EUROPAS HOHER NORDEN: Irland

Sanfte grüne Hügelwelten, weite Ebenen, Klippen, die in unvorstellbaren Höhen ins Meer abbrechen, einsame Fjorde und Strände, bis über tausend Meter hohe Gebirgszüge in Küstennähe, das Flussgebiet des Shannon – Irland, die Insel am Rande Europas, fasziniert durch einzigartige landschaftliche Vielfalt. Dank des Golfstroms und den atlantischen Südwestwinden verfügt Irland über ein mildes und ausgeglichenes Klima, das herrliche Gartenkunst ermöglicht. Rhododendren blühen wild auf den Hügeln und gelbe Ginsterhaine schaffen Kontrapunkte im Mosaik der Grüntöne.

Von der bewegten Geschichte des Landes berichten die geheimnisvollen Gräber und Funde der keltischen Frühzeit, Hochkreuze und Klöster verweisen auf die Blütezeit der christlichen Gelehrsamkeit im frühen Mittelalter. Große irische Literatur von James Joyce bis William Butler Yeats hat dem Land ein Denkmal gesetzt. Städte mit geschäftigen Zentren und Welthäfen wie Dublin oder Belfast stehen im Gegensatz zu weit verstreut liegenden Cottages hinter Steinwällen. Irischer Lebenskunst begegnet man in den typischen Pubs, den „patentierten Orten des Kults“. Hier trinkt man das irischste aller Getränke, das schwarz ist und eine cremige Krone trägt: das weltberühmte Guinness. Weitere Informationen: www.verlagshaus.com

EUROPAS HOHER NORDEN: Sörmland: Outdoor-Fans brauchen keinen Koffer

Hamburg, 16.08.2017. Ryanair eröffnet die vierte Verbindung zwischen Deutschland und Schweden. Ab September fliegt die Billigairline zweimal pro Woche von Memmingen nach Skavsta. Schon für 15 Euro erreichen Urlauber aus Süddeutschland die schwedische Hauptstadt Stockholm sowie die Inga-Lindström-Region Sörmland. Diese landschaftlich schöne Gegend südlich von Stockholm reizt mit Schäreninseln, einem Naturreservat an der Küste und Wander- und Radwegen durch flaches Gelände. Unterwegs gibt es hunderte Schlösser und historische Herrenhäuser zu sehen, die von der reichen Geschichte der Region um den See Mälaren zeugen. Der frühe Herbst eignet sich dafür, die Saison zu verlängern und Sörmlands Natur bei Aktivitäten zu entdecken, die keine Profikonditionen voraussetzen. Wer sich nach dem Wasser sehnt, paddelt im Kajak durch das Naturreservat Stendörren. Die felsigen, durch Brücken verbundenen Inseln liegen nahe beieinander und ergeben eine einzigartige Kulisse. Wanderern verspricht der Sörmlandsleden über 600 abwechslungsreiche Kilometer. Er verläuft zwischen den Städten Nyköping, Södertälje und Eskilstuna durch Sörmlands Kulturlandschaft. Über eine ähnliche Strecke führt das 700 Kilometer umfassende Radwanderwegnetz Näckrosleden, benannt nach der weißen Seerose, dem Symbol der Region Sörmland. Auf 14 Etappen erkunden Radfahrer Wälder, Seen und Wiesen mit wilden Blumen. Kulturelle Höhepunkte sind das Schloss Taxinge mit Nordeuropas größtem Kuchenbuffet und Julita Gård, ein Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert mit dem größten Freilichtmuseum der Welt. Dank der günstigen Anreise mit Ryanair können Besucher die Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten der Region noch mehr genießen. www.visitsormland.com

EUROPAS HOHER NORDEN: Rezept zum Erröten – Hummerfest an der Westküste

Hamburg, 16.08.2017. Ende September mag die Urlaubssaison vorüber sein, doch für Feinschmecker beginnt dann die beste Zeit des Jahres. Am 25. September feiert die schwedische Westküste die Hummerpremiere. Schon morgens um 7.00 Uhr stechen die Fischer in See, um nach der Sommerpause erstmals wieder ihre Hummerfallen auszulegen. Von September bis 1. Mai dürfen Hummer gefangen werden und kommen mit Toastbrot und Zitrone auf den Teller.

