EUROPAS HOHER NORDEN: 14.000 Besucher folgten Nils Landgren ans Meer

Enorme Begeisterung für JazzBaltica und den künstlerischen Leiter Nils Landgren: 14.000 Besucher feierten die 27. Ausgabe des internationalen Jazzfestivals, das am heutigen Sonntagabend (25. Juni) in Timmendorfer Strand-Niendorf zu Ende geht. Auch in diesem Jahr richtete Nils Landgren seinen Blick auf die baltische und regionale Jazzszene, aber auch darüber hin­aus.

Zu Gast waren JazzBaltica-bekann­te Musikergrößen wie Michael Wollny und Peter Weniger in span­nenden neuen Formationen und Powerfrauen des Gesangs wie Viktoria Tolstoy und Jasmin Tabatabai. Zu hören waren außerdem Bands, die sich auf geniale und spielerische Weise zwischen ver­schiedensten Musikstilen bewegten, etwa Jin Jim, Pixel oder das Tingvall Trio. Zudem stellte die NDR Bigband mit ihrem Pro­gramm »Watt about« ihren neuen Leiter Geir Lysne bei JazzBaltica vor. Ein Muss war auch die Dance Night, zu der in diesem Jahr die fünf Musiker von Mezzoforte einluden. Zum krönenden Abschluss spielt heute Abend die Monika Roscher Bigband auf, deren Auftritte auch inter­national längst Kultstatus erlangt haben. Neben den Konzerten in der Großen Halle der Evers-Werft gab es auch ein umfangreiches kostenfreies Programm auf verschiedenen Bühnen rund um den Niendorfer Hafen.

»Es ist uns gelungen, einen neuen Besucherrekord aufzustellen – ein fulminanter Abschied von Timmendorfer Strand-Niendorf. Jetzt blicken wir nach vorne, und ich freue mich, alle im kommenden Jahr auf unserem neuen Festivalgelände rund um den Kurpark in Timmendorfer Strand wiederzusehen. Alles bleibt anders!«, erklärt Nils Landgren.  Vom 22. Juni bis zum 24. Juni 2018 geht JazzBaltica rund um den Kurpark in Timmendorfer Strand an neuen Spielstätten direkt am Meer vor Anker. Weitere Informationen: www.shmf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.