Das Jahr im Bild 2017

Das Jahr im Bild ist der unerreichte Klassiker unter den Chroniken. Seit 59 Jahrgängen dokumentiert diese Reihe mit herausragenden Fotos und informativen Begleittexten die wichtigsten Ereignisse rund um den Globus in Politik, Wirtschaft, Kultur, Technik und Sport. 2017 ist Superwahljahr in Deutschland: Im Februar wird der zwölfte deutsche Bundespräsident gewählt, dann stehen Landtagswahlen sowie die Bundestagswahl auf dem Kalender. Beschäftigen werden uns sicher auch die Folgen des Brexit. 

Sowohl die Elbphilharmonie in Hamburg als auch der Berliner Flughafen BER sollen ihren Betrieb aufnehmen. Gespannt sein dürfen wir auf die Öffnung der unter Verschluss gehaltenen Akten zur Ermordung von John F. Kennedy, der zugleich 100. Geburtstag gehabt hätte. Außerdem begehen wir den 500. Jahrestag des Anschlags der 95 Thesen durch Martin Luther und den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution. Sportlich werden 2017 die 25. Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Frankreich und die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London im Mittelpunkt stehen. 
Was auch immer wo auch immer passiert: Der attraktive Erinnerungsband Das Jahr im Bild 2017 hält es für Sie fest. Weitere Informationen: www.ullsteinverlage.de

 

Sarah Wagenknecht, Mit Mut gegen gegen den Strom

Ohne jeden Zweifel ist Sahra Wagenknecht eine Ausnahmepolitikerin. Zuweilen wird sie heftig kritisiert, nicht selten auch aus den eigenen Reihen, oft genug auch persönlich angegriffen – und trotz allem bleibt Sahra Wagenknecht unbeirrt auf ihrer politischen Linie. Bei kaum einem anderen Politiker ist dieser unbedingte Wille zu spüren, dieses Land zu verändern. Immer im Zentrum: die Soziale Frage und die Wirtschaftspolitik.

Dabei bleibt Sahra Wagenknecht ganz nah an den Wählern, der Bevölkerung, vor allem aber bei den Schwachen und Schwächsten dieser Gesellschaft. In Diskussionen weicht sie nicht aus, sondern beantwortet Fragen gewissenhaft und inhaltlich konkret. Was befähigt diese Frau, so hochengagiert diesen Job zu machen? Was genau sind ihre politischen Vorstellungen? Wie und unter welchen Umständen fand sie in den politischen Betrieb? Woher bekommt sie Anregungen und was nährt ihr politisches Verständnis? Davon berichtet sie in ihrem bislang persönlichsten Buch. Eines ist klar: Sahra Wagenknecht will anders Politik machen. Weitere Informationen: www.westendverlag.de

Nina Ruge, Sei du der Leuchtturm deines Lebens

»Mein inneres Ziel: Ein neues Bewusstsein zu entwickeln, eine neue, moderne Ebene von bewusstem Tun.« (Nina Ruge).

Ich, ich, ich - jeder ist permanent mit Selbstoptimierung beschäftigt. Woher kommt das? Ist nicht eine grundsätzliche Angst der Motor für diesen Wahn? Warum haben wir uns von Gemeinwesen zu narzisstischen Egoisten entwickelt? Braucht es heute nicht ein neues Bewusstsein, eines, das die Ratio des 21. Jahrhunderts und moderne Spiritualität vereint? Nina Ruge spürt diesen Fragen nach und zeigt auf, um was es eigentlich gehen sollte: Wir müssen die Droge der Ich-Fixierung mit ihren Spielarten wie Macht, Ruhm, Besitz, Dominanz, Bedeutsamkeit hinter uns lassen. Selbsterkenntnis und die sich daraus ableitende Kunst der Selbstführung in ein neues Bewusstsein zeigen den Weg zu einem Leben in innerer Stärke. »Alles wird gut! Dieser Satz [ist es] der ihre Lebenseinstellung widerspiegelt. Weil sie stets versuche, Krisen als Chancen zu sehen. Also: Alles hat einen Sinn«. Weitere Informationen: www.gtvh.de

Jens Corssen, Stefan Gröner, Der Teamentwickler

Team-Building ist wichtiger denn je. Jens Corssen, Deutschlands gefragtester Coach für Persönlichkeits-entwicklung und Zielerreichung, zeigt mit seinem Coaching-Partner Stefan Gröner in ihrem aktuellen psychologischen Sachbuch, wie aus dem Selbst-Entwickler ein erfolgreicher Team-Entwickler wird – unverzichtbar für Führungskräfte, Teamleiter, Trainer.

