Publik-Forum: »Verkaufsoffene Sonntage, damit der Rubel rollt.«

 
Publik-Forum»Jetzt ziehen wieder die Menschen über die gerade eröffneten Weihnachtsmärkte. Sie suchen die Weihnachts-romantik ihrer Kindertage, die Gerüche und Melodien der Geborgenheit, den Glanz einer kaum noch verstandenen Botschaft. Das ist nicht einfach angesichts der vielen Buden, wo es nur ums Essen und Trinken geht«, so Norbert Copray im Publik-Forum-Newsletter 08/2009.

»In Berlin sind an allen Adventssonntagen nicht nur die Stadtteil-Weihnachtsmärkte geöffnet, sondern auch alle Geschäfte in der Stadt. Verkaufsoffene Sonntage, damit der Rubel rollt. Ein drängelnder Versuch, den Sonntag mehr und mehr zum Verkaufstag das ganze Jahr über zu machen. Muss das sein? Nein! Einmal in der Woche die Geschäftigkeiten unterbrechen, die Hektik ausbremsen, das Geschäftemachen einschränken. Signalisieren, dass es Wichtigeres gibt im Leben und in der Gesellschaft als Geschäfte und und Geld.«

Publik-Forum …zeigt auch mit dieser Ausgabe einen kritischen Journalismus, der gegen Intoleranz, Konfessionalismus, Nationalismus, Militarismus, Liberalismus und alle anderen »Ismen« auf Menschlichkeit, auf Sinn und Werte baut. Publik-Forum…stimmt nicht in den allgemeinen Jammergesang über Stillstand und Reformblockade ein. Schuldzuweisung hilft nicht weiter. Wir suchen Lösungen, zeigen Beispiele. Positives Umdenken und konstruktives Aufbrechen ist unsere Sache. Publik-Forum…rüttelt wach, stellt neues Denken und neue Wege zur Diskussion, regt die Phantasie an und Publik-Forum…will, dass die kopfstehende Welt wieder auf die Füße kommt«, so das Profil des Verlags. Weitere Informationen: www.publik-forum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.