Visit Åland: »Museumsschiff Pommern im Hafen von Mariehamn«

Die Pommern – ein 1903 in Schott-land erbauter Frachtsegler befuhr einst die Route Europa – Südamerika. Heute ist es maritimes Wahrzeichen der Stadt Mariehamn auf der Insel Åland.

Der schönste Weg nach Åland führt übrigens über das Meer. Ein paar Stunden oder gar eine Nacht auf See, der Blick von der Reling, während das Schiff durch die Schären schippert – das allein ist schon ein Gefühl von Urlaub. Über den Seeweg erschließen zahlreiche Fährverbindungen die åländische Inselwelt: Ein dichtes Routennetz der Reedereien Viking Line, Eckerö Linjen, Tallink Silja und Birka Cruises verbindet Åland mit dem schwedischen und finnischen Festland. Dieses Wahrzeichen grüßt von weitem. Es ist unser Schiff, so die Bewohner der heutigen autonomen Region Finnlands. Seit 1923 segelte die Pommern unter finnischer Flagge.

Mit Ausbruch des 2. Weltkrieges errechte die Pommern – aus England kommend – mit der Wiking, der Passat und der Eläköön – Ihren jetzigen Heimathafen Mariehamn. Mit dem Ende der tausendjährigen Segelschiffepoche erfolgte 1953 durch den Reeder Erikson die Schenkung der Pommern an die Stadt Mariehamn. Dieser Traditionssegler ist die letzte der großen 4-Mast-Barken die in ihrem Originalzustand erhalten ist.

Wer im kommenden Sommer der Inselwelt Ålands einen Besuch abstatten sollte – oder gar einen längeren Ferienhaus- oder Hotelaufenthalt plant –
wird diesem stolzen Segler sicherlich einen Besuch abstatten. Weitere Informationen: www.visitaland.fi

Das Polarlicht – »Wunder der Natur am Himmel der nordischen Länder«

Das Polarlicht (Aurora borealis) ist eine Leuchterscheinung, die beim Auftreffen geladener Teilchen des Sonnenwindes auf die Erdatmos-phäre an den Polen der Erde hervorgerufen wird.

Dazu Horst Grenz: Im finnischen Verlag Tammi erscheint der Bildband »Revontulet« des Fotografen Martti Riikonen mit Texten von Esa Turunen und Jyrki Manninen, der beein-druckende Naturaufnahmen enthält. »Ein Bildband, der Vorfreude und Einstimmung auf eine Herbst- oder Winterreise nach Lappland nördlich 60° nördlicher Breite erzeugt.

Im Rahmen der Herbst- und Winter-reisen bekannter deutscher Reiseveranstalter können Sie dieses Naturschau-spiel beobachten.« Weitere Informationen: www.institut50plus.de

Horst Grenz, Institut50plus: »Unverwechselbare Chalets, Lodges und Ferienhäuser, vielfältige Programmmöglichkeiten, achtsame Gastfreundschaft.«

Auf Einladung der finnischen Organisation St. Lapland nahm Horst Grenz, Leiter des Flensburger Instituts50plus, an dem Besuchsprogramm »Arctic Flavours« teil. Er verweist auf unverwechselbare und komfortable Chalets, Lodges und Ferienhäuser, lernte die natürliche Gastfreundschaft der Anbieter in der Land-schaft von Kuusamo kennen und konnte sich von vielfältigen und hochwertigen Programmmöglichkeiten überzeugen.


Foto: Oivangin Lomakartano

Das Institut50plus wird auf Grund dieser Erfahrung in Zusammenarbeit mit führenden Reiseveranstaltern und Experten verschiedenster Disziplinen Seminare, anspruchsvolle Bildungs- und Kulturreisen sowie Fachstudienreisen anbieten. Auf der Agenda stehen z.B. die Themen Landschaftsmalerei, Vogelbeobachtung, Naturfotografie sowie Kochkurse im Studio Restaurant Tundra mit dem Chef de Cuisine und Artist Jarmo Pitkänen, der sein Angebot wie folgt zusammenfasst:
»Arctic Flavours – vielfältige und weltweite berufliche Erfahrungen, verbunden mit dem reinen Geschmack der nördlichen Natur, bilden die Grundlagen meiner Gastronomie. In meinen keramischen Arbeiten verbinde ich Tradition und Moderne, um eine gastronomische Atmosphäre zu schaffen, die Ihnen bei einem Besuch in unserer Landschaft kulinarische und ästhetische Erfahrungen ermöglicht.«

