Hamburg: »Ostertöne und Türkische Nächte«

 
Gleich zwei spannende Festivals bringen im Frühjahr frische Farbe in das Musik-leben der Hansestadt: Vom 2. bis 5. April präsentiert Hamburgs Generalmusik-direktorin Simone Young die »Hamburger Ostertöne«, mittlerweile eine feste Institution im norddeutschen Festivalkalender. Im Mittelpunkt stehen diesmal einerseits große Stimmen – mit Gesangstars wie Waltraud Meier, Anja Harteros und Barbara Hannigan, andererseits die subtil-aufregende Musik des französischen Komponisten Mark Andre.

Ostertöne

Die schillernde Vielfalt türkischer Musik, von Klassik bis zu elektronischem Club-Sound, kommt bei den Türkischen Nächten vom 25. bis 29. Mai zum Tragen. Der Pianist und Komponist Fazi Say, Artist in Residence der Elbphilharmonie Konzerte, hat das Programm zusammengestellt, so der Generalintendant der Elbphilharmonie & Laeiszhalle Christoph Lieben-Seuter. Norddeutschland darf gespannt sein auf feine und stmmungsvolle Ostertöne, die aus Hamburg kommen. Weitere Informationen: www.elbphilharmonie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.