als „Carmina Burana – Lieder aus Benediktbeuern“ herausgegeben. Für sein Opus magnum, die „Carmina Burana“, wählte Carl Orff daraus 24 Trink- und Liebeslieder aus. Was ihn an dieser Handschrift so derart entflammt hatte, „war ausschließlich der mitreißende Rhythmus, die Bildhaftigkeit dieser Dichtungen und nicht zuletzt die vokalreiche Musikalität und einzigartige Knappheit der lateinischen Sprache“. Schon bald nach der Uraufführung 1937 avancierte das Werk zu einem der populärsten des 20. Jahrhunderts.

Im Festivalsommer 2011 war die „Carmina Burana“ in einer Fassung des Orff Schülers Wilhelm Killmayer für zwei Klaviere, Pauken und Schlagwerk zu erleben. Zusammen mit dem Percussion-Star Martin Grubinger brachte der Schleswig-Holstein Festival Chor Lübeck das Werk zur Aufführung. Begleitet wurde er dabei vom Ferhan und Ferzan Önder Piano Duo unter der Leitung von Rolf Beck. Ein unvergessliches Hörerlebnis.

Mitwirkende: Simona Šaturová (Sopran), Benjamin Bruns (Tenor), Dominik Köninger (Bariton), Ferhan und Ferzan Önder Piano Duo, Martin Grubinger (Schlagzeug), The Percussive Planet Ensemble, Schleswig-Holstein Festival Chor Lübeck, Limburger Domsingknaben, Rolf Beck (Dirigent). Die CD-Aufnahme von Carl Orffs „Carmina Burana“ (Sony) kann bestellt werden über: www.shmf.de/shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.