Institut50plus: »Finnland: Südwestküste und Turku«

 
Turku»Wer eines der zahlreichen Reiseführer der Edition Elch aufschlägt und darin liest, wird erkennen, hier sind Experten am Werk«, so Horst Grenz, Leiter des Flensburger Instituts50plus und langjähriger Skandinavien-experte.

Nach dem erfolgreichen Start des Åland-Titels folgt nun also der Schärenführer 2 über eines der schönsten Gebiete, das Finnland-Kenner für ihren Ferienhausurlaub oder eine Rundreise auswählen: Finnlands Südwesten, eine einzigartige Küsten- und Schärenlandschaft, mit einer Vielzahl historischer Plätze, kultureller Höhepunkte und raffinierter (Fisch-)Variationen aus den lokalen Küchen. Finnlands einstige Hauptstadt Turku mischt hanseatisches, altehrwürdiges Flair mit ihrer jungen Kulturszene (u.a. Ruisrock) und der Lebendigkeit einer modernen Universitätsstadt. Weitere Kapitel stellen die Schären-Ringstraße vor Turku vor, die Kimito-Inseln, Finnlands Südspitze mit Ekenäs und Hanko, den westlichen Teil von Uusimaas Küste (Richtung Hauptstadt) sowie abschließend die Westküste bis hinauf nach Pori mit seinen kilometerlangen Sandstränden am Bottnischen Meerbusen.

Bunte Feste und Festivals: vor allem und vorzüglich in Sachen Musik, darunter die Crusell-Woche in Uusikaupunki und die klassischen Sommerkonzerte in Ekenäs mit dem bekannten Dirigenten Jukka-Pekka Saraste, der renommierte Pori Jazz, Baltic Jazz in Dalsbruk, Korpo Sea Jazz und Korpo Folk, Rauma Blues und Rauma Rock; die Orgeltage kommen in Pargas zur Geltung und nordische Lieder in Hanko. Daneben finden viele sommerliche Volksfeste, wie das Faces Etnofestival in Pohja, die Wikingertage in Rosala und die Potatisdagar in Ingå zu Ehren der Kartoffel, sowie Festtage, -wochen und Abendmärkte selbst in kleineren Häfen der Schärengemeinden statt.

Küste aktiv: ein Paradies für Wassersportler mit romantischen Häfen und Ankerplätzen, feinsandigen Stränden und Felsbuchten zum Angeln, Baden, Paddeln, Segeln. Aber auch zum Wandern, Rad fahren, Reiten und Golfen ist Platz genug im Schärenreich. Kultur: schmucke Altstadtviertel mit idyllischen Hinterhöfen, Gutshöfe inmitten grüner Parklandschaften, aber auch spannende Eisenhüttenmilieus und russische Spuren erzählen aus der Geschichte der Region. Neben finnischen werden auch finnlandschwedische Traditionen in den kleinen Städten und Dörfern gepflegt und finden Ausdruck in Musik, Tanz, Kunst und Handwerk. Keine finnlandschwedische Spezialität, aber in jedem Fall herauszuheben ist das in Rauma auf hohem Niveau gepflegte und unverändert wirtschaftlich rentable Kunsthandwerk des Spitzenklöppelns.

Ebenso wie der Åland-Reiseführer umfasst auch dieser Schärenführer 2 neben den üblichen Orts- und Regionalkapiteln ausführliche praktische Abschnitte zu Reisevorbereitung, Anreise, Unterkunft, Essen und Trinken, Transport, Ferien aktiv und macht mit Landschaften, Sprache, Kultur und Lebensart bekannt. Weitere Informationen: www.edition-elch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.