ARTE – Europas hoher Norden: »Die Ålandinseln im Fokus auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB)«

Die 15-teilige Serie „Europas Hoher Norden“ erzählt Geschichten von 90 Skandinaviern und ihrem außerge-wöhnlichen Leben: zwischen Küste unbd Fjord, Wald und See, Gletscher und Berg, Stadt und Land. Es ist die erste TV-Saga über den Norden, ein Filmereignis besonderer Art, das sich Liebhaber Skandinaviens (oder solche die es werden wollen) – nicht entgehen lassen dürfen. Atemberaubende Landschaftsaufnahmen vermitteln die Schönheit der Ålandinsel.

Der schönste Weg nach Åland führt übrigens über das Meer. Ein paar Stunden oder gar eine Nacht auf See, der Blick von der Reling, während das Schiff durch die Schären schippert – das allein ist schon ein Gefühl von Urlaub. Über den Seeweg erschließen zahlreiche Fährverbindungen die åländische Inselwelt: Ein dichtes Routennetz der Reedereien Viking Line, Eckerö Linjen, Tallink Silja und Birka Cruises verbindet Åland mit dem schwedischen und finnischen Festland. Dieses Wahrzeichen grüßt von weitem. Es ist unser Schiff, so die Bewohner der heutigen autonomen Region Finnlands.

Hierzu Annica Grönlund aus Mariehamn: »Wer im kommenden Sommer der Inselwelt Ålands einen Besuch abstatten möchte – oder gar einen längeren Ferienhaus- oder Hotelaufenthalt plant – wird diesem stolzen Segler sicherlich einen Besuch abstatten.« Auf der diesjährigen ITB informiert sie auf dem Skan-dinavienstand in der Messehalle 18 über unterschiedlichste Urlaubsmöglich-keiten ihrer fantastischen Inselwelt. Weitere Informationen: www.visitaland.fi

Friedhelm Schorlemmer: »… den Mut zu haben, sich seines eigenen Verstandes ohne Anleitung eines anderen zu bedienen«

Da wird auch dein Herz sein: Ver-stand und Herz, Gefühl und Aktivität gehören zum ganzen Menschsein dazu. Friedrich Schorlemmer zeigt, dass es sich lohnt, Stellung zu bezie-hen, er verlebendigt die christlichen Wurzeln und macht Lust auf das Mehr, das im Christentum liegt. Es geht um Identität und Regeln, die Frage nach dem guten Leben und der Hoffnung, auch um Schuld und Freiheit. Und letztlich auch um das Glück, das uns geschenkt ist.

Freiheit gewinnen. »Dazu gehört es freilich, den Mut zu haben, sich seines eigenen Verstandes ohne Anleitung eines anderen zu bedienen. Ohne ein bisschen Mut und ohne ein bisschen Verstand ist diese Freiheitserlaubnis eine Schimäre«, so Schorlemmer.

Friedrich Schorlemmer, geboren 1944, ist ev. Theologe und früherer DDR-Bürgerrechtler. 1988 »Wittenberger Thesen« zur Demokratisierung der DDR. 1989 Mitbegründer des »Demokratischen Aufbruchs«. Er hat vielfache Auszeichnungen erhalten, u. a. die Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte; Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels. Zahlreiche Veröffentlichungen. Weitere Informationen: www.verlag-kreuz.de

Institut50plus: »DB erweitert sein Südschweden-Spezial Ticket bis Stockholm«

In einer Pressemeldung teilt Visit Sweden am 31. Mai 2011 mit, dass die Deutsche Bahn ab dem 15. Juni 2011 ihr Angebot im Rahmen des „Europa-Spezial Südschweden“-Tickets bis hinauf nach Stockholm erweitert. Damit können Reisende ab Hamburg und Berlin nun zum Preis ab 39 Euro (einfache Fahrt) von Deutschland über Kopenhagen bis in die schwedische Hauptstadt reisen. Das Ticket gilt natürlich ebenfalls für alle Ziele in Schweden, an denen der Zug bis Stockholm Station macht. Inhaber der BahnCard 25 sowie Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre erhalten zusätzliche Ermäßigungen.


Foto: Stockholm Visitors Board

Das erweiterte Ticket bis Stockholm ist ab dem 12. Juni 2011 bei der Deutschen Bahn buchbar. Denn schließlich ist die schwedische Hauptstadt nicht zuletzt im Sommer einen Besuch wert, wenn die warmen und hellen Sommernächte das Leben auf den Straßen sowie in den Cafés und Bars noch einmal anheizen, zahlreiche Events und Veranstaltungen stattfinden und sich die Natur von ihrer schönsten Seite zeigt. Vor allem der Schärengarten vor den Toren der Stadt lockt dann die Besucher in seine Inselwelt hinaus.


