Nadia Domaso, Eat better not less

Mit Superfood ist gesunde Ernährung immer auch unglaublich lecker und genussvoll. Das hat die Foodbloggerin Nadia Damaso schon mit ihrem ersten Bestseller gezeigt. Nun hat sie ihr zweites Kochbuch geschrieben. ,Darin nimm die Foodbloggerin Sie mit auf eine lange kulinarische Reise durch die Welt. Das Buch präsentiert Rezepte für Superfood, inspiriert von reichhaltigen kulinarischen Kulturen aus der ganzen Welt.

Die erfolgreiche Food-Bloggerin Nadia Damaso - auf der Social-Media-Plattform Instagram folgen ihr bereits 170000 User - ist 21 Jahre jung, kommt aus dem Engadin und landete mit ihrem ersten Kochbuch »Eat Better Not Less« bereits einen Bestseller. Für ihr zweites Buch trägt sie die Überzeugung, dass gesunde Ernährung genauso lecker ist wie herkömmliche Ernährung, nun in die Welt hinaus und stellte sie im Kontakt mit anderen kulinarischen Kulturen auf die Probe.

Ihre Reise führt Nadia Damaso durch: Südamerika, Indien, Asien, den Mittlerer Osten, Marokko und auch die Schweiz. An all diesen Orten hat sie sich von den lokalen Spezialitäten inspirieren lassen und auf Basis typischer Produkte viele kreative Rezepte entworfen. Dabei hat sich gezeigt: Das Konzept »Eat Better Not Less«, das Nadia Damaso als Leitfaden dient, ist nicht bloss eine Art sich zu ernähren, sondern ein Lifestyle, der sich überall leben lässt.

Eingebettet werden die Rezepte von kurzen Geschichten über persönliche Erfahrungen und Begegnungen, die Nadia Damaso während ihren Reisen gemacht hat. Die atemberaubenden Landschaftsbilder im Buch versetzen Sie sofort an den Ort des kulinarischen Geschehens. Grosszügig mit Fotos illustriert sind auch die Rezepte selber, Geschmäcke und Gerüche werden beinahe physisch erlebbar.

Es geht Nadia Damaso jedoch nicht darum, die lokale Küche der jeweiligen Länder genau wiederzugeben. Eher verarbeitet sie die Gewürze und Lebensmittel, die vor Ort erhältlich sind, in ihrem ganz eigenen, experimentellen Koch-Stil. Dazu gibt sie jeweils auch Optionen für saisonale und lokale Zutaten an, damit diese Superfood-Rezepte immer und überall nachgekocht werden können.

Wie schon bei ihrem ersten Buch »Eat Better Not Less« richtet sich Nadia Damaso auch mit den Rezepten in diesem Kochbuch nach einem einfachen Grundsatz: Gesunde Ernährung kann genauso lecker und vielfältig sein wie herkömmliche Ernährung. Ausserdem sind ihre Rezepte immer leicht zuzubereiten und inspirieren dazu, eigene Rezepte mit gesundem Superfood zu kreieren. Weitere informationen: www.at-verlag.ch

Jarmo Pitkänen, Flavours and Forms from Kuusamo Lapland

Unerschöpflich ist seine Kreativität und professionelle Leidenschaft, wenn es um die Erlebnisgastronomie in der finnischen Tundra von Kuusamo und im Studiorestaurant Tundra geht. Ein Besuch bei Jarmo Pitkänen - Ceramicartist und Chef de cuisine - ermöglicht seinen  Gästen besondere kulinarische und ästhetische Erfahrungen. Jarmos vielfältige und weltweite berufliche Erfahrungen, verbunden mit dem reinen Geschmack der nördlichen Natur, bilden die Grundlagen seiner Gastronomie.

Wer aus der Distanz einen Vorgeschmack auf seine Küche erleben möchte, findet in seinem Buch »Flavours and Forms from Kuusamo Finland«, erschienen im Bookwell Verlag Porvoo, zahlreiche Anregungen in Bild und Wort (Finnisch, Englisch).

