Indien – Die Geheimnisse des Ganges

Für gläubige Hindus ist der Ganges eine lebendige Gottheit. Seinem Wasser wird heilende Wirkung zugeschrieben. In ihm zu baden, reinigt von den Sünden und an seinen Ufern in Varanasi zu sterben, verheißt der Mühsal der Wiedergeburten zu entkommen und direkt ins Nirwana einzugehen. Doch Ganga ist nicht nur heilig, sondern für viele auch Lebensgrundlage. Da sind die Bewohner der Sundarbans im Mündungsdelta, die von ihrem Fisch leben. Die Bildhauer in Kalkuttas Handwerkerviertel Kumortuli, die aus ihrem Schlamm Götterstatuen schaffen. Und die Bootsleute, die ihren Lebensunterhalt mit Fährdiensten verdienen. Und nicht zuletzt ist der Ganges eine unentbehrliche Lebensader, die hunderte Millionen von Menschen mit Wasser versorgt und vor allem in Bangladesch auch ein wichtiger Verkehrsweg ist.

Das Buch folgt dem Verlauf des Ganges von seiner Quelle im Gaumukh-Gletscher bis in das Mündungsdelta im Golf von Bengalen und besucht dabei vor allem die als heilig geltenden Pilgerstätten an seinen Ufern. Es sind Orte, deren Namen jeden Hindu sofort aufhorchen lassen: Gangotri am Fuße schneebedeckter Himalayagipfel, Haridwar, wo Gläubige zu zigtausenden Gangas Geburtstag Jayanthi feiern. Varanasi, wo an den Verbrennungsghats die Angehörigen darauf warten, die Asche der Verstorbenen dem Fluss zu übergeben. Kalkutta, wo hinduistische Ringer am Ufer des Flusses in Arenen aus getrocknetem Gangesschlamm rituelle Kämpfe austragen. Ein Bildband, der tief in das Herz und die Seele Indiens schaut und einen Mythos greifbar macht. Weitere Informationen: www.verlagshaus.com

Michelle Obama, Becoming – Finde deine innere Stimme

Michelle Obama ist eine der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als erste afro-amerikanische First Lady der USA trug sie maßgeblich dazu bei, das gastfreundlichste und offenste Weiße Haus zu schaffen, das es je gab. Sie wurde zu einer energischen Fürsprecherin für die Rechte von Frauen und Mädchen in der ganzen Welt, setzte sich für einen dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben ein und stärkte außerdem ihrem Ehemann den Rücken, während dieser die USA durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns noch ein paar lässige Dance-Moves, glänzte beim „Carpool Karaoke“ und schaffte es obendrein auch, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien.

In diesem Buch erzählt sie nun erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin und leitende Angestellte, von der nicht immer einfachen Zeit als berufstätige Mutter sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und dem Leben ihrer Familie im Weißen Haus. Gnadenlos ehrlich und voller Esprit schreibt sie sowohl über große Erfolge als auch über bittere Enttäuschungen, den privaten wie den öffentlichen. Dieses Buch ist mehr als eine Autobiografie. Es enthält die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, deren Geschichte uns zeigt, wie wichtig es ist, seiner eigenen Stimme zu folgen. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

Zainab Salbi, Freedom is an inside job

1969 in Bagdad geboren, verlebte eine glückliche Kindheit, bis Saddam Hussein ihren Vater zu seinem persönlichen Piloten ernennt. Die Familie, die bis dahin ein freizügiges, weltoffenes Leben führte, gehörte fortan gegen ihren Willen zur engsten Entourage um den Diktator.

Mit 19 gelang Zainab Salbi die Flucht nach Amerika. Sie studierte und gründete »Women for Women International« – eine Organisation, die sich weltweit um Frauen in Kriegsgebieten kümmert. Heute lebt sie in New York. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

Kösel Verlag: Von Liebe, Stress und Trennung

Der Kösel-Verlag wendet sich an wertorientierte Menschen und gliedert sich in die Themenbereiche
Psychologie, Leben mit Kindern und Religion ...

