Denk-mal50plus: »Zukunft statt Zocken!«

 
KesslerAm Donnerstag, dem 14. Januar, findet um 20.00 Uhr in der Flensburger St. Johanniskirche, Johanniskirchhof 22, eine öffentliche Forumsveranstaltung zum Thema »Zukunft statt Zocken! Was wir aus der Krise lernen müssen« statt.

Veranstalter ist die Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannis in Zusammenarbeit mit der Ökumenischen Arbeitsstelle Schleswig-Flensburg und der Zeitschrift Publik-Forum, vertreten durch dessen Chefredakteur und Buchautor Dr. Wolfgang Kessler, Oberursel. Wolfgang Kessler, der schon mehrfach in Flensburg auftrat und durch sein fundiertes ökonomisches Fachwissen und seine klare Analyse bestach, sucht vor allen Dingen das Gespräch mit dem Publikum. Weitere Informationen vermittelt Frau Pastorin Regina Franzen, Telefon 0461 – 62889. Mit dieser und weiteren Veranstaltungen für die Zeitschrift Publik-Forum auf Grund ihres Selbstverständnisses einen bundesweiten Dialog.

»Publik-Forum…zeigt einen kritischen Journalismus, der gegen Intoleranz, Konfessionalismus, Nationalismus, Militarismus, Liberalismus und alle anderen »Ismen« auf Menschlichkeit, auf Sinn und Werte baut. Publik-Forum…stimmt nicht in den allgemeinen Jammergesang über Stillstand und Reformblockade ein. Schuldzuweisung hilft nicht weiter. Wir suchen Lösungen, zeigen Beispiele. Positives Umdenken und konstruktives Aufbrechen ist unsere Sache. Publik-Forum…rüttelt wach, stellt neues Denken und neue Wege zur Diskussion, regt die Phantasie an und Publik-Forum…will, dass die kopfstehende Welt wieder auf die Füße kommt«, so das Profil des Verlags.
Weitere Informationen: www.publik-forum.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.