Jarmo Pitkänen verbindet zudem in seinen keramischen Arbeiten Tradition und Moderne, um eine gastronomische Atmosphäre zu schaffen, die seinen Gästen aus aller Welt einem Besuch in dieser einzigartigen Landschaft bleibende Sinneserfahrungen ermöglicht. Wenn Jarmo über seine berufliche und persönliche Zukunft nachdenkt, wünscht er sich, dass die Landschaft von Kuusamo bleibende Eindrücke hinterlässt und sein Studiorestaurant Tundra ein besonderer Ort der Begegnung, der Inspiration und  der Entschleunigung sein kann.  Weitere Informationen: www.tundra.fi
 

Sarah Wiener, Zukunftsmenü – Was ist unser Essen wert

Kaum ein Spitzenkoch nimmt es auf diesem Gebiet mit Sarah Wiener auf: Ihr Engagement für bodenständige und nachhaltige Nahrungsproduktion, für Achtsamkeit und Genuss beim Essen ist hochaktuell. Sie überzeugt durch ihr Wissen in Gesundheitsfragen sowie über die zerstörende Wirkung der Industrienahrung. Vor allem aber lässt ihr ausgeprägter Sinn für das Kostbare unserer heimischen Produkte, für frisch gekochte und gemeinsam verzehrte Mahlzeiten den Leser Kochkultur und Genuss wiederentdecken. Ein wertvoller und wichtiger Beitrag für mehr Lebensfreude und achhaltiges Essen. Weitere Informationen: http://www.randomhouse.de

Jürgen Dollase, Ganzheitlicher Genuss – die Zukunft des Essens Pur, präzise, sinnlich

Wir brauchen eine neue Küche: mehr Achtung vor den Produkten, mehr Präzision im Umgang mit ihnen und eine neue kulinarische Sensibilität. Im dritten Band seiner viel beachteten Trilogie setzt sich Jürgen Dollase kritisch mit aktuellen Themen wie Überwürzung und Denaturierung von Produkten, Überernährung, mangelnde Resteverwertung und Industrialisierung des Geschmacks auseinander. Daraus ergibt sich ein innovatives, ganzheitliches Küchenkonzept: ein anderer Umgang mit den kulinarischen Ressourcen, geprägt von Sorgfalt, Klarheit und gleichzeitig faszinierender Modernität und Sinnlichkeit. Diesen radikal neuen, sensorisch durchdachten Ansatz führt er in über 50 Rezepten vor, etwa einer »Tomatensuppe ohne Zutaten«, einem »Ragout von Kerngehäusen mit gerösteten Kernen, Frischkäse und Rosinen« oder einem »Huhn mit Huhn«. Ausserdem zeigt er, wie das Konzept auf Gastronomie und Handel übertragbar ist.

Jürgen Dollase studierte Kunst, Musik und Philosophie, war von 1970 bis 1983 professioneller Rockmusiker, danach als Autor und Produzent tätig, mit zunehmendem Interesse am Kochen. Seit 1999 Arbeit für die »F.A.Z.«, später auch »F.A.S.«, , »Feinschmecker«, »Port Culinaire« und »Fine - European Wine Magazine «. Autor zahlreicher Bücher zu kulinarischen Themen. Weitere Informationen: www.at-verlag.ch

Daniel Galmiche, Das Brasserie Kochbuch

Vom Käsesoufflé bis zur Entenrillettes, von der Bouillabaisse bis zur Tarte Tatin - hier finden Sie all die berühmten Gerichte, die wohl jeder kennt. Vielen dieser Klassiker hat Daniel Galmiche seinen unverwechselbaren Stempel aufgeprägt. In dieser fantastischen Rezeptauswahl gesellen sich ein fruchtiger Risotto, Moules marinières mit Zitronengras und Chili und eine Crème caramel mit Kaffee zur traditionellen Zwiebelsuppe, zu Cassoulet und Boeuf bourguignon. Und das Schönste daran ist: Man merkt diesem Kochbuch nicht an, dass es ein Sternekoch verfasst hat. Es ist klar, einfach und verständlich geschrieben und enthält eine Fülle anregender Rezepte, mit denen Sie sich im Nu eine französische Brasserie nach Hause holen können. Weitere Informationen: http://www.gerstenberg-verlag.de

Murielle Rousseau, À table

Murielle R. Rousseau-Grieshaber, geb. 1966 bei Paris, Studium der Romanistik und Germanistik. Inhaberin einer Agentur für Pressearbeit. Ihr erstes Kochbuch bei Gerstenberg, À table! wurde mit dem Gourmand World Cookbook Award als Best of the World French Cuisine Books 2007 ausgezeichnet. Murielle Rousseau kocht regelmäßig nach Rezepten aus ihren Büchern À table, La vie en rose und Partie de campagne in der SWR-TV-Sendung Kaffee oder Tee.

Für Murielle Rousseau war ihre Großmutter "die beste Köchin der Welt". Zur Erinnerung an sie und an ihren Vater hat die gebürtige Pariserin 75 französische Familienrezepte zusammengetragen, von Suppen und Vorspeisen bis zu Desserts. Hinzu kommen Kindheitserinnerungen der Autorin, in denen eine Welt lebendig wird, in der sich fast alles ums Essen dreht.