Wir alle wissen seit Langem: Frauen sind anders. Dass dies aber auch für das Thema Stress gilt, ist neu. Frauen stecken in einem delikaten Zwiespalt: Sie sollen festgelegten Erwartungen entsprechen und dabei ganz sie selbst sein. Sie sollen ihren Körper lieben, während ihnen tagtäglich suggeriert wird, dass er nicht schlank, fit und sexy genug ist.

Sie sollen sich voll entfalten, während sie bereits 110 Prozent geben und dafür kaum Wertschätzung erfahren. Aus all dem resultiert: Stress. Die Zwillingsschwestern Emily und Amelia Nagoski zeigen in diesem wegweisenden Buch - untermauert von neuesten wissenschaftlichen Fakten -, wie Frauen den typisch weiblichen Burnout-Fallen entkommen und innere Ausgeglichenheit finden.

Trennung ist nicht gleichbedeutend mit Scheitern. Eine Partnerschaft zu beenden, kann auch eine Chance für einen neuen Anfang sein. Die Frage lautet daher nicht: Wer hat Schuld? Sondern: Wie können wir uns so trennen, dass sich niemand als Verlierer fühlt?

Dass Kinder nicht ihre Eltern verlieren oder zwischen die Fronten geraten? Der erfahrene Paarberater Mathias Voelchert gibt in diesem Buch eine Fülle von Tipps und Anregungen an die Hand, um diesen Prozess positiv und erfolgreich zu gestalten. Dafür braucht es vor allem Ehrlichkeit, gegenseitige Achtung und Wertschätzung des gemeinsam Erlebten. Dann kann aus Liebe Freundschaft werden.Weitere Informationen: www.koesel.de

Würzburger Verlagshaus: Die Welt in Bildern

Faszinierende Eiswelten zu Lande und zu Wasser unter den Strahlen der Mitternachtssonne - Turmhohe Eisberge, Lichtstimmungen von Grellweiß bis leuchtend Blau, malerische Fjorde und blühende Tundren, schneebedeckte Gipfel und durch Eislinsen gebildete runde Hügel, die sogenannten Pingos – eine Reise in die Arktis ist immer noch ein Abenteuer und ein Eintauchen in eine fremde, aber faszinierende Welt. Auf den Spuren der großen Polarforscher Fridtjof Nansen und Roald Amundsen reist man heute mit modernen Kreuzfahrtschiffen durch diese raue Welt.

Man entdeckt Spitzbergen, das Franz-Josef-Land, die Nordostpassage, das unbekannte Kamtschatka, Alaska, die Nordwestpassage, Grönland, die größte Insel der Welt, und das vielfältige Island. Die brillanten Bilder von Page Chichester und Holger Leue werden begleitet von den kundigen Texten von Christian Nowak und nehmen Sie mit in diese grandiosen eisigen Welten.

St. Petersburg, die ehemalige Hauptstadt des russischen Reiches, wurde erst 1703 von Peter dem Großen gegründet und konnte ihren Glanz als einstige Zarenresidenz bis heute bewahren. Der Stadtgründer und seine Nachfolger holten die besten europäischen Baumeister an die Newa, die prächtige Paläste und monumentale Kathedralen von barocker Pracht und klassizistischer Schönheit entstehen ließen.

Die Newa ist Wiege und Schicksal St. Petersburgs. Doch sie bringt keine verheerenden Überschwemmungen und Fieber mehr mit sich. In ihrem steinernen Bett hat sie zur Ruhe gefunden. Statt die Newa, ihre Nebenflüsse und Kanäle weiterhin zu hassen und zu verfluchen, haben die St. Petersburger die blauen Wassergirlanden längst in ihr Herz geschlossen. Und regelrecht herausgeputzt. Von den vielen eisernen Geländern an den Ufern ähnelt keines dem anderen. So treibt jedes sein eigenes Licht-Spiel mit Häusern, Palästen und Passanten.