Foto: Viking Line

Die Anreise zu den Ålandinseln sowie nach Finnland mit Fährschiffen der Viking Line nach Turku oder Helsinki eröffnet Einblicke in eine einzigartige Naturlandschaft. »Eine Landschaft aus Inseln – das ist Åland. Nicht eine einzige große Insel, sondern mindestens 6500 Inseln und Schären, die eine riesige Schärenlandschaft mit viel Charakter bilden. Hier gibt es Landwirtschaft und grüne Inseln, Wälder und Sandstrände, aber auch dramatisch karge Felsen, die das Meer in tausenden von Jahren geformt hat.«

Der schönste Weg nach Åland führt über das Meer. Ein paar Stunden oder gar eine Nacht auf See, der Blick von der Rehling, während das Schiff durch die Schären schippert – das allein ist schon ein Gefühl von Urlaub. Über den Seeweg erschließen zahlreiche Fährverbindungen die åländische Inselwelt: Ein dichtes Routennetz der Reedereien verbindet Åland mit dem schwedischen und finnischen Festland – eine ideale Möglichkeit die begonnene Anreise nach Stockholm fortzusetzen. Weitere Informationen: www.bahn.de und www.vikingline.de

Scandinavian Islands: »Sommerträume erleben«

»Geh deinen eigenen Weg. Entscheide dich für Qualität und Harmonie. Ent-scheide dich für Scandinavian Islands«, so die Botschaft dieser einzigartigen Region. »Die Anziehungskraft der Scandinavian Islands als Besuchsziel liegt zum größten Teil an ihrer einzigartigen Natur und Kultur.

Der Charakter dieser Region, von den schattigen inneren Schären bis zur kargen und windigen Landschaft der äußeren Schären, stellt sowohl für Gäste, die aus der Nähe kommen, als auch für von weither angereiste Besucher ein attraktives und aufregendes Umfeld dar«.

Destination Scandinavian Islands: Ob Nago oder Korppoo im Schärengarten vor Turku, Kökar oder Föglö im Schärengarten im Süden Ålands, Sandhamn oder Furusund in Stockholms Schärengarten – diese Ziele sind einzigartig, attraktiv und leicht von Stockholm und Turku aus zu erreichen. Weitere Informationen: www.scandinavianislands.com

Institut50plus: »Åland – eine kulinarische Oase«

Im Juli 2010 fand eine Gruppe Taucher in einem 200 Jahre alten Schiffswrack einen der ältesten Champagner der Welt sowie ein paar Flaschen eines historischen Bieres. Die Flaschen kommen von so namhaften Herstellern wie Veuve Clicquot und Juglar, heute Jacquesson, und wurden im November von einem renommierten Champagnerexperten bei einer öffentlichen Probe als exklusiv und hervorragend bewertet.

Eine Flasche ist Schätzungen zufolge 50.000,- EUR wert. Beim Umkorken wurden nun im Januar Flaschen einer dritten, wohlbekannten Marke entdeckt: Heidsieck. Sie beinhalten den ältesten Heidsieck Champagner der Welt. Seit diesem Fund rückt das kulinarische Åland immer weiter in den Vordergrund. Lokale Produkte und eine traditionsbewusste Küche spielen eine große Rolle. Auf den Inseln gibt es insgesamt 43 Gaststätten und 32 Cafés, die zum Teil die åländischen Spezialitäten anbieten. Sie lassen sich aber auch auf Märkten oder sogar in ganz Finnland finden.

Malzbrot, Käse und Kartoffelchips. Die åländischen Spezialitäten reichen von traditionellem Brot und Sanddornprodukten über Butter, Käse und Fisch bis hin zu Kartoffelchips. Als Ålands Nationalbrot wird das spezielle Schwarzbrot aus Malz, Roggenmehl und Sirup bezeichnet, aber auch das Alltagsbrot „Hemvete“ ist typisch für die Inselgruppe. Es wird seit Jahrhunderten traditionell hergestellt. Jede Familie hat ihr eigenes überliefertes Rezept. Am besten schmeckt das Brot mit åländischer Butter oder einer der speziellen Käsesorten. Auch Fisch gehört in die åländische Küche. Oft zubereitet wird Barsch, Zander und Hecht. Ebenfalls typisch und sehr beliebt ist der Ålandspfannkuchen. Traditionell wird diese Spezialität mit Zwetschgen und Sahne gegessen. Neben Zuckerrüben zählen auf Åland Kartoffeln zu den Hauptprodukten der Landwirtschaft. Durch den sandigen Boden und eine längere Saison als auf dem Festland, weisen sie eine besonders gute Qualität auf. Deshalb steht hier auch die älteste und größte Kartoffelchipsfabrik Finnlands, der Marktführer Taffel.