Als Team-Entwickler unterstützt ein guter Vorgesetzter seine Mitarbeiter nicht nur fachlich, sondern er ist auch aufmerksamer Beziehungsmanager. Er vermittelt den Mitarbeitern Orientierung und Vertrauen und leitet sie an, die Herausforderungen in einer nicht mehr berechenbaren Welt entschlossen und leidenschaftlich anzunehmen. Zusammen mit seinem Coaching-Partner Stefan Gröner hat der renommierte Business-Coach Jens Corssen auf der Grundlage der Philosophie und Praxis des Selbst-Entwicklers® spezielle Teamrollen entwickelt, die den innovativen Führungsstil des Team-Entwicklers anschaulich machen. Die beiden erfahrenen Profis vermitteln auf eine überzeugende Weise, wie Führungskräfte, Teamleiter und Trainer in einer motivierenden Haltung und mit neuartigen Führungstools aus individuellen Persönlichkeiten ein begeistertes, selbst-bewusstes und erfolgreiches Team entwickeln können. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

 

Thomas Fischer, Richter-Sprüche

Die Liste seiner Themen ist beeindruckend, die Breite seines Wissens stupend, während die Schar seiner Feinde wächst, explodiert die Zahl seiner Leser. Thomas Fischer, ehemaliger Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof , Autor einer von Hunderttausenden verehrten Zeit-online-Kolumne, ist ein unermüdlicher Aufklärer. Er zählt zu den Juristen, seltene Vertreter ihrer Profession, die klug, transparent und pointiert Fragen des Rechts für lesende Laien aufarbeiten und dabei Leidenschaft für ihren Gegenstand vermitteln.

Fischer setzt radikal klar und polemisch – scharfe Schnitte zwischen Tatsachen, Meinungen und rhetorischen Vernebelungsversuchen. Mit diesen intellektuellen und sprachlichen Tugenden stellt er sich in eine Reihe bedeutender schreibender Juristen, die von Cicero über Montaigne bis Tucholsky und Karl Kraus reicht. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

 

Dietmar Hansch, Angst selbst bewältigen

Leiden Sie unter Angstanfällen im Bus oder Einkaufszentrum? Unter Zittern und Erröten beim Halten von Vorträgen? Verderben Ihnen ständige Sorgen den Tag? Unabhängig davon, ob es sich um eine Panikstörung, um Phobien oder anhaltendes Sich-Sorgen handelt: Angsterkrankungen schränken die Lebensqualität erheblich ein. Sie haben die Tendenz, sich auszuweiten und chronisch zu werden. Gehen Sie deshalb sofort und effektiv dagegen vor! 
Panikattacken, soziale Phobien, Platzangst und das Befürchten von negativen Ereignissen sind die am häufigsten vorkommenden Ängste. Langfristig erfolgsentscheidend bei der Behandlung von Ängsten ist vor allem die tägliche Selbstkorrektur in den vielfältigen Situationen des Alltags.