Grüne Täler, kupferrote Holzhäuser, das schillernde Blau des Wasser, der magische Schein des Polarlichts: grandiose Aufnahmen aus dem Land der Mitternachtssonne. Ein Sonnenuntergang, bei dem die Sonne nicht untergeht, ein hell erleuchteter Himmel um Mitternacht, Nordlichter, die wie bunte Vorhänge über das Firmament ziehen – Skandinavien bietet nicht nur Himmelsschauspiele ohnegleichen, auch die Natur ist in den nördlichen Ländern Europas noch von einer Unberührtheit und Dramatik, wie man sie sonst kaum noch findet. Die geschichtsträchtigen Handelsstädte und idyllischen Fischerdörfer, die alten Kirchen und Klöster, die Schlösser und Herrenhäuser erzählen von der bewegten Vergangenheit der nordischen Länder.

Ein Sonnenuntergang, bei dem die Sonne nicht untergeht. Ein hell erleuchteter Himmel um Mitternacht. Nordlichter, die in allen Farben wie wehende Vorhänge über den Himmel ziehen – Schauspiele der Natur, wie man sie in den nördlichen Ländern Europas erleben kann. 

Norwegen – das Land der Fjorde und Fjells – fasziniert durch grandiose Landschaften und schöne Städte. Finnland bietet in seiner Ornamentik aus Wasser und Land eine einzigartige Natur. Mittelalterliche Kirchen, Burgen und Festungen sowie alte Hafenstädte künden unter dem zauberischen Licht des Nordens von der Geschichte des Landes. Schweden ist der Inbegriff für Idylle: rote Holzhäuser in lichten Wäldern, ruhige Buchten im Schärengürtel, einsame Hütten auf winzigen Inseln. Dänemark, das kleine große Land im Meer, ist geprägt von dem harmonischen Zusammenspiel der Fjorde, Kleininseln und Buchten mit dem sanften hügeligen Land. Eine eigene Welt für sich bilden die Färöer, deren Erscheinungsbild beeindruckt: Über 800 Meter erheben sich die Inseln aus dem Nordatlantik. Island bietet als zweitgrößte europäische Insel eine unvergleichliche Natur mit Vulkanen, Gletschern, Geysiren, Wasserfällen, Schwefelquellen, blauen Lagunen, grünen Tälern und schwarzen Lava-Wüsten.Weitere Informationen: www.verlagshaus.com

Onaro Mc’Neill, Gerechtigkeit über Grenzen

Onora O’Neill zählt zu den wichtigsten Stimmen der politischen Philosophie und Ethik unserer Zeit. Der kantischen Tradition eng verbunden, sucht sie in ihrem Buch sowohl Gerechtigkeits- als auch Tugendprinzipien zu begründen. Beide nehmen ihren Ausgang beim Handelnden und seinen Pflichten.

Gerechtigkeit verlangt die Verhinderung jeglicher Verletzung von Personen, Tugend verbietet Gleichgültigkeit angesichts fremder Not.In einer globalisierten Welt sind alle Akteure nicht mehr nur auf lokaler und lebensweltlicher, sondern auch auf globaler Ebene verpflichtet. Daraus folgt, dass die Bekämpfung von Armut, Machtmissbrauch und Unterdrückung in allen Teilen der Welt nicht nur ein Akt der Güte, sondern vielmehr moralische Pflicht ist. Weitere Informationen: www.claudius.de

Alexander Kluy, Alfred Alter – Die Vermessung der menschlichen Psyche – Biographie

Zum 150. Geburtstag Alfred Adlers: die große Biographie des Erfinders der Individualpsychologie.

Alfred Adler, neben Sigmund Freud und C. G. Jung einer der Urväter der modernen Psychologie, ist der Begründer der Individualpsychologie. 1911 setzte sich Adler scharf vom Übervater der Psychoanalyse ab. Er wollte eine lebensnahe Psychologie schaffen, die es ermöglicht, den Einzelnen aus seiner individuellen Lebensgeschichte heraus zu verstehen. Seine optimistische positive Lehre wurde rasch sehr populär. In den 1930er Jahren war Adler einer der bekanntesten Psychologen der Welt.