Die Schalentiere gelten als das schwarze Gold des Meeres, denn zu Lebzeiten sind sie mit ihrer dunklen Schale dem Meeresboden angepasst. Erst beim Kochen erröten sie: Dann treten die roten Pigmente, die auch Karotten und Tomaten einfärben, aus dem Fleisch in die Schale und veranlassen den Hummer zum charakteristischen Farbwandel. Während er in Deutschland eine nahezu unerreichbare Delikatesse darstellt, ist der Hummer in Schweden ein Genuss für Jedermann. Besucher können auf geführten Hummersafaris beim Fangen helfen. Everts Sjöbod im Küstenort Grebbestad ist ein maritimes Hotel mit einem reichen Programm an meeresnahen Aktivitäten. Und der Hummer ist in guter Gesellschaft:  Auch Austern und Flusskrebse leben an der Küste vor Göteborg und werden mit traditionellen Festen gehuldigt. Schon im August erleben Gourmets die legendäre Kräftskiva – das Krebsessen mit typischer Dekoration aus Lampions, Hütchen und Servietten mit Krebsmotiven. Und viel Schnaps. Im Väderöarnas Värdshus auf den abgelegenen Wetterinseln genießt man die Kräftskiva im schwedischen Stil. Der Sommer geht, die Meeresfrüchte kommen! www.westschweden.com

TourFinland & Europas hoher Norden Tallships Races 2017: Halmstadt – Turku – Kotka – Klaipeda – Szczecin

Das größte Geschenk zum 100. Geburtstag läuft im Juli direkt in zwei Häfen Finnlands ein. Bei den Tall Ships‘ Races 2017 steuern 73 Großsegler aus 16 Ländern die Städte Turku und Kotka an. Offizieller Start der Veranstaltung ist am 30. Juni in Halmstad, vom 13. bis zum 16. Juli werden die Segler in Kotka und vom 20. bis zum 23. Juli in Turku vor Anker gehen. Zwischen den Rennen wird die Wartezeit in den Häfen mit Konzerten und anderen Aktivitäten verkürzt. Kotka und Turku rechnen mit mehreren hunderttausend Besuchern, die die Schiffe bestaunen und an den Feiern teilnehmen möchten. Weitere Informationen:  tallshipskotka.fi/en/ & tallshipsturku.fi/en/. TourFinland.de bucht für seine Kunden gerne Unterkünfte und andere touristische Leistungen zum Besuch der Tallship-Regattas in Turku und Kotka - http://www.tourfinland.de.

Stena Line: Jubiläumsaktion

Am 27. April 2017 feiert Stena Line 50 Jahre Fährbetrieb auf der Route Kiel-Göteborg. Die Eröffnung durch Firmengründer Sten A. Olsson im Jahr 1967 stellte die Weichen für die weitere Internationalisierung der Reederei und bedeutete den Start einer besonderen Städtefreund-schaft. Zum Jubiläum können Kunden jetzt schon Minitrips nach Göteborg für 50% des Preises buchen. Zum 50. Jubiläum der Route ist der Minitrip nach Göteborg 50 Stunden lang 50% günstiger buchbar. Beim Minitrip fahren Reisende ab Kiel über Nacht direkt nach Göteborg und haben dort einen Tag lang Zeit, die schwedische Metropole zu entdecken. Die Aktion “50-50-50” startet am 14. Februar 2017 um 12 Uhr auf www.Stenaline.de. Die Kurzreisen können bis zum 31. Mai angetreten werden.

Europas hoher Norden – Ein Reiseblog für Profis und Kunden

Zeitnah und aktuell informiert unser Reiseblog über Entwicklungen im nordischen Reisemarkt, präsentiert Angebote touristischer Leistungsträger, vermittelt einen Einblick in die eigenen Programmangebote und bietet Partnern aus den jeweiligen Reiseländern eine Plattform für ihre PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Bild oben: Traditionshotel Kalevala, Finnland.

Reich an Naturschönheiten, vielfältige Landschaften, einzigartige Inselwelten – Europas hoher Norden lädt zu spannenden Entdeckungstouren ein. Faszinierend und einzigartig die kulturelle und soziale Vielfalt der nordischen Länder sowie die ökologische und ökonomische Kreativität ihrer Menschen. Unser ReiseBlog vermittelt Einblicke, Sachinformationen sowie Hintergrundwissen und berät Sie fachlich bei Ihrer individuellen Reiseplanung.

