EUROPAS HOHER NORDEN: Irland

Sanfte grüne Hügelwelten, weite Ebenen, Klippen, die in unvorstellbaren Höhen ins Meer abbrechen, einsame Fjorde und Strände, bis über tausend Meter hohe Gebirgszüge in Küstennähe, das Flussgebiet des Shannon – Irland, die Insel am Rande Europas, fasziniert durch einzigartige landschaftliche Vielfalt. Dank des Golfstroms und den atlantischen Südwestwinden verfügt Irland über ein mildes und ausgeglichenes Klima, das herrliche Gartenkunst ermöglicht. Rhododendren blühen wild auf den Hügeln und gelbe Ginsterhaine schaffen Kontrapunkte im Mosaik der Grüntöne.

Von der bewegten Geschichte des Landes berichten die geheimnisvollen Gräber und Funde der keltischen Frühzeit, Hochkreuze und Klöster verweisen auf die Blütezeit der christlichen Gelehrsamkeit im frühen Mittelalter. Große irische Literatur von James Joyce bis William Butler Yeats hat dem Land ein Denkmal gesetzt. Städte mit geschäftigen Zentren und Welthäfen wie Dublin oder Belfast stehen im Gegensatz zu weit verstreut liegenden Cottages hinter Steinwällen. Irischer Lebenskunst begegnet man in den typischen Pubs, den „patentierten Orten des Kults“. Hier trinkt man das irischste aller Getränke, das schwarz ist und eine cremige Krone trägt: das weltberühmte Guinness. Weitere Informationen: www.verlagshaus.com

EUROPAS HOHER NORDEN: Oivangin Lomakartano

Unter Wahrung einer faszinierenden finnischen Traditionen der vergangenen Generationen haben Heikki und Tuula das Ferienzentrum Lomakartano Oivanki auf den gleichen uralten Wohnstätten gebaut wie die einstigen Samen. Heute arbeitet auch der junge Wirt Kalle in dem Familienunternehmen und setzt somit die Tradition von Oivanki fort.

Schon vor Jahrtausenden lebte man in Kuusamo an den Seen von Oivanki in Respekt vor der Natur und in Harmonie mit ihr. Man lebte vom Fischfang, von der Jagd und vom Sammeln von Naturprodukten. Etwas später haben die Waldsamen ihre Kota-Zelte an den gleichen Ufern errichtet. Die Gewässer und die umgebenden Wälder waren ergiebiges Wildland für sie. Viele Ortsnamen in Oivanki und Seennamen sowie zahlreiche Geschichten und Glaubenssätze gehen auf diese samische Zeit zurück.

Ob Sie nun geschäftlich oder privat unterwegs sind, Ukonkivi, das Restaurant auf Bestellung und die vier stattlichen Blockhäuser bieten Ihnen und Ihrer Reisegesellschaft den perfekten Rahmen für die wichtigen Momente Ihres Lebens. Alle Ferienhäuser von Oivanki liegen an klaren, fischreichen Gewässern und eignen sich sowohl für Unternehmenszwecke, Familienfeste als auch als Urlaubsort.

EUROPAS HOHER NORDEN: Kuhmo, das globale Dorf im Nordosten Finnlands

Kuhmo, das globale Dorf im Nordosten Finnlands. Die Fakten: 5.456,88 km² Landfläche, 8647 Einwohner, 1,8 Einwohner/km², 80 Prozent Waldfläche. Ein hervorragendes kulturelles Angebot und ein internationales Markenzeichen: das Kuhmo Chamber Music Festival, alljährlich Anziehungspunkt für musik-interessierte Menschen aus aller Welt. Und sie teilen sich ein wunderbares, funktionstüchtiges Kulturhaus. Und die Menschen dort sind kreativ – alle Jahre wieder, nachhaltig. Weitere Informationen: www.

EUROPAS HOHER NORDEN: Mittsommer in Estland

Jaanipäev, das Mittsommerfest der Esten ist am 24. Juni; gefeiert wird aber vom Abend des 23. Juni an bis hinein in den frühen Morgen des kommenden Tages. Es ist von seiner Bedeutung her noch vor Weihnachten der wichtigste Feiertag im Land. Zu einem traditionellen Mittsommerfest gehört in Estland unbedingt eine Feuerstelle, die während der ganzen Nacht nicht ausgeht. Mittsommer ist untrennbar mit vielen Dingen aus dem Volksglauben verbunden. So verspricht eine alte Tradition ein großes Vermögen für denjenigen, der in der Mittsommernacht ein Glühwürmchen entdeckt. Neben den jahrhundertlangen Traditionen des Mittsommers feiert Estland dieses Jahr den 100. Geburtstag mit zahlreichen Festlichkeiten. Der Veranstaltungs-kalender www.ev100