Eingebettet in die Zeitgeschichte und aktuelle Forschungs-erkenntnisse zeichnet Alexander Kluy das Leben Alfred Adlers nach, der, 1870 in Wien geboren, 1937 auf dem Höhepunkt seines Ruhmes unerwartet in Schottland starb. Diese Biographie mit erstmals veröffentlichten Archivfunden zeigt den Menschen Adler – und die bis heute ungebrochene, hochaktuelle Wirkung seines Werks. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

EUROPAS HOHER NORDEN IN BILDERN

Dänemark ist vom Meer geprägt. An der Nordspitze treffen die Wellen der Ostsee mit denen der Nordsee zusammen, steile Küsten, breite Sandstrände und hohe Dünen bestimmen das Bild des Königreichs. Das Leben in der Metropole Kopenhagen steht im starken Kontrast zu dem kleinster Inselgemeinschaften. Wikingerburgen, alte Steinzeitgräber und Freilichtmuseen lassen die Vergangenheit aufleben, dänisches Design und zahlreiche Museen für moderne Kunst stehen für die Gegenwart.

Norwegen, das Land im Licht des Nordens, lockt mit unberührter Natur und herrlichen Landschaften. Zwischen Fjord und Fjell wechseln stille Seen mit tosenden Wasserfällen, folgen auf dichte dunkle Wälder lichte, liebliche Täler. Oslo, aber auch Bergen, Trondheim und Alesund sind mit ihrem vitalen, urbanen Leben die Zentren des Landes und waren Ausgangspunkt der großen norwegischen Entdecker von der Zeit der Wickinger bis zur Gegenwart. Ob man in den hellen Sommernächten das faszinierende Farbenspiel der Mitternachtssonne oder in den langen Winternächten das grandiose Naturschauspiel des Polarlichts bestaunt, Norwegens Natur zieht jeden in ihren Bann.

Tiefe grüne Wälder, rote Holzhäuschen, blaue Seen und graue Schäreninseln vor der Küste – Südschweden bietet bereits alle Aspekte die man von Schweden erwartet, aber auch noch viel mehr: Lange Sandstrände an der Ostsee locken ebenso wie die beiden großen Seen Vänern und Vättern, die beiden größten Inseln Gotland und Öland oder geschichtsreiche Städte wie Malmö oder Göteborg. Eine Attraktion für sich ist natürlich die Landeshauptstadt Stockholm mit ihrer auf mehreren Inseln gelegen Innenstadt, ihren Kirchen und Palästen, ihren gemütlichen kleinen Gassen und großen Plätzen, ihren Theatern und Museen. Vier Specials berichten über die Wikinger, die kulinarischen Spezialitäten, die vorgeschichtlichen Zeugnisse und den Götakanal.

Eine Reise durch Spitzbergen und all die Inselwelten, das ist Spannung pur: "Da habe ich mich gerade in die Koje gehauen, von der See in die Einschlafphase wiegen lassen – dann die Borddurchsage. Zwei Blauwale in Sicht. Erlebnisalarm. Raritäten im Nordatlantik. Blitzschnell rein in warme Kleidung, raus aus der Kabine ans kühle Deck. Der Käpten dreht bei, drosselt das Tempo auf zwei Knoten. Punktgenau tauchen sie an Backbord auf, wie ferngesteuert für uns Expeditionskreuzfahrer der Moderne. Die Giganten der Meere zeigen ihre Rückenpartien, dunkle Massen in Norwegens Mitternachtssonne, die das Firmament in Gold- und Gelbtönen vollkitscht. Der Blas der Riesen faucht und schnauft, steigt wie Geysire in Kleinformat auf." Weitere Informationen: www.verlagshaus.com

BALTISCHE STAATEN

Estland, der nördlichste der drei baltischen Staaten, umfasst ein Territorium von rund 45.000 Quadratkilometern. Währen Estlands nördlicher Nachbar Russland und der südliche Lettland heißen, bildet im Osten und Westen die Ostsee die Grenze. Mit einer insgesamt 3.794 Kilometer langen Küstenlinie, mehr als anderthalbtausend Inseln und kaum weniger Seen ist das kleine Land im Norden Europas das land des Wassers. Ältestes, größtes und bekanntestes Kurbad des Landes ist Pärnu. Der alten Hansestadt ist ein malerischer Strand vorgelagert. Spektakulär vollzieht sich die Vermählung von Land und Meer an der Steilküste des finnischen Meerbusens, die sich bei toila besonders mächtig und bizarr gibt. Bedeutende Kulturdenkmäler zeugen von der langen und wechselvollen Geschichte Estlands. Ein Spaziergang durch Talinns malerische Altstadtgassen ist zugleich eine Reise ins Mittelalter. In Tartu, der altehrwürdigen Universitätsstadt im klassizistischen Kleid, stand die Wiege der estnischen Nationalbewegung.

