Lothar Zenettis: »Gebete, Liedtexte und Denkanstöße, die treffen und herausfordern«

Es liegt etwas in der Luft, etwas wie Frühling und neues Leben. Was wir im Wechsel der Jahreszeiten in der Natur wahrnehmen, kann uns zum Bild für die Wege und Wandlungen des Lebens, für unsere Ängste und Hoffnungen werden. Diesen Menschenweg ist Jesus mit uns gegangen, so glauben die Christen. Und so dürfen wir immer, gerade auch in den dunklen, winterlichen Zeiten des Glaubens, aus der Hoffnung leben, dass neues Leben aufbricht und österlich in uns erblüht.

Die Texte Lothar Zenettis begleiten durch die Zeiten der Besinnung, Umkehr und Passion. Sie führen zu den großen Festen des neuen Lebens, Ostern und Pfingsten, und bis weit in das Jahr hinein und werden so zu Worten der Hoffnung für den eigenen Lebens- und Glaubensweg. Weitere Informationen: www.gruenewaldverlag.de

Denis Scheck und Eva Gritzmann betreiben komische, kenntnisreiche und vor allem kulinarische Geschlechterforschung

Ist unsere Ernährung wirklich uni-sex? Der Literaturkritiker Denis Scheck und die Ärztin Eva Gritzmann betreiben komische, kenntnisreiche und vor allem kulinarische Geschlechterforschung. Köstlich bis zur letzten Seite.

Brust oder Keule? Wurst oder Käse? Pils oder Prosecco? Die meisten Bücher über Essen und Trinken ignorieren den Unterschied zwischen den Geschlech-tern. Doch Männer und Frauen schmecken, kochen und bestellen bewiesenermaßen anders. Deshalb begeben sich Eva Gritzmann und Denis Scheck auf einen lustvoll-lehrreichen Streifzug durch die Esskultur, befragen Winzerinnen nach Frauenweinen, wollen von Metzgerinnen wissen, was in die Wurst kommt, und von Jan Weiler, was »eine dumme Salat« ist. Berühmte Köche wie Ferran Adrià, Jamie Oliver, Vincent Klink und Johanna Maier, Hirnforscher und Aromaforscherinnen, aber auch interessierte Laien wie Alice Schwarzer oder Hella von Sinnen sprechen über den kleinen Unterschied beim Essen und Trinken.

Mit Hilfe unerschrockener Selbstversuche und Exkurse in Literatur und Medizin gehen Gritzmann und Scheck solch zentralen Fragen nach wie: Ist Fleisch das Gemüse des Mannes? Warum konnte die Schlange Eva mit frischem Obst verführen? Weshalb schmeckt es Männern bei Mutti am besten? Sie & Er serviert kundige, köstliche und originelle Antworten mit ausreichend Biss für Feingeister und Feinschmecker zugleich. Weitere Informationen: www.berlinverlage.com

Gerstenberg-Verlag: »Der Garten der Künstlerin«

Künstlerinnen betrachten Gärten mit ganz eigenem Blick. Für sie ist ein Garten nie nur ein Stück Land, immer steht er stellvertretend für Natur ganz allgemein. Und immer ruft er ein Bild vom Paradies in ihnen wach. Wie unterschiedlich die Sichtweisen von Künstlerinnen sein können, zeigt Charlotte Seeling in ihren sensiblen, das Wesentliche erfassenden Por-träts, die jede einzelne vorm inneren Auge der Leserin lebendig werden lassen.

„In 33 Porträts – von Jenny Holzer bis Marina Abramovic‘ – gelingt eine sen-sible Annäherung an das besondere Verhältnis von Künstlerinnen zu ihrem Garten“, so urteilt die Zeitschrift Brigitte.

