Denk-mal50plus: Interessierte Frauen – eitle Männer?

 
Denk-mal50plus: Interessierte Frauen – eitle Männer?Wer gibt schon gerne zu, dass seine Hörfähigkeit nachlässt? Diese und andere Fragen motivieren Gerhard Wissler, Autor des bei Kösel erschienenen Buches »Wenn die Ohren müde werden«. Gern gibt er seine Erfahrungen als Mensch mit nachlassendem Gehör im Rahmen von Gesprächen, Vorträgen und Seminaren weiter.

Gerhard M. Wissler stellt in seinem Buch fest: Hörschwäche macht unsicher! Er ermutigt Betroffene konsequent darin, sich nicht unterkriegen zu lassen! Es hilft, die vermeintliche Schwäche als Chance für persönliche Veränderung zu begreifen, sie erfolgreich umzusetzen und dabei den Humor nicht zu verlieren. Mit Hinweisen zu Hörgeräten, Entspannungstechniken und mit vielen Beispielen für typische Alltagssituationen. Und er gibt noch einen zusätzlichen Tipp:

Fittness-Studios boomen. Kein Muskel, ein Gelenk, dem man nicht Gutes antun kann. An die Ohren hat bisher keiner gedacht. Dass auch sie auf besondere Weise trainiert werden können, das hat Gründe, die erst jüngst wissenschaftlich belegt worden sind. Hören besteht aus Verstehen und Verständnis. Nicht nur das Organ Ohr, sondern der gesamte Unterbau an Sinneswahrnehmungen machen unsere Hörfähigkeit aus. Die nimmt mit dem Alter nachgewiesenermaßen ab. Aber das liegt nicht nur an Erkrankungen, sondern auch an fehlendem Training der Sinne. Weitere Informationen: www.gerhard-wissler.de und www.institut50plus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.