Denk-mal50plus: »Achtsamkeit, Vertrauen und Partizipation«

 
Denk-mal50plus: »Achtsamkeit, Vertrauen und Partizipation«>»Der Wunsch nach Orientierung und Kontrolle gehört zu den seelischen Grundbedürfnissen, Wer aber nur auf Kontrolle setzt, erreicht häufig das Gegenteil dessen, was er sich wünscht: Das Leben wird nicht sicherer, sondern angstbesetzter«, so Bernd Sprenger, Autor des Buches »Die Illusion der perfekten Kontrolle«, erschienen im Kösel Verlag, München.

Bernd Sprenger verfolgt diese Paradoxie an vielen Beispielen und zeigt eindrucksvoll, dass weniger Kontrolle zu mehr Sicherheit im Leben führen kann. »Die Idee, alle Lebensbereiche im Griff haben zu können, ist gefährlich. Oft genug führt sie gerade zu ihrem Gegenteil: nachlassendes Engagement der »Kontrollierten«, Gefühle der Hilflosigkeit bis hin zu Burn-out. Das engagiert geschriebene Buch habe ich mit Gewinn gelesen. Es zeigt den Ausweg aus der Kontrollillusion: Achtsamkeit, Vertrauen und Partizipation sind für alle Bereiche sozialer Tätigkeit, von der Psychotherapie bis zur Unternehmensführung, bedeutsam «, urteilt Prof. Dr. Arist von Schlippe, Inhaber des Lehrstuhls für Führung und Dynamik von Familienunter-nehmen an der Universität Witten/Herdecke. Weitere Informationen: www.koesel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.