Internationale Bachakademie: »WASSER ist Thema des dreiwöchigen Musikfests Stuttgart 2011«

»Liebe Musikfest-Freunde, es ist wirklich allerhöchste Zeit für diesen kleinen Newsletter zum Musikfest Stuttgart 2011! Sie wissen es, WASSER ist unser Thema in diesem Jahr, was nicht heißen soll, dass wir ausschließlich musikliebenden Wassermännern oder Meerjung-frauen etwas zu bieten hätten. Nein, es ist für alle etwas dabei – selbst eher Wasserscheuen wird Erfrischung garantiert. Einen Sprung ins kalte Nass wollen und werden wir Ihnen allerdings nicht zumuten«, so die Bachakademie in diesen Tagen.

Das von der Internationalen Bachakademie veranstaltete, als Themenfestival neu profilierte Musikfest Stuttgart geht in sein drittes Jahr. WASSER ist 2011 Thema des dreiwöchigen Musikfests.

Komponisten hat das Wasser in reichem Maße zu geistlichen und weltlichen Kompositionen angeregt. Von Adriano Banchieris Madrigaloper »Barca di Venezia per Padova« (1623) über Bachs Kantate »Christ unser Herr zum Jordan kam«, Johann Strauss’ Donauwalzer und Vaughan Williams’ Sea Symphony bis hin zu Erkki-Sven Tüürs »Aqua« (2004) erklingt (fast) alles, was mit dem Wasser musikalisch in Verbindung steht. Der Komponist Tan Dun ist Artist in Residence des Musikfests Stuttgart 2011; er hat in vielen seiner Werke (»Water Passion«, »Water Concerto«) die klanglichen Möglichkeiten des Wassers erkundet. Zugleich wartet das Musikfest mit prominenten Gästen auf. Das Orchestra Filarmonica della Scala wird ebenso in Stuttgart konzertieren wie das European Union Youth Orchestra und die Zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker.

Das Festivalprogramm wird in rund dreißig Spielstätten im ganzen Stadtgebiet dargeboten, darunter auch an ungewöhnlichen Spielstätten: im Wasserwerk, im Wasserspeicher, auf dem Schiff und in Schwimmbädern. Weitere Informationen: www.musikfest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.