Staatskapelle Dresden: Fabio Luisi dirigiert «Das Buch mit sieben Siegeln» von Franz Schmidt

 
annettedasch_f-dpasche_sony-bmg.jpgDie Werke von Franz Schmidt erleben seit einigen Jahren ihre Wiederentdeckung, nachdem sie lange Zeit auch in ihrer Heimat Österreich nur als Geheimtipp gehandelt wurden. An der Schmidt-Renaissance haben Dirigenten wie Neeme Järvi, Franz Welser-Möst, aber vor allem Fabio Luigi ganz maßgeblich mitgewirkt. So liegen in der Zwischenzeit eine Reihe mustergültiger Einspielungen zahlreicher Werke von Schmidt. Als dessen spätes Hauptwerk gilt das Oratorium «Das Buch mit sieben Siegeln», das Schmidt in den 1930er Jahren auf die biblische Apokalypse des Johannes komponierte. Das Werk wurde 1938 im Wiener Musikverein von den Wiener Symphonikern uraufgeführt, denen Luisi heute ebenfalls als Chef vorsteht. Eine Aufführung der Werke Franz Schmidts bei der Sächsischen Staatskapelle hält Luisi für mehr als überfällig. «Als Orchester mit dem Schwerpunkt ‹Spätromantik› ist die Staatskapelle eigentlich prädestiniert für die Musik von Franz Schmidt: die Klangfarben, das Legato, die Eleganz, der Sinn für Phrasierung – dies alles sind Charakteristika der Staatskapelle, die enorm wichtig sind für die Interpretation von Franz Schmidts Musik.»

Luisi stellt nun im traditionellen Palmsonntagskonzert der Staatskapelle gemeinsam mit Staatsopernchor und einem namhaften Sängerensemble das «Buch mit sieben Siegeln» vor, das neben den Aufführungen in der Semperoper vorab auch in der Frauenkirche erklingt. Auch in Zukunft wird sich Luisi in Dresden für die Werke Franz Schmidts einsetzen. So leitet er bereits in der kommenden Spielzeit eine Neuproduktion der Oper «Notre Dame» in der Semperoper.

Vor den Konzerten finden jeweils kostenlose Einführungsveranstaltungen mit dem Konzertdramaturgen der Staatskapelle statt, am 4. April unter Mitwirkung von Dr. Carmen Ottner, der Generalsekretärin der Franz-Schmidt-Gesellschaft.

KONZERT IN DER FRAUENKIRCHE II
Samstag, 4. April 2009, 20 Uhr*
Frauenkirche

9. SINFONIEKONZERT
Sonntag, 5. April 2009, 20 Uhr
Montag, 6. April 2009, 20 Uhr
Semperoper
Franz Schmidt
«Das Buch mit sieben Siegeln»

Fabio Luisi, Dirigent
Herbert Lippert, Tenor (Johannes)
Jan-Hendrik Rootering, Bass (Die Stimme des Herrn)
Annette Dasch, Sopran
Antigone Papoulkas, Mezzosopran
Timothy Oliver, Tenor (für den erkrankten Gerald Hupach)
Michael Eder, Bass
Jobst Schneiderat, Orgel
Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden
Sinfoniechor Dresden e.V. (nur 5. und 6. April)
Einstudierung: Ulrich Paetzholdt
Foto: D. Pasche, Sony-BMG. Weitere Informationen:
www.staatskapelle-dresden.deund www.institut50plus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.