Institut50plus: »Visit Saimaa verstärkt Informationsarbeit in Deutschland«

 
Institut50plus: »Visit Saimaa verstärkt Informationsarbeit in Deutschland«Im Rahmen einer umfassenden Projektarbeit verstärkt die im Südosten Finnlands gelegene Urlaubsregion »VisitSaima« ihre Aktivitäten in Deutschland, der Schweiz und in den Nieder-landen. Eeva Aarnio, die diese Informationsarbeit von ihrem Sitz in Hamburg aus steuert, erklärt uns: »Die Visit Saimaa-Region verstärkt die Informationsarbeit und vermarktet sich gemein-schaftlich, dazu haben wir unsere Kräfte gebündelt, um auf die touristische und kulturelle Vielfalt dieser Region aufmerksam zu machen. Lokal bieten wir einen individuellen, hervorragenden Service. Dazu kommen wunderschöne Naturland-schaften, Traditionen und Modernität und natürlich die bekannte finnische Gastfreund-schaft. Eeva Arnio betont die Zusammenarbeit mit Reiseexperten, denn sie verfügen über Informations- und Beratungskompetenz gegenüber dem Kunden.«

Visit Saimaa
Fotos: Visit Saimaa

Inmitten einer einzigartigen Seenlandschaft befinden sich die Städte Savonlinna und Mikkeli – zwei international bekannte, kulturelle Zentren. Gäste, die diese Region im Südosten Finnlands besuchen, haben die Möglichkeit, zwischen stilvollen Hotels und Landhäusern, aber auch Ferienhäusern, Farmen oder Ferienanlagen zu wählen. In der Natur-Umgebung sind Ruhe und Entspannung garantiert ebenso wie vielfältige Aktivitäten und Freizeitangebote. Stadthotels in Savonlinna und Mikkeli, jeweils in zentraler Lage, bieten den Gästen Komfort und aufmerksamen Service. Zahlreiche Landhäuser im Saimaa-Seengebiet spiegeln den Charme und Stil vergangener Zeitepochen. In historisch-charmanter Atmosphäre erleben Gäste einen angenehmen Hotelaufenthalt.

Kekkolan Kartano
Foto: Kekkolan Kartano

antolanhovi-008.jpg
Foto: Horst Grenz

Sowohl im Winter als auch im Sommer ist der Ferienaufenthalt in einer finnischen »Mökki«â€“ natürlich mit eigener Sauna und Kamin –eine willkommene Alternative zum Stadthotel. Machen Sie es doch wie die Finnen, die ihre »Mökki« an den Ufern des Saimaasees in Verbindung mit Freizeitaktivitäten bewohnen. Auf dem Lande sind Bauerhöfe mit einer guten, insbesondere familienfreundlichen Angebots- und Servicestruktur.

antolanhovi-040.jpg
Foto: Horst Grenz

antolanhovi-043.jpg
Foto: Horst Grenz

Wer auf Abenteuer, Naturerlebnisse, Fitness und Erlebnis setzt, findet bei »Saimaa-Holidays« ein vielseitiges und sportives Angebot. Insbesondere im Ferienzentrum »Järvisydän« werden Firmen, Verbände und Vereine zahlreiche Aktivitäten angeboten. Incentives am Saimaasee wurden zu unvergesslichen Erlebnissen.

Für viele ist das Saimaa-Seengebiet eine Stätte schöpferischer Pause, um im idyllischen Wald- und Seen-Finnland Natur und Kultur miteinander zu verbinden, Kunst im »Art Center Retretti« oder in der »HoviArt« in Anttolanhovi zu genießen, das »Kloster Neu Valamo« oder das nationale Museum und Wissenschaftszentrum für Waldkultur »Lusto« zu besuchen. Eine fantastische und vielgesuchte Kombination: Natur – Kultur – Freizeit & Fitness.

uusi-valamo-patrone.JPG
Foto: Felix Hasskerl

Wer auf wassergebundene Freizeitaktivitäten setzt oder das Radwandern bevorzugt, findet ganz besonders im Sommer zahlreiche Angebote wie Kanuwandern und Segeln, Radfahren oder Fischen und natürlich …die Sauna. Selbst im Winter bietet die Landschaft zahlreiche Naturerfahrungen und sportliche Herausforderungen.

In der Kontinuität des seit 1993 bestehenden Mikkeli Musik-Festival im Saimaa-Seengebiet führt jetzt der russische Pult-Zar Valery Gergiev mit dem Orchester des Mariinsky-Theaters aus St. Petersburg unter dem Namen »Gergiev-Festival« weiter. Ein besonderer Kultursommer 2010 steht bevor. Der deutsche Reisespezialist und Finnland-kenner Culturatours empfiehlt einen Besuch des Gergiev-Festivals Mikkeli in der Kombination mit den Opernfestspiele in Savonlinna.

Mikkeli
Foto: Visit Saimaa

mikkeli-auditorium.jpg
Foto: Visit Saimaa

Die Savonlinna Opernfestspiele bringen als Neuheit der Saison 2010 Giacomo Puccinis »Tosca«. Die Titelrolle der Oper singt die Künstlerin des Jahres der Opernfestspiele, die Sopranistin Kristin Lewis, die zuvor bei den Opernfestspielen im Sommer 2008 in der Titelrolle der »Aida« zu hören war. Weitere Informationen: www.culturatours.de und www.institut50plus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.