Denk-mal50plus: »Musik als Heilmittel«

 
Denk-mal50plus: »Musik als Heilmittel«Musik als Heilmittel geht im Orient auf eine alte Tradition zurück, auf die Heilmusik zentral-asiatischer Schamanen. Bereits seit dem 9. Jahrhundert nahm die Musiktherapie in den Spitälern des vorderen Orients den Rang einer regulären medizinischen Hilfsdisziplin ein. Musiktherapeut und Sufimeister Dr. Oruc Güvenc erforscht und dokumentiert seit mehr als 30 Jahren die Musikkultur zentral-asiatischer Turkstämme.

In den 70ern griff er die seit fast 1000 Jahre bestehende altorien-talische Musiktherapie auf und passte sie modernen Lebens-umständen an. Für ihn ist die Musiktherapie eng mit dem Sufitum verbunden, dessen Elemente sich ebenfalls in den Praktiken und Methoden dieser Therapie wiederfinden.

Die altorientalische Musiktherapie (AOM) basiert auf einem durch islamische Einflüsse entwickel-ten Tonsystem, dem Makam-System. Sie ist eine Behandlungs-methode mit direkter Wirkung auf die Organe und wird sowohl rezeptiv – hier wird der Musik nur zugehört – als auch aktiv in Form von Bewegung und Tanz ausgeübt. Ihre positive Wirkung stabilisiert und aktiviert das Immunsystem , kann akute und chronische Schmerzen lindern, die Konzentrations- und Lernfähigkeit steigern, negative Stimmungen aufhellen und Stress reduzieren.

Dieser Ratgeber bietet einen Überblick über die Wurzeln der Therapie, beschreibt die Art der Musik sowie ihrer Instrumente und geht auf den praktischen Nutzen durch ihre Anwendung im modernen Sinn nach Dr. Güvenc ein. Dank der 60-minütigen CD kann sich der Leser die faszinierende Musik des Orients direkt ins Wohnzimmer holen und ihre entspannende und wohltuende Wirkung auf Körper, Geist und Seele genießen. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.