TallinkSilja auf Erfolgkurs

Die AS Tallink Grupp transportierte 2016 die bisher größte Anzahl an Passagieren – erstmals in der Geschichte des Unternehmens wurde fast die 9,5-Millionen-Passagier-Marke geknackt. Einer der stärksten Anstiege von sieben Prozent (mehr als 300.000 Personen) war auf der Route Finnland-Estland zu verzeichnen. Hier konnte im gesamten Jahresverlauf eine stetig zunehmende Passagierzahl verzeichnet werden. Janek Stalmeister, CEO der AS Tallink Grupp, betont, dass das Unternehmen eine maritime Infrastruktur besitze, die den Anforderungen und Standards von heute und morgen entspreche. „Reisetrends, freier Personenverkehr, gute Schiffskapazitäten und flexible Fahrpläne waren das, was wir vor Augen hatten, als wir die Flotte und die Dienstleistungen aufbauten. Nachhaltiges Wirtschaften ist sowohl für die Öffentlichkeit, die Fahrgäste als auch die Investoren von zunehmender Bedeutung – auch auf diesem Gebiet haben wir umfassende Investitionen getätigt, sowohl bei der bestehenden Flotte als auch bei unserem neuen Schiff „Megastar““, so Stalmeister. Mehr lesen Sie: www.tallinksilja.de

 

Klarer Kurs nach Norden: Skandinavien

Grüne Täler, kupferrote Holzhäuser, das schillernde Blau des Wasser, der magische Schein des Polarlichts: grandiose Aufnahmen aus dem Land der Mitternachtssonne.

Ein Sonnenuntergang, bei dem die Sonne nicht untergeht, ein hell erleuchteter Himmel um Mitternacht, Nordlichter, die wie bunte Vorhänge über das Firmament ziehen – Skandinavien bietet nicht nur Himmelsschauspiele ohnegleichen, auch die Natur ist in den nördlichen Ländern Europas noch von einer Unberührtheit und Dramatik, wie man sie sonst kaum noch findet. Die geschichtsträchtigen Handelsstädte und idyllischen Fischerdörfer, die alten Kirchen und Klöster, die Schlösser und Herrenhäuser erzählen von der bewegten Vergangenheit der nordischen Länder.

Norwegen – das Land der Fjorde und Fjells – fasziniert durch grandiose Landschaften und schöne Städte. In schmucken Küstendörfern und den alten Königsstädten Oslo, Bergen und Trondheim genießt man das Licht der Mitternachtssonne.

Finnland bietet in seiner Ornamentik aus Wasser und Land eine einzigartige Natur. Mittelalterliche Kirchen, Burgen und Festungen sowie alte Hafenstädte künden unter dem zauberischen Licht des Nordens von der Geschichte des Landes.

Schweden ist der Inbegriff für Idylle: kupferrote Holzhäuser in lichten Wäldern, ruhige Buchten im Schärengürtel, einsame Hütten auf winzigen Inseln. Stockholm, das Herz des Landes, wird zu Recht „Venedig des Nordens“ genannt. Weitere Informationen: www.verlagshaus.com

Rajamaa: Lachsfischen am Munio

Lachsfischen am Munio: »Wir angeln rund um die Uhr, weil die Sonne in Lappland nie untergeht«, so Lars Malmström vom Wildernesscamp Rajamaa in Nordschweden. Der Muoniofluss ist traditionell der wichtigste Lachsfluss im ganzen Ostseeraum. Sportfischer aus aller Welt, insbesondere aus Frankreich und Deutschland, nutzen dieses Angelrevier und die Gastlichkeit der Familie Malmström sowie deren individuelle Betreuung. Nach einer erfolgreichen Wintersaison wartet man hier am Fluss nun auf das Frühjahr sowie auf die Taghelle des kurzen Sommers.
Auch in diesem Jahr steht unser Angelrevier am Munio-Fluss bei Anglern aus aller Welt hoch im Kurs, berichtet Lasse Malmström, der zusammen mit seiner Frau Kaisu auf einer Insel im Fluss Muonio zwischen Schweden und Finnland, voll ausgerüstete Hütten, Camping und ein kleines Restaurant betreibt. Sportfischer finden hier ein ausgezeichnetes Angelrevier. Gefangen werden Äschen, Bachforellen sowie Lachs und Meerforellen, die den 300 km langen Weg vom Bottnischen Meerbusen bis nach Rajamaa gefunden haben. Lasse Malmström ermutigt seine Gäste: »Wir angeln rund um die Uhr, weil die Sonne in Lappland nie untergeht.« Die Anreise erfolgt mit FINNAIR über Kittilä oder auf dem Landwege mit dem PKW. Weitere Informationen: www.institut50plus.de