Jürgen Todenhöfer besuchte unter gefährlichsten Bedingungen den IRAK

 
Jürgen Todenhöfer besuchte unter gefährlichsten Bedingungen den IRAKIn der Geschichte des jungen Widerstandskämpfers Zaid spiegelt sich die Geschichte eines Volkes wider, das für seine Freiheit und Würde kämpft. Jürgen Todenhöfer begegnet Menschen, die gegen die Besatzungstruppen und den Terror von Al-Qaida kämpfen. Er trifft den 22-jährigen Zaid, der in diesem Krieg fast alles verloren hat, und der sich wie die Mehrheit der irakischen Bevölkerung dem Widerstand angeschlossen hat, und erzählt seine erschütternde Geschichte. Das Buch tritt an gegen die milliardenschwere Propaganda-Maschinerie der US-Administration, die ein verzerrtes Bild der Lage im Irak zeichnet. Horst Grenz, Leiter des Flensburger Institut50plus: »Jürgen Todenhöfer begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit, er fordert Gerechtigkeit für ein gequältes Volk und benennt die Verursacher dieses Irak-Krieges – auch in aktuellen Fernsehsendungen. Warum tötest Du, Zaid? – ein mutiges und unbequemes Buch, erschienen im Bertelsmann Verlag«. Weitere Informationen: www.institut50plus.de und www.cbertelsmann.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.