Horst Grenz selbst ist ebenfalls begeistert von den Möglichkeiten und Chancen, die sich für Meetings und Events jeder Art bieten. Anti-Stress-Seminare und Firmen-Incentives werden daher ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit sein. »Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit dem Frankfurter »Institut für Wirtschaft und Politik« sowie mit dem Rheinland-Pfälzischen Institut »Frequenzwechsel« bieten wir Round-Table-Gespräche für Führungskräfte sowie Workshops für eine authentische Persönlichkeitsentwicklung und Unternehmensgesundheit an.« Weitere Informationen und Programmangebote: www.institut50plus.de

Institut50plus: »Reiseziele rund ums Mare Baltikum – ein großartiger Bildbild«

Lübeck, Danzig, Riga, Tallin, St. Petersburg, Stockholm – welchem Ostsee-Fan schlägt da nicht das Herz höher. Wir laden Sie ein zu einer Reise an die Metropolen der Ostsee!

Die 14 schönsten Ostsee-Hafenstädte haben sich in diesem Band versammelt, um mit ansprechendem Bildmaterial und informativen Texten Lust auf einen Besuch zu machen.

Mit Blick auf diesen großartigen Bildband informiert das Flensburger Institut50plus über die schönsten Regionen Nordeuropas sowie über beliebte Reiseziele rund ums Mare Baltikum, orientiert an individuellen Vorlieben, wie Kultur und Natur sowie Entspannung und Aktivität. In Zusammenarbeit mit führenden Reiseveranstaltern und Experten verschiedenster Disziplinen bietet des Institut50plus darüber hinaus Seminare, anspruchsvolle Bildungs- und Kulturreisen sowie Fachstudienreisen an.

Egal ob Sie eine Ostsee-Kreuzfahrt planen oder „nur“ eine einzelne Stadt besuchen möchten – das Buch lohnt sich in jedem Fall. Weitere Informationen: www.koehler-books.de

Restel-Hotels: »Kuopio – kulturrelles Zentrum am Kallavesi-See und Kallakukko auf dem Marktplatz«

Kuopio, gelegen am Kallavesi-See ist mit nahezu 100.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Finnlands und Verwaltungssitz der Landschaft Nord-Savo. Wer diese Region mit dem PKW erkunden möchte, erreicht Kuopio von Helsinki aus auf der Ostroute über Porvoo, Lappeenranta und Savonlinna. Aber auch der kürzere Weg über Heinola, Mikkeli und Savonlinna bietet Reizvolles.

Ob Sie diese Region Finnlands als Geschäftsreisender, Tourist oder Organisator von Gruppenreisen in den Blick nehmen, in den Hotels der Restelkette ‚liegen‘ Sie richtig. Restel Hotels bieten insgesamt hervorra-gende Qualität sowie ein faires und gutes Preis-Leistungsverhältnis und einen perfekten Service vor Ort. Derzeit betreibt Restel 47 Hotels in Finnland. Sie befinden sich jeweils im Herzen der Stadt oder unmittelbar in der Natur.

Die Restel-Hotelkette umfasst die inländischen Cumulus und Rantasipi-Hotels sowie die internationalen Marken Holiday Inn und Crowne Plaza. Das histo-rische Hotel Seurahuone Helsinki und Spa Ikaalinen, Finnland größtes Spa-Hotel, bieten zusätzliche Alternativen mit einem ausgezeichneten Service für Ihren nächsten Aufenthalt in Finnland.

Im orthodoxen Kirchenmuseum sind Kirchenschätze aus den ehemals finnischen Klöstern Valamo, Konevitsa und Petsamo ausgestellt. Der Marktplatz gehört zu den lebhaftesten seiner Art in Finnland, die Jugenstil-Markthalle ist sehr sehenswert – die Spezialität Kalakukko, ein gebackenes Brot, gefüllt mit Maränen und Speck, eine Spezialität der Region Savo.

Eine der Hauptsehenswürdigkeiten in Kuopio ist der 75 m hohe Puijo-Turm auf der bewaldeten Pujio-Höhe mit seinen Aussichtsplattformen und einem Dreh-restaurant, welche einen eindrucksvollen Blick auf die finnische Seenlandschaft bieten. Unterhalb des Turmes befindet sich das Puijo-Sportzentrum mit der Puijo-Schanze. Für den Tourismus spielt die Binnendampfschiffart eine bedeu-tende Rolle. In der gesamten Südost-Region befinden sich verschiedene Cumulus Hotels sowie das Rantasipi Valtion Hotel. Sie haben die Wahl, schauen Sie auf die informative Finnlandkarte. Beratung und Buchung: www.institut50plus.de/finnland_hotels.php

