Publik-Forum: »Zeitenwende – Die Klimapolitik als Chance für das 21. Jahrhundert«

 
»Eins kommt zum anderen«, so Wolfgang Kessler im Publik-Forum-Newsletter 07/2009. »Dass die Klimakrise mit der Finanzkrise einhergeht, ist kein Zufall. In den vergangenen zwanzig Jahren floss immer mehr Geld unkontrolliert auf die Finanzmärkte.

Publik-Forum: »Zeitenwende – Die Klimapolitik als Chance für das 21. Jahrhundert«

Ein wichtiger Grund dafür ist das Fehlen realer Investitionsziele in den Industrieländern. Weithin gesättigte Märkte brauchen nicht noch mehr vom Gleichen, nicht noch mehr immer gleiche Autos – die großen Autokonzerne sind nicht zufällig in der Krise. Insgesamt hängt die Finanzkrise damit zusammen, dass das fossile Industriesystem langsam ins Leere läuft, keine riesigen Wachstumsraten mehr erzielt, die lohnende Investitionen ermöglichen. Gleichzeitig markiert auch die Klimakrise das Ende des fossilen Industriezeitalters. Es ist nicht ohne Zerstörung der Erde auf die ganze Welt übertragbar.«

Publik-Forum …zeigt auch mit dieser Ausgabe einen kritischen Journalismus, der gegen Intoleranz, Konfessionalismus, Nationalismus, Militarismus, Liberalismus und alle anderen »Ismen« auf Menschlichkeit, auf Sinn und Werte baut. Publik-Forum…stimmt nicht in den allgemeinen Jammergesang über Stillstand und Reformblockade ein. Schuldzuweisung hilft nicht weiter. Wir suchen Lösungen, zeigen Beispiele. Positives Umdenken und konstruktives Aufbrechen ist unsere Sache. Publik-Forum…rüttelt wach, stellt neues Denken und neue Wege zur Diskussion, regt die Phantasie an und Publik-Forum…will, dass die kopfstehende Welt wieder auf die Füße kommt«, so das Profil des Verlags.

Horst Grenz, Leiter des Flensburger Instituts50plus: »Wir empfehlen Bürgerinitia-tiven, Parteien und Gewerkschaften, Vereinen und Verbänden sowie Schulen und Hochschulen die Auseinandersetzung mit dem Dossier »Zeitenwende« , dass Publik-Forum zusammen mit »Brot für die Welt» und »German Watch« zu äußerst günstigen Staffelpreisen bereithält. Weitere Informationen: www.publik-forum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.