David Rothkopf: »Es ist gelungen, gestaltende Politik aus dem Zentrum der Macht zu vertreiben«

 
riemann-machteliten.JPGDavid Rothkopf veröffentlicht in seinem Buch »Die Super-Klasse – Die Welt der internationalen Machtelite« einen Insiderbericht über Motive, Dynamik und Wirkung der 6000 Supermächtigen – eine fragwürdige Elite, die sich demokratischer Willensbildung weitgehend verschließt.

Jeder von ihnen ist einer aus einer Million Menschen. 6000 Supermächtige ragen aus der Weltbevölkerung von 6 Milliarden heraus. Sie führen Regierungen, leiten internationale Konzerne, Finanzkonglomerate, Medien, Religionen und in der Unterwelt die gefährlichsten kriminellen und terroristischen Organisationen. Sie bilden die internationale Superklasse und prägen unsere Zeit.

Mehr als jede andere Gruppe hat die Superklasse von der Globalisierung profitiert. Noch nie verfügte sie über so viel Macht und Vermögen. Fühlen sich ihre Angehörigen inzwischen einander stärker verbunden als ihrer Nationalität? Ist ihr Einfluss hauptverantwortlich für die Schere, die sich zunehmend zwischen Arm und Reich auftut? Was passiert hinter den Türen des Davoser Weltwirtschaftstreffens und was in den Konzernjets 10.000 Meter über der Erde? Wer bestimmt die Regeln für eine Klasse, die jenseits aller Landesgesetze operiert?

Auf der Basis zahlreicher Exklusivinterviews und seiner langjährigen persönlichen Erfahrungen mit der Machtelite lüftet David Rothkopf den Schleier der extrem Privilegierten, über die wir umso weniger wissen, je mehr sie unser Leben bestimmen. Rothkopf zeigt, wie in zunehmendem Maße eine kleine Gruppe aus dem Hintergrund Entscheidungen größter Reichweite trifft und wie es dem Wirtschafts- und Finanzsektor gelungen ist, die gestaltende Politik aus dem Zentrum der Macht zu vertreiben. David Rothkopf, ehemaligen Mitglied der Clinton-Administration,
vermittelt Einblicke in die Chefetagen des globalen Machtapparats. Sachkenner bescheinigen dem Autor eines der faszinierendsten politischen Sachbücher der letzten Jahre und eines der wichtigsten geschrieben zu haben. Weitere Informationen:www.institut50plus.de und www.randomhouse.de/riemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.