"Der sympathische Bericht vom Savoir-vivre einer normalen französischen Familie wird mit ebenfalls normalen Rezepten illustriert sowie mit Privatfotos und Illustrationen aus jener Welt, in der Jacques Tati als Briefträger mit dem Fahrrad unterwegs war." Wolfram Siebeck im ZeitMagazin. Weitere Informationen: http://www.gerstenberg-verlag.de

 

Watch Full Movie Warriors of the Dawn (2017)

Genießen ohne Alkohol – Eine kulinarische Entdeckungsreise. Gutes Essen. Und dazu den passenden Wein. Oder auch das passende Bier. Das ist in unserer Restaurantkultur eine Selbstverständlichkeit! Die gut durchdachte Speisebegleitung ohne Alkohol ist dagegen leider immer noch eine Seltenheit. Warum eigentlich? Nicole Klauß präsentiert in ihrem Buch eine kulinarische Entdeckungsreise mit jeder Menge delikater wie alkoholfreier Alternativen zum Essen: Gelungene Pairings ohne Prozente, Dos and Don’ts und die Rezepte und Gewürze, die aus einem Klassiker wie Wasser, Saft oder Tee einen hervorragenden Essensbegleiter machen können. Denn: Ohne ist das neue Mit! Weitere Informationen: https://www.westendverlag.de/

Vegetarisch mit Liebe

Vetarische Lieblingsküche. Ausgehend von der Hauptzutat werden hier vegetarische Gerichte gezaubert: Egal ob es sich um einen Bund Karotten vom Bauernmarkt, Äpfel aus dem Garten oder einen Zwei-Kilo-Blumenkohl aus der Ökokiste handelt. Zudem gibt es Tipps, wie man die Speisekammer richtig bestückt, glutenfreie und vegane Optionen sowie Ideen, verschiedene Zutaten raffiniert zu kombinieren. Nicht zuletzt durch seine atemberaubende Gestaltung und den übersichtlichen Aufbau ist "Vegetarisch mit Liebe" die kulinarische Inspirationsquelle, die Sie immer wieder gern zur Hand nehmen werden! Weitere Informationen: http://www.randomhouse.de

:

Sasa Noel & Heike Grein, Foodtruck Kitchen

Food Trucks begeistern die Menschen auf der ganzen Welt. Die rollenden Küchen bringen internationale, mit Stolz und Leidenschaft gekochte Gerichte da hin, wo das Essen am besten schmeckt: unter freiem Himmel direkt zu den Menschen. Ob Pakoras, vegane Cevapcici, Churros oder Pulled Pork Burger - Food Trucks verkaufen eine Vielfalt an Köstlichkeiten für alle, die gutes, unkompliziertes Essen aus der Hand lieben. So verschieden wie die mit viel Aufwand umgebauten, liebevoll dekorierten Trucks sind auch die Biografien ihrer Macher. Oft Quereinsteiger, die einen gut bezahlten Job an den Nagel gehängt und Sicherheit gegen Abenteuer eingetauscht haben. Mit ihrem Mut und ihrer Leidenschaft sind sie Pioniere einer neuen, dynamischen und völkerverbindenden Esskultur. Eine Hommage an die schönen Trucks, ihre mutigen Betreiber und eine weltoffene Lebensart. Weitere Informationen: http://www.at-verlag.ch

Vegetarisch italienische Klassiker

«Vegetarische italienische Klassiker, kreativ und modern interpretiert, alle Rezepte einfach und leicht nachzukochen.»
Ars Medici Dossiers

In der italienischen Küche haben vegetarische Gerichte eine lange Tradition. Von der Sonne verwöhnte Tomaten, unzählige Gemüsesorten und würzige Kräuter sorgen für eine unermessliche Aromenvielfalt. Wie abwechslungsreich und fantasievoll die vegetarische italienische Küche sein kann, zeigen 70 Rezepte aus dem kleinen, liebenswerten Restaurant »La Monella« in der Hamburger Innenstadt. Dazu erzählen Katia Veronio und Carmelo Callea, die das Restaurant gemeinsam führen, aus ihren kulinarischen Erinnerungen, ihrem Restaurantalltag und der italienischen Küchentradition. Vegetarische italienische Klassiker, kreativ und modern interpretiert, alle Rezepte einfach und leicht nachzukochen. Dazu Informationen zur vegetarischen italienischen Küche und Fotos, die zum Schwelgen in echt italienischen Genüssen einladen. Weitere Informartionen: http://www.AT-Verlag.ch