David Servan-Schreiber: »Das AntiKrebsbuch«

 
David Servan-Schreiber: »Das AntiKrebsbuch«Als David Servan-Schreiber vor 15 Jahren an einem Gehirntumor erkrankte, schöpfte der ehrgeizige junge Hirnforscher alle Methoden der Schulmedizin aus, um wieder zu gesunden. Erst nach einem Rückfall vertiefte er sich in die neueste Forschung zu alternativen Behandlungsansätzen. Was er herausgefunden hat, kommt »einer wissenschaftlichen Revolution« gleich, so die französische Zeitung Le Figaro. Servan-Schreiber erklärt, wie durch bestimmte pflanzliche Wirkstoffe, durch Ernährung und Veränderung des Lebensstils das Immunsystem wirksam unterstützt werden kann – und verbindet so persönliche Erfahrung und Forschungsreport zu einem unverzichtbaren Werk für Kranke wie Gesunde.

»Die wissenschaftliche Schulmedizin«, so der Mediziner Dr. med. Georg Kneißl, »versteht sich als Feuerwehr. Sie rückt mit dem großen Löschzug und mit schwerem Gerät an, wenn der Brand bereits den Dachstuhl durchschlägt«.

Und er stimmt seinem Kollegen David Servan-Schreiber zu, indem er feststellt:»Jede Erkrankung hat ihren Grund und jede hat ihre Entstehungsgeschichte, keine Krankheit wird vom Himmel geschickt oder entsteht durch Zufall.« Horst Grenz, Leiter des Flensburger Instituts50plus urteilt: »Dieses Buch ermöglicht tiefere Einsichten in die alternative Medizin – übrigens ein Plädoyer für ein sinnvolles ebeneinander beider Schulen«. Weitere Informationen: www.kunstmann.de und www.institut50plus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.