Dietmar Hansch gibt aus seiner langjährigen Praxiserfahrung und der aktuellen Angst-Forschung sein umfassendes Hintergrundwissen und detaillierte Anleitungen zur Selbstbehandlung weiter. Die in diesem Ratgeber vorgestellte Synergie-Methode integriert die wirksamsten Techniken zu einem stimmigen Gesamtkonzept. Dieser sehr fundierte und weitgreifende Ansatz bietet auch Betroffenen mit schon chronischen Angsterkrankungen eine neue Chance, bei denen allzu „einfache Tricks“ nicht geholfen haben. „Der Weg aus der Angst ist auch ein freudvoller, denn er führt schließlich zu persönlichem Fortschritt und erweiterten Lebensmöglichkeiten.“ Dr. Dietmar Hansch. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

Nadia Murad, Ich bin eure Stimme

Das Mädchen, das dem Islamischen Staat entkam und gegen Gewalt und Versklavung kämpft. Am 3. August 2014 endet das Leben, wie Nadia Murad es kannte. Truppen des IS überfallen ihr jesidisches Dorf Kocho im Norden Iraks. Sie töten die Älteren und verschleppen die Jüngeren. Kleine Jungen sollen als Soldaten ausgebildet werden. Die Mädchen werden verschleppt und als Sklavinnen verkauft. An diesem Tag verliert Nadia Murad 44 Angehörige. Für sie beginnt ein beispielloses Martyrium: Drei Monate ist sie in der Gewalt des IS, wird Opfer von Demütigung, Folter, Vergewaltigung. Nur mit Glück und unvorstellbarem Mut gelingt ihr die Flucht vor ihren Peinigern. Sie schafft es in ein Flüchtlingslager und kommt von dort aus nach Deutschland. Tausende andere junge Frauen befinden sich bis heute in der Gewalt des IS. Deren Stimme zu sein und sie zu befreien hat Nadia Murad sich zur Aufgabe gemacht. Heute kämpft sie dafür, dass das Verbrechen des IS als Völkermord anerkannt wird und die Verantwortlichen vor den Internationalen Strafgerichtshof gestellt werden.

Die Vereinten Nationen ernannten Nadia Murad zur Sonderbotschafterin, darüber hinaus wurde sie für den Friedensnobelpreis nominiert und mit dem Vaclav-Havel-Preises für Menschenrecht ausgezeichnet. Nun erzählt sie ihre bewegende Geschichte. Weitere Infomationen: www.randomhouse.de

Amitav Ghosh, Die große Verblendung

Höchst selten besitzt ein Autor so erhellende Einsichten und Erzähltalente, dass ein leidlich bekanntes Thema sich plötzlich ganz neu eröffnet. Ghosh ist so ein Autor, und DIE GROSSE VERBLENDUNG ist genau diese Art von Buch.« Naomi Klein

Amitav Ghosh, "Meister der Sprache" (Die Zeit) und Romancier von Weltrang, fragt sich, warum der Klimawandel in der Literatur der Gegenwart nicht zur Sprache kommt. Woher rührt unsere große Verblendung, vor der künftige Generationen fassungslos stehen werden? Hat die Kunst in dieser epochalen Katastrophe ihren Meister gefunden? Mit »Die große Verblendung« legt Ghosh ein Essay vor, das nicht nur seine Zunft, sondern uns alle auffordert, ein neues Kapitel der Menschheitsgeschichte zu schreiben und uns eine andere, bessere Welt auszumalen. Weitere Informationen: www.randomhouse.de

Viet Thanh Nguyen, Der Sympathiesant

Beim Fall von Saigon im April 1975 war ich noch nicht geboren, doch die Tatsache, dass der Vietnamkrieg weltweit eine ganze Generation politisiert hatte, wirkte auch in meiner Jugend in den Neunzigerjahren noch nach. Wir sahen Good morning, VietnamFull Metal Jacketund Platoon auf Video und begriffen dadurch die Grausamkeit und Sinnlosigkeit dieses Krieges und eines jeden Krieges. 

Dass alle diese Filme ein gewisses Pathos vermitteln und nur eine Perspektive auf die Geschehnisse wiedergeben, nämlich die westliche, wurde mir erst viel später klar. Das ist auch eine der vielen Botschaften von Viet Thanh Nguyens DER SYMPATHISANT und für mich persönlich der wichtigste Aspekt dieses beeindruckenden Romans. Er entlarvt am Beispiel einer fiktiven amerikanischen Filmproduktion (die deutlich an Apocalypse nowerinnert), wie Hollywood die Deutungshoheit über den Vietnamkrieg beanspruchte und dabei rassistische und ideologische Klischees bediente und manifestierte. 