Charlotte Seeling, geboren 1941, ist von Beruf Journalistin. Neben ihrer Tätigkeit als Chefredakteurin u.a. bei Vogue, Cosmopolitan und Marie France hat Charlotte Seeling stets auch als freie Autorin gearbeitet. In Tirol legte sie ihren ersten eigenen Garten an. Corinne Korda, geboren 1963, arbeitete zunächst in Frankreich als Journalistin, bevor sie sich auf Garten- und Porträtfotografie spezialisierte. Carina Landau, geboren 1967, studierte in Paris und London Filmwesen und arbeitet heute als Fotografin und Autorin. Weitere Informationen: www.gerstenberg-verlag.de

Patmos Verlag: »C. G. Jung – Ausgewählte Schriften«

Die Tiefenschichten der Psyche bestimmten unser Denken, Fühlen und Handeln – gerade in unserer technisierten Welt wird ein ganzheitliches Menschenbild immer wichtiger. Die renommierten Jungianerinnen Verena Kast und Ingrid Riedel versammeln in diesem Band die wichtigsten Texte des bedeutenden Tiefenpsychologen. Ihre Auswahl zeigt: C. G. Jungs Psychologie hat über die Zeit nichts von ihrer Aktualität eingebüßt.

Wer sich intensiver mit C.G. Jung auseinandersetzen möchte, findet in dem Buch von Murray Stein »Landkarte der Seele« weitere grundsätzliche Anregungen. Der Jungianer Murray Stein führt allgemeinverständlich in die Analytische Psychologie C. G. Jungs ein. Er erklärt die wichtigsten Konzepte, etwa kollektives Unbewusstes, Archetypen, Komplexe, Persona, Schatten, Selbst und Individuation. Murray Stein bietet Orientierung für alle, die sich mit den Tiefenschichten der Seele auseinandersetzen möchten. Weitere Informationen: www.patmos.de

»Die neue Allianz von Naturheilkunde und Onkologie«

Jede Minute wird in Deutschland die Diagnose Krebs gestellt: Im Jahr 2010 werden rund 450.000 Menschen an einem bösartigen Tumor erkranken. Bis zu 90 Prozent der Krebspatienten suchen – zusätzlich zu ihrer onkologischen Behandlung – Hilfe bei traditionellen Naturheilverfahren. Doch die meisten von ihnen erzählen ihrem Arzt nichts davon, weil sie seine Ablehnung fürchten.

Das kann fatale Folgen haben: Der falsche Einsatz von Heilkräutern oder Vitaminen führt zu massiven Störungen oder gar Versagen der Krebstherapie. Manchmal wird mit wirkungslosen Verfahren auch nur die Verzweiflung der Betroffenen ausgenützt. Das ändert sich jetzt: Dieses Buch zweier Praktiker der Integrativen Onkologie erklärt, wie Naturheil-kunde und Schulmedizin sinnvoll miteinander kombiniert werden können, welche Verfahren seriös sind und worauf man bei der Anwendung achten muss. Es belegt außerdem mit wissenschaftlichen Studien, welche Erfolge bei Patienten mit dieser neuen Allianz bereits erzielt werden konnten. Weitere Informationen: www.zs-verlag.com

»Marco Bülow deckt auf, wie Abgeordnete zu vorgegebenen Entscheidungen gedrängt werden«

Wie viel Einfluss haben die Mitglieder des Bundestags eigentlich noch? Marco Bülow, SPD-Bundestags-abgeordneter, bricht erstmals das Schweigen der deutschen Parlamentarier. Er deckt auf, wie Abgeordnete zu vorgegebenen Entscheidungen gedrängt werden, wie mächtige Lobbyisten Abstimmungen immer stärker beeinflussen und wie die Medien Politik machen.
Anhand konkreter Beispiele zeigt der Autor, wie (übersteigerte) Fraktions-disziplin und Regierungshandeln die Vertreter des Volkes oft zu hilflosen Randfiguren degradieren, die Beschlüsse und Gesetzesvorlagen nur noch abnicken. Bülows Insiderbericht zeugt von einer handfesten Krise der parlamentarischen Demokratie. Er ruft zum Widerstand auf. Politiker müssen selbst vorangehen, mutiger werden und die Macht in die Mitte des Parlaments zurückholen. Weitere Informationen: www.ullsteinbuchverlage.de

Katja Kipping: »Stromlinienförmige Politiker, die sich dem Einfluss von Lobbyisten beugen.«

Zu lange hat die Politik den Markt gewähren lassen – und darüber den Glauben an die eigene Gestaltungs-kraft verloren. Das Resultat: stromlinienförmige Politiker, die sich dem Einfluss von Lobbyisten beugen. Kein Wunder, dass das Vertrauen der Bürger in unsere Demokratie sinkt.

