Giacomo Puccini: »Ich bin immer verliebt«

 
Giacomo Puccini, der von sich selbst sagte: »Ich bin immer verliebt«, hat die menschliche, leidenschaftliche Liebe in die Welt der Oper eingeführt – und hat ebenso leidenschaftlich und genussreich gelebt.

bassermann-puccini.png

Puccini, der zu Lebzeiten umstrittene Komponist, ein umschwärmter Frauenheld, Liebhaber der guten Küche und Genießer schlechthin, war kein Mensch des kühlen Kopfs, sondern des warmen Herzens. Er war wie seine Musik: nie erhaben, sondern immer menschlich, nicht überirdisch, sondern irdisch wie die Genüsse, die er liebte – und Puccinis Leben und Schaffen ist eine Liebesarie, in der die Erfüllung ebenso vorkommt wie die Verzweiflung, und die Lüsternheit ebenso wie der Verzicht.

Wandern Sie mit Eva Gesine Baur in der schönen Toskana auf den Spuren Puccinis: In Lucca, wo er geboren wurde, in der bergigen Garfagnana, wo sich der inzwischen weltberühmte Komponist zurückzuziehen pflegte, und am Massaciuccoli-See, wo Puccini am längsten lebte, umgeben von seinen Autos, seinen Motorbooten und von einfachen Leuten, deren Gesellschaft er am meisten schätzte – und wo heute jedes Jahr die Puccini-Festspiele Millionen von Besuchern anziehen.

Erleben Sie den genialen Musiker; seine Heimat Toskana und die kulinarischen Schätze der beliebtesten Regionalküche Italiens. Weitere Informationen: www.randomhouse.de/bassermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.