Denk-mal50plus: »Vernunft schlägt Gier!«

 
Denk-mal50plus: »Vernunft schlägt Gier!«Bestsellerautor Jürgen Roth zeigt in seinem bereits 2006 erschienenen Buch, wie ein engmaschiges Netzwerk aus hochrangigen Politikern, führenden Konzernchefs und toleranten Justizbehörden die Deutschland AG mit Methoden beherrscht, die eines Rechtsstaats unwürdig sind. Wer wen erpresst, wer die Drahtzieher anrüchiger Deals sind und warum die Justiz nicht ermittelt – dieses Buch enthüllt anhand bisher unbekannter Dokumente Gaunerkartelle, Korruptionsaffären und Verstrickungen von Ministern, Top-Managern und Staatsanwälten. Jürgen Roth enthüllt das dichte und für die Beteiligten äußerst profitable Geflecht von Abhängigkeiten zwischen hochrangigen Politikern, führenden Managern und Justizbeamten.

Horst Grenz, Leiter des Instituts50plus mit Sitz in Flensburg: »Wer jetzt die Debatte um die Veröffentlichung der Einkünfte aus Nebentätigkeiten sowie um die schamlose Erhöhung der Abgeordnetendiäten verfolgt, kann dem Autoren nur zurufen: Weiter so Herr Roth, gerade Abgeordnete sollten mehr Transparenz herstellen. Nur dann erkennen wir ihre Abhängigkeiten, können wir ihre Entscheidungen nachvollziehen!«

Das Institut50plus wies in den letzten Monaten auf folgende Buchtitel hin: Eberhard Görner, »Am Rande der Utopie«, Claus Fussek, »Im Netz der Pflegemafia«, Thich Nhat Hanh, »The Art of Power«, Hans Herbert von Arnim, »Die Deutschlandakte«, David Rothkopf, »Die Super-Klasse – Die Welt der internationalen Machtelite« sowie Loretta Napoleoni, »Die Zuhälter der Globalisierung« und der Chefredakteur der Zeitschrift Publik Forum, Wolfgang Kessler, stellt gar fest: »Die Bankenkrise beweist: Der Neoliberalismus ist gescheitert.« Mit der Rücknahme der Diätenerhöhung jedenfalls bewiesen einige wenige Politiker: »Vernunft schlägt Gier!« Weitere Informationen: www.instititut50plus.de und www.eichborn.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.