Denk-mal50plus: »Die Ich-zuerst-Mentalität«

 Denk-mal50plus:  »Die Ich-zuerst-Mentalität«
Thich Nhat Hanh, Autor des Buches »The Art of Power«, erschienen im Herder Verlag, geht davon aus, dass die Ich-zuerst-Mentalität in unserer Kultur auf Macht zielt. Er glaubt, dass Macht uns das bringt, was wir am meisten wollen: Freiheit und Glück. Doch viele Menschen sind – trotz ihrer hohen Position – nicht glücklich und zufrieden. Sie fühlen sich getrieben, gestresst und immer unter Druck. Die innere Kraft geht verloren und die Macht macht sich nur an Äußerlichkeiten fest. Thich Nhat Hanh nimmt diese Situation ernst. Er beschreibt fünf Quellen einer Macht, die natürliche Autorität und gelassene Führung beinhaltet: Glauben und Vertrauen, Hingabe, Einsicht, Achtsamkeit und Konzentration. Menschen, die Zugang zu diesen Quellen haben, sind nicht nur in ihrem Kraftzentrum – sie fühlen sich auch glücklich. In der Kunst, mit Macht richtig umzugehen, liegt so der Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Weitere Informationen: www.herder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.