Institut50plus: Restel Hotels – Rantasipi Pohjanhovi: »Rovaniemi – kulturelles Zentrum am Polarkreis«

In der nordfinnischen Landschaft Lappland am Zusammenfluss von Ounasjoki und Kemijoki liegt das Verwaltungszentrum Rovaniemi, nur wenige Kilometer vom Nordpolar-kreis entfernt. Bedeutend sind nicht nur das Lappiahaus und die Biblio-thek, erbaut von Alvar Aalto, sondern auch das Artikum. Es informiert über Leben und Kultur der Menschen in Finnisch-Lappland, über die Samen und deren Lebensraum sowie ihrer Rentierzucht. Sie erfahren mehr über die Jahreszeiten in allen arktischen Gebieten, der Nordkalotte.

Ob Sie diese Region Finnlands als Geschäftsreisender, Tourist oder Organisator von Gruppenreisen in den Blick nehmen, in den Hotels der Restelkette ‚liegen‘ Sie richtig. Restel Hotels bieten insgesamt hervorragende Qualität sowie ein faires und gutes Preis-Leistungsverhältnis und einen perfekten Service vor Ort. Derzeit betreibt Restel 47 Hotels in Finnland. Sie befinden sich jeweils im Herzen der Stadt oder unmittelbar in der Natur. Die Restel-Hotelkette umfasst die inländischen Cumulus und Rantasipi-Hotels sowie die internationalen Marken Holiday Inn und Crowne Plaza. Das historische Hotel Seurahuone Helsinki und Spa Ikaalinen, Finnland größtes Spa-Hotel, bieten zusätzliche Alternativen mit einem ausgezeichneten Service für Ihren nächsten Aufenthalt in Finnland.

Die besondere Aufmerksamkeit verdient in der Region Rovaniemi das Rantasipi-Hotel Pohjanhovi, gelegen am Ufer des Kemijoki. Touristische Highligts in Rovaniemi sind das Arktische Zentrum im Arctikum, das Weihnachtsmanndorf am Polarkreis, das Lappia-Haus, die Bibliothek sowie die lutherische Kirche.

Wer seinen Urlaub in Lappland verbringen möchte oder sich auf dem Weg zum Inarisee, dem Eismeer oder gar zum Polarkreis befindet, sollte in dieser Region unbedingt Station machen. Sie haben die Wahl, schauen Sie auf die informative Finnlandkarte. Beratung und Buchung: www.institut50plus.de/finnland_hotels.php

Institut50plus: »Arctic Flavours – Kochkurse im Studio Restaurant Tundra mit Jarmo Pitkänen, Kuusamo«

In seinen keramischen Arbeiten verbindet der finnische Künstler und Chef de Cuisine Jarmo Pitkänen Tradition und Moderne, um in seinem Studio Restaurant Tundra in Kuusamo eine gastronomische Atmosphäre zu schaffen, die seinen Gästen bei einem Besuch in dieser Landschaft kulinarische und ästhetische Erfahrungen ermöglicht.


Künstler und Chef De Cuisine Jarmo Pitkänen, Studio Restaurant Tundra

Das Studio Restaurant Tundra liegt in der idyllischen Landschaft von Kuusamo. Weltweite und vielfältige professionelle Erfahrungen, verbunden mit dem reinen Geschmack der nördlichen Natur, bilden die Grundlagen der Gastronomie von Jarmo Pikänen. Die Grundlagen seiner Küche findet er in der finnischen Wildnis: Fisch, Wild, Früchte des Waldes, Pilze.

Für Feinschmecker bietet Jorma Pitkänen Kochkurse an. Gerne arbeitet er mit Kleingruppen von 6 – 12 Personen. Weitere Informationen, Beratung und Buchung: www.institut50plus.de

Horst Grenz, Institut50plus: »Kuusamo – St. Lapland präsentiert ein vielfältiges und anspruchsvolles Tourismusangebot zu allen Jahreszeiten«

Nur 1,15 Flugstunden von Helsinki entfernt liegt Kuusamo – und doch weit weg vom pulsierenden Leben Mitteleuropas. Hier im Norden Finnlands bilden acht Familienunternehmen das touristische »Netzwerk St. Lapland«. Ob Sommer-vergnügen oder Winterabenteuer: alle Gastgeber bieten vielseitige Outdoor-Aktivitäten.