Ålvados und Jubiläumsbier. Sogar eigenes Bier und eigener Apfelwein werden auf Åland hergestellt. Das Weingut Tjudö verarbeitet die Früchte seiner über 10.000 Äpfel- und Kirschbäume zu Wein, Likör und åländischem Calvados, dem „Ålvados“. Es stellt außerdem Rum aus heimischen Zuckerrüben her. In ehemaligen russischen Truppenbaracken liegt die Mikrobrauerei Stallhagen. Das Bier wird hier in einem langwierigen Prozess, der die Geschmacksentwicklung unterstützt, aus Zutaten der Region gebraut. Die Brauerei hat zu jeder Gelegenheit ein passendes Bier im Sortiment – ob Weihnachten, Ostern, Oktoberfest oder gar zum 150-jährigen Stadtjubiläum Mariehamns. In Zukunft soll auch die Rezeptur des Bieres, das mit dem Champagner zusammen im Wrack gefunden wurde, wiederbelebt werden. Für Leute, die keinen Alkohol trinken, hält Åland einen 100% natürlichen Apfelsaft und andere nicht-alkoholische Getränke bereit. Weitere Informationen: www.visitaland.com und www.tourfinland.de

Åland: »Höhepunkte 2011 – Das Jahr in den Schären«

Mitte April, und damit meist einige Wochen früher als im übrigen Nordeuropa, beginnt auf den Åland-Inseln der Frühling. Bezogen auf die jährlichen Sonnenscheinstunden gehört Åland zu den Spitzenreitern in Skandinavien. Milde Tage sind bis in den Herbst hinein bzw. bereits im Frühjahr anzutreffen.

Die Hochsaison dauert auf Åland von Ende Juni bis Anfang August und ist ideal für Aktivurlauber: Segel- und Kajaktörns, Radtouren abseits viel befahrener Straßen, Inselhüpfen mit den Schärenfähren, den Golfschläger schwingen oder einfach am ferienhauseigenen Bootssteg die Angelrute ins Wasser halten – die Auswahl ist groß. Wenn die Tage dann im Herbst und Winter kürzer werden und der Wind rauer weht, kehrt nach einer turbulenten Saison Ruhe ein: Dann laden Kunsthandwerk-stätten zum Stöbern und die zugefrorene Meeresdecke zum Schlittschuhlauf zwischen den Schären ein.

Mariehamn – Ålands kleine Großstadt wird 150 Jahre alt. Als Mariehamn 1861 gegründet wurde, gehörte Finnland samt Åland zu Russland. Der Zar war Staatsoberhaupt und Ålands Lage mit zahlreichen Häfen zwischen Schweden und Finnland spielte eine strategische Rolle. Viele große Reeder ließen sich in Mariehamn nieder, um von hier mit ihren Segelschiffen die Welt zu bereisen und Handel zu treiben. Das Erbe der Segelschifffahrt ist heute noch sichtbar: Die einzige, noch im Originalzustand erhaltene Viermastbark der Welt, die Pommern, ist heute eine der Hauptattraktionen. Auch das Seefahrtsmuseum und das Seequartier zeugen von der damaligen Zeit. Das Jubiläum von Mariehamn steht im Mittelpunkt des Veranstaltungskalenders 2011. Weitere Informationen: www.visitaland.com

Sollten Sie eine Individual- oder Gruppenreise nach Åland planen, so empfielt Ihnen das Institut50plus den Spezialanbieter Tour Finnland, Felix Hasskerl – landeskund-lich erfahren – berät Sie kompetent. Weitere Informationen: www.tourfinland.de.

Viking Line – die finnische Traditionsreederei informiert auf der Internationalen Tourismusbörse 2011«

Wussten Sie, dass Aland ein geographisch bedeutender Punkt auf dem königlichen Postweg und ein zentraler Hafen für Großsegler war? Oder das die weitgehend autonomen Åland–Inseln als Währung den Euro und als Landessprache schwedisch gewählt haben? Das sonnen-reiche, idyllische Naturparadies gehört zu den schönsten Archi-pelen weltweit und erwartet Sie mit herrlicher Landschaft, schönen und einladenden Ferienhäusern und Hotels sowie einem umfangreichen Freizeitangebot. Der Weg dorthin führt durch den einzigartigen schwedischen Schärengarten über die Ostsee – natürlich mit den rot-weißen Fährschiffen von Viking Line …

Ob radfahren, angeln, wandern, Kanu-Trekking oder Seele baumeln lassen, wir empfehlen einen Urlaub in der Stuga, dem typischen Ferienhaus. Viking Line bietet mehr als 300 davon auf den Inseln an, von ur-gemütlich, bis grpßzügig mit Meerblick – für jeden Geschmack und jedes Budget ist etwas Passendes dabei! Für Hotelurlauber haben wir zusätzlich eine Auswahl an Hotels auf Åland zusammengestellt. Viking Line wünscht Ihnen schon jetzt viel Spaß bei Ihrer Urlaubsplanung. Sprechen Sie uns an in Halle 18 – Sven Kahnt berät Sie gerne. Weitere Informationen: www.vikingline.de

