Institut50plus: »Open-Air-Konzert in Dresden«

 
Am 26. Juni ist es wieder so weit: Zum dritten Mal musiziert die Staatskapelle Dresden unter freiem Himmel vor der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen für die Dresdnerinnen und Dresdner. Neben Auszügen aus italienischen Opern stehen diesmal auch Hits aus weltbekannten Musicals sowie die berühmte «Rhapsody in Blue» auf dem Programm.

nino_machaidze.jpg
Nino Machaidze, Foto: Semperoper Dresden

«Klassik Picknickt» zählt seit seiner Premiere im Sommer 2008 zu den unbestrittenen Höhepunkten des Dresdner Konzertsommers und ist gleichzeitig die schönste Frucht aus der exklusiven Partnerschaft zwischen der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen und der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Das spektakuläre Open-Air-Konzert versteht sich als ein Geschenk an die Dresdnerinnen und Dresdner und lädt das Publikum dazu ein, in lockerer Atmosphäre Klassik vom Feinsten mit kulinarischen Genüssen zu verbinden.

Mehr als 3.500 Besucher ließen sich im vergangenen Sommer auf den Wiesen vor der Gläsernen Manufaktur von den Klängen der Staatskapelle verzaubern. Damit hat sich «Klassik Picknickt» schon nach zwei Jahren als das vielleicht beliebteste Klassik-Open-Air in Dresden etabliert. Die dritte Auflage spannt nun den Bogen vom italienischen Belcanto bis hin zu Highlights aus Opern und Musicals von George Gershwin und Leonard Bernstein. Neben Ouvertüren und Arien aus Bühnenwerken von Rossini, Donizetti und Verdi darf sich das Publikum auf Hits wie «Summertime» aus «Porgy and Bess» oder «Maria» und «Tonight» aus der «West Side Story» freuen. Einen krönenden Abschluss verspricht die «Rhapsody in Blue» von George Gershwin, die ganz wesentlich den Weltruhm des Komponisten begründete und bis heute zu den populärsten Klavierkonzerten überhaupt zählt.

asherfisch.jpg
Asher Fisch, Foto: Semperoper Dresden

Als Solist, Dirigent und charmanter Moderator wird Asher Fisch zu erleben sein, der zu den führenden Dirigenten seiner Generation zählt und erst kürzlich wieder mit Dirigaten von «Siegfried» und «Götterdämmerung» in der Semperoper begeisterte. Mit Nino Machaidze (Sopran) und Fabio Sartori (Tenor) konnten zudem hochkarätige Gesangssolisten verpflichtet werden. Spätestens seit ihrem Einspringen für Anna Netrebko bei den Salzburger Festspielen 2008 ist Machaidzes Name in aller Munde, und auch Sartori zählt zu den führenden Stimmen seines Fachs. Ihn verbindet eine besonders enge Beziehung zur Berliner Staatsoper unter den Linden und deren Generalmusikdirektor Daniel Barenboim.

Die Voraussetzungen für ein erneutes Open-Air-Highlight sind also gegeben. Das Dresdner Publikum darf sich freuen auf den 26. Juni 2010, wenn es erneut heißt: «Klassik Picknickt» auf den Wiesen vor der Gläsernen Manufaktur.

Karten zum Preis von 5 € sind im Vorverkauf in der Schinkelwache am Theaterplatz (Telefon 0351-4911 705), in der Gläsernen Manufaktur sowie an der Abendkasse erhältlich. Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 16 Jahren haben freien Eintritt. Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn ist um 21 Uhr. Weiterre Informationen: www.semperoper.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.