Jarmo Pitkänen, Studio Restaurant Tundra

Das ganz besondere dieser Region aber ist die finnisch-lappländische Küche: delikat, stilvoll – in authentischer Umgebung. Ob Marjo, Jarmo, Sirpa & Katja, Tiina, Matti oder Jaana: »Gemeinsam ziehen wir an einem Strang, wenn es darum geht, unsere Produkte in aller Welt bekanntzumachen. Und Zuhause sind wir die Gastgeber. Wir sind verantwortlich für Atmosphäre, Qualität und Service in unseren Countryside Restaurants.«

Es ist die Natur und die ruhige Atmosphäre dieser Landschaft, und es sind die authentischen Countryside Restaurants, die uns unvergessliche Eindrücke vermitteln. Es sind dies das Pohjolan Pirtti Country House, Rukan Salonki mit dem Restaurant Kultala, das Restaurant Juomuskota, die Restaurants Ukonkivi und Isokenkäisten Klubi, das Forest Restaurant Huilinki sowie das Studio Restaurant Tundra.

Horst Grenz, Leiter des Flensburger Instituts50plus, der auf Einladung der finnischen Gastgeber an dem Besuchsprogramm »Arctic Flavours« teilnahm, fasst seine Eindrücke wie folgt zusammen: »Es sind die zahlreichen persön-lichen Begegnungen, unverwechselbare Chalets, Lodges und Ferienhäuser, verbunden mit vielfältigen Programmmöglichkeiten wie z.B. Landschafts-malerei, Vogelbeobachtung, Naturfotografie, Kochkurse im Studio Restaurant Tundra mit Jarmo Pitkänen sowie Anti-Stress-Seminare oder Firmen-incentives.« Weitere Informationen: www.institut50plus.de

fintouring: »Nur ich, mein Partner und das Nordlicht …«

Die zauberhafte Stille wird durch das Knirschen des Schnees unter den Füßen unterbrochen. Die Dunkelheit der Nacht gibt dem Tanz der Nordlichter Raum und Gelegenheit, sich zu entfalten. Traumhaft schön und ideal für Pärchen…

Im Herzen Lapplands auf einer Insel inmitten des Munio River liegt Rajamaa. Rusti-kale und bequeme Hütten sowie ein eigenes Restaurant bieten Naturfreunden und Aktivurlaubern auch im Winter Ruhe, Entspannung und ein vielseitiges Freizeit-angebot. Kaisu, Ihre Gastgeberin sorgt für das leibliche Wohl mit lappländischen Spezialitäten, gereicht werden Wildlachs oder Äsche, Ren oder Elch. Sie über-nachten in einem von 10 gemütlichen Appartements.

Das Programmangebot umfasst die Flugreise mit FINNAIR ab Deutschland, Wande-rungen durch die verschneite Winterlandschaft, Picknick mit Lagerfeuer, Bauen von Schneeskulpturen, Tretschlittenfahren, Besuch einer Huskyfarm, Skilanglauf auf 200 km gespurter Loipe, Besuch bei einer Sámi-Familie und Kennenlernen ihrer Kultur und heutigen Lebensweise, „Nordlichtalarm“ auf dem Eis des Muonio-Flusses, optionale Winteraktivitäten wie Langlauf und Motorschlitten-safari, Exkursion zu den Glasiglus von Levi.

Die Reisetermine können von Januar bis April 2012 gewählt werden, Reise-beginn jeweils Samstag. Der Reisepreis inklusive Linienflug mit FINNAIR ab Deutschland, Transfer vor Ort. 8 Tage/ 7 Nächte im Ferienhaus-Appartment inklusive Vollpension, 1 Nacht im Glasiglu inkl. Frühstück und Programm beträgt pro Person ab 1.838 EUR. Beratung, Wunschleistungen und Buchung: www.fintouring.de

Culturatours: »Überraschungserfolg für Europa-Spezial Südschweden nach Stockholm«

Stockholm ist als Reiseziel auch bei Bahnfahrern sehr beliebt. Mitte Juni hatte die Deutsche Bahn (DB) die schwedische Hauptstadt als weiteres Ziel in das Europa-Spezial-Angebot für Schweden aufgenommen. Und schon innerhalb der ersten sieben Wochen nach der Erweiterung des Angebots hatten bereits knapp 1.900 Personen eine Fahrt mit der Bahn nach Stockholm gebucht.


Foto: Stockholm Visit Board

Mit dem Europa-Spezial der Deutschen Bahn gibt es die einfache Fahrt zu aus-gewählten Destinationen in Schweden schon ab 39 Euro in der 2. Klasse und
ab 69 Euro in der 1. Klasse. Weitere Informationen: www.bahn.de und www.culturatours.de