Unsere Rezeption politischer und historischer Ereignisse ist von den Medien geprägt, egal, ob es um den Vietnam-, den Irak- oder den Afghanistankrieg geht, und gibt jeweils die Perspektive des individuellen Betrachters wider. So führt DER SYMPATHISANT ein Phänomen vor Augen, das auch mehr als vierzig Jahre nach dem Fall von Saigon hoch aktuell ist. Genauso wie die Erfahrung von Flucht, Vertreibung und Entwurzelung, wie sie die Protagonisten des Buches erleben. Mich hat es sehr berührt, aus der Innenperspektive des namenlosen Ich-Erzählers authentisch vermittelt zu bekommen, wie sich Kriegstraumata und Exil auf die Identität des Einzelnen auswirken und wie befremdend er die Gesellschaft und den Alltag im Einwanderungsland wahrnimmt. Ein erhellendes Zeugnis, gerade in Zeiten, in denen wir die größte Flüchtlingsbewegung seit dem Zweiten Weltkrieg erleben. 

Der weltweite Erfolg des Buches, das seit seinem Erscheinen in 24 Sprachen übersetzt wurde, gründet sich aber nicht nur in seinem Inhalt, sondern auch in seiner Form: Das Buch ist politisch, kritisch, kurzweilig, witzig, klug und spannend zugleich und hat deshalb auch zurecht nicht nur den Pulitzer-Preis 2016, sondern auch den bedeutendsten Kriminalliteraturpreis der USA, den Edgar Allen Poe Preis, für den besten Debütroman 2016 erhalten. Aufgrund der Universalität und Zeitlosigkeit seiner Thematik hat DER SYMPATHISANT das Potenzial zum Klassiker. Viet Thanh Nguyen arbeitet gerade an der Fortsetzung des Romans, die den Ich-Erzähler nach Paris führen wird. Wir dürfen gespannt sein. Weitere Informaionen: www.randomhouse.de

Max Galli, Reinhard Ilg, LICHT DES NORDENS

Ein Sonnenuntergang, bei dem die Sonne nicht untergeht. Ein hell erleuchteter Himmel um Mitternacht. Nordlichter, die in allen Farben wie wehende Vorhänge über den Himmel ziehen – Schauspiele der Natur, wie man sie in den nördlichen Ländern Europas erleben kann.  Norwegen – das Land der Fjorde und Fjells – fasziniert durch grandiose Landschaften und schöne Städte.  Finnland bietet in seiner Ornamentik aus Wasser und Land eine einzigartige Natur. Mittelalterliche Kirchen, Burgen und Festungen sowie alte Hafenstädte künden unter dem zauberischen Licht des Nordens von der Geschichte des Landes.  Schweden ist der Inbegriff für Idylle: rote Holzhäuser in lichten Wäldern, ruhige Buchten im Schärengürtel, einsame Hütten auf winzigen Inseln.  Dänemark, das kleine große Land im Meer, ist geprägt von dem harmonischen Zusammenspiel der Fjorde, Kleininseln und Buchten mit dem sanften hügeligen Land. Eine eigene Welt für sich bilden die Färöer, deren Erscheinungsbild beeindruckt: Über 800 Meter erheben sich die Inseln aus dem Nordatlantik.  Island bietet als zweitgrößte europäische Insel eine unvergleichliche Natur mit Vulkanen, Gletschern, Geysiren, Wasserfällen, Schwefelquellen, blauen Lagunen, grünen Tälern und schwarzen Lava-Wüsten.

Das Buch zeigt mit über 330 Bildern die Länder des Nordens in ihrer ganzen Schönheit. Elf Specials berichten über die Hurtigruten, das nordische Urvolk, finnische Architektur, die finnische Hauptstadt Helsinki, schwedische Feste, die schwedische Küche, die Öresundregion, die dänischen Kleininseln, die Fischerei in Tórshavn, die isländische Vulkanlandschaft und das moderne Reykjavík. Weitere Informationen: www.verlagshaus.com