Viking Line – »Åland Events 2009 – Jazz – Gustav Vasa Tage – Folk Song Festival und Meer«

 
Viking Line - »Åland Events 2009 – Jazz – Gustav Vasa Tage – Folk Song Festival und Meer«Åland – Meer, Ruhe und Entspannung sowie unterhaltsame, vielversprechende Urlaubsprogramme – der Eventkalander macht neugierg. Unterkunft finden Sie in komfortablen Hotels oder in einem der vielen Sommerhäuser. Die Reederei Viking Line bietet mehr als 300 Ferienhäuser an. Und wer hat nicht schon davon geträumt? Ein Sommerhaus direkt am Wasser, ein Boot direkt vor der Tür, unabhängig sein von zeitlichen Vorgaben, mit der ganzen Familie oder zu zweit – auch allein – gemütlich entspannen, die Sommerhaussauna zu genießen und das Rauschen des Meeres hören. Die Åland-Inseln erreichen Sie mit den Fährschiffen der Viking Line täglich ab Stockholm oder aus Finnland kommend ab Helsinki.

»Licht des Nordens. Kraftvolle Farben, so wie sie Frühjahr und Herbst Jahr für Jahr verteilen, weiches Sonnenlicht, so wie der Sommer den Norden verwöhnt …« Åland, ein Inselparadies für alle, die die Stille der Natur suchen. Weitere Informationen: www.vikingline.de und www.visitaland.com

Viking Line: »Jubiläumsaktion 2009 – Wollen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit uns teilen?«

Viking Line: »Jubiläumsaktion 2009 – Wollen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit uns teilen?«50 Jahre Viking Line – 50 Jahre Stockholm, Helsinki, Ålandinseln, Tallin –
Fahrgastschiffahrt und Frachttransport. In diesem Jubiläumsjahr erwartet die Reederei Ihre schönsten, lustigsten und ausgefallensten Erlebnisse aus diesem Zeitraum, die Sie mit Viking Line gemacht haben. Viking Line verlost eine Luxus-Seereise für zwei Personen von Stockholm nach Helsinki und zurück. Die Reederei interessiert sich für Ihre ganz persönliche Begegnung mit Viking Line, zum Beispiel, zu welchem Schiff unserer flotte Sie eine ganz persönliche Beziehung haben, ob Sie möglicherweise an Bord von Viking Line die Liebe Ihres Lebens gefunden haben, ob Sie im Besitz eines besonderen Reisesouvenirs sind …

Und auch wenn Sie noch nicht mit Viking Line gereist sind, haben Sie die Chance auf attraktive Preise. Weitere Gewinnspiele im Jubiläumsjahr 2009 finden Sie im Internet unter www.vikingline.de

Institut50plus: »50 Jahre Viking Line – ein Jubiläum im Passagierverkehr zwischen Finnland und Schweden«

 
Institut50plus: »50 Jahre Viking Line – ein Jubiläum im Passagierverkehr zwischen Finnland und Schweden«Im Frühjahr 1959 begann eine neue Ära im Passagierverkehr zwischen Finnland und Schweden. Die S/S Viking wurde in Dienst gestellt. Der Preis für die Beförderung der Passagiere wurde klein, der Service ganz groß geschrieben – damit waren Seereisen kein Luxus mehr. Für Viking Line waren bisher mehr als 50 Schiffe im Einsatz. Viking Line hat damit Seefahrtsgeschichte geschrieben. Heute verkehren auf den Routen Stockholm–Helsinki, Stockholm–Turku, Kapellskär–Mariehamn und Helsinki–Tallin die Fährschiffe Cinderella, Rosella, Mariella, Isabella, Gabriella und die Viking XPRS, das neueste Fährschiff der Flotte auf der Route Helsinki-Tallin. Die Schiffe bieten modernen Komfort, das Personal besten Service.

Das gesamte Leistungspaket der Viking Line wird deutlich in dem jetzt veröffentlichten Fahrplan 2009, der bei Viking Line in Lübeck und bei Reiseagenturen in der Schweiz, in Österreich, Benelux, Polen, Tschechien, in der Slowakei, Ungarn oder Rumänien angefordert werden kann.

Angeboten werden besondere Reisen zu den Metropolen Helsinki und Stockholm, Schärenkreuzfahrten zu den Ålandinseln sowie Fährüberfahrten nach Tallin. Touristen können von günstigen Kombitickets profitieren, die Viking Line zusammen mit den Partnerreedereien Stena Line, Scandlines und Finnlines anbietet. Weitere Informationen telefonisch unter der Rufnummer 0451 384630 oder www.vikingline.de