Lettland, Litauen und Estland sind gänzlich eigenständig, nicht nur was Kultur, Geschichte, Sprache und Religion angeht. Auf diese Eigenständigkeit legen die Bewohner der jeweiligen Länder auch größten Wert. Seit 1991 wieder unabhängig, seit 2004 Mitglied der EU und der NATO warten Estland, Lettland und Litauen mit wunderschönen Landschaften auf: dichte, unberührte Wälder und Moore in Estland, endlose Ostseestrände in Lettland, malerisch gelegene Seen in Litauen. Vilnius, Tallinn, Riga, drei europäische Hauptstädte, in deren alten Gassen der Besucher mit jedem Schritt staunend Geschichte atmet, die auch immer wieder deutsche Spuren aufweist. Und wer nur einmal eines der wirklich großen Sänger- und Tanzfeste in einer der Hauptstädte miterlebt, erliegt vollends dem Charme des Baltikums.Nicht umsonst haben die drei Länder ihre erneute Unabhängigkeit von der seinerzeitigen Sowjetunion einer gewaltlosen "Singenden Revolution" zu verdanken, bei der etwa zwei Millionen Litauer, Letten und Esten eine Menschenkette zwischen Vilnius und Tallinn bildeten.

Litauen gehört zu den drei baltischen Staaten innerhalb Nordeuropas und lockt nicht nur mit einer abwechslungsreichen Landschaft: Herrliche Sandstrände an der Ostsee mit der Kurischen Nehrung, dichte Wälder, einsame Hochmoore und hügelige Weiden sowie unzählige Seen. In idyllischen Dörfern werden alte Traditionen gepflegt, die Hauptstadt Vilnius prägen barocke Kirchen und verwinkelte Gassen, gemütliche Cafés, Jazzkneipen und Ateliers.

Der Zauber des Baltikums – unberührte Wälder, endlose Ostseestrände, malerisch gelegene Seen. Litauen, Lettland, Estland – das Baltikum. Unbekannt, spannend, abwechslungsreich, geschichtlich wechselvoll und manchmal erschütternd. Freundliche, bescheidene Menschen und – Ruhe. Die Ruhe abseits der großen Städte ist das Faszinierendste im Baltikum. Drei kleine Länder an der EU-Ostgrenze, jedes mit landschaftlich unglaublich schönen Gegenden gesegnet. Drei Länder, die oftmals in einen Topf geworfen werden und doch verschiedener nicht sein könnten.Lettland, Litauen und Estland sind gänzlich eigenständig, nicht nur was Kultur, Geschichte, Sprache und Religion angeht. Auf diese Eigenständigkeit legen die Bewohner der jeweiligen Länder auch größten Wert. Seit 1991 wieder unabhängig, seit 2004 Mitglied der EU und der NATO warten Estland, Lettland und Litauen mit wunderschönen Landschaften auf: dichte, unberührte Wälder und Moore in Estland, endlose Ostseestrände in Lettland, malerisch gelegene Seen in Litauen. Weitere Informationen: www.verlagshaus.com

Ulrich Strunz, Neue Wunder der Heilung

Bewegende Berichte vieler Patienten von Dr. Strunz zeigen: Krankheit ist kein Schicksal. Von Schlafstörungen bis Arthrose, von Bluthochdruck bis Neurodermitis, von Magen-Darm-Krankheiten bis Allergien: Dr. med. Strunz erklärt, wie Beschwerden und Krankheiten entstehen – und warum sie verschwinden können, sobald Betroffene ihr Leben umstellen und sich konsequent »genetisch korrekt« ernähren und bewegen. Denn Selbstheilung ist eine ganz natürliche Reaktion des Körpers – unterstützen wir ihn dabei! Weitere Informationen: www.randomhouse.de