Die junge Politikerin Katja Kipping unterzieht die eigene Zunft einer kritischen Analyse und zeigt auf, wie die Volksvertreter zur Schwächung der Demokratie beitragen: durch Gesetze wie Hartz IV, welche Ausgrenzung und Armut befördern. Kippling ruft zur Wiederbelebung der politischen Kultur und mehr Teilhabe an demokratischen Prozessen auf. Sie will wieder Lust an poltischem Engagement entfachen. Denn Demokratie muss wieder erlebbar gemacht werden, damit sich der soziale Spalt, der sich durch Deutschland zieht, nicht noch weiter vertieft. Weitere Informationen: www.ullsteinbuchverlage.de

Daniel Goleman: »Nur mit ökologischer Intelligenz werden wir die beispiellosen Herausforderungen unserer Zeit bewältigen.«

Umweltgerecht leben ist möglich. Und wir können unseren Wohlstand wahren – doch nur mit ökologischer Intelligenz. Der Schlüssel zu einer lebenswerten Zukunft liegt bei uns Verbrauchern. Wir dürfen kaufen, was die Umwelt schont, und müssen boykottieren, was sie belastet. So verändern wir die Wirtschaft und retten unseren Planeten.

Daniel Goleman ist Psychologe und arbeitete als Journalist bei der „New York Times“ und „Psychology Today“, bis er 1995 mit „Emotionale Intelli-genz“ den internationalen Durchbruch schaffte. Heute ist er als Unterneh-mensberater tätig. Weitere Informa-tionen: www.droemer-knaur.de

»Der Mann, der am 9. November 1989 dieses historische Ereignis mit einer beiläufigen Bemerkung auslöste …«

Mauerfall und Grenzöffnung – der Mann, der am 9. November 1989 dieses historische Ereignis mit einer beiläufigen Bemerkung auslöste, rollt die Geschehnisse der letzten Tage der DDR noch einmal auf. Günter Schabowski gehörte damals zum innersten Zirkel der Macht. Deut-licher und früher als alle anderen SED-Funktionäre hat er jedoch öffentlich mit seiner Vergangenheit gebrochen und sich zu Mitverant-wortung und moralischer Schuld bekannt.

Schonungslos offen berichtet er im Gespräch mit Frank Sieren, wie engstirnig, bürokratisch und unprofessionell die DDR-Führungsriege dachte und handelte, und welch abgrundtiefe Distanz zwischen Regierenden und Bürgern bestand. Die unsentimentale Bilanz eines Mannes, der klar formuliert, warum der Traum vom Sozialismus scheiterte, und gleichzeitig mit dem scharfen Blick des Außenseiters die Schwächen der westdeutschen Demokratie offenlegt. Weitere Informationen: www.ullsteinbuchverlage.de

»Ein Netzwerk mittelmäßiger Eliten droht uns zugrunde zu richten. Es sind dieselben …«

Ein Netzwerk mittelmäßiger Eliten droht uns zugrunde zu richten. Es sind dieselben, die uns seit Jahr und Tag einreden, dieses Land sei am Ende, damit sie ihr Ideal einer Wirtschaft ohne Regeln besser durchpeitschen können – dabei haben sie die Zustände selbst verursacht, die sie so lauthals beklagen.

Es sind die Führungskräfte aus Politik und Publizistik, aus Wissenschaft und Wirtschaft, und sie sind rücksichtslos zerstörerisch. Albrecht Müller beschreibt, wie das Netzwerk des Mittelmaßes funktioniert, benennt die Verantwortlichen, enthüllt ihre Motive und belegt die Strategie, der sie folgen. Damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben. Weitere Informationen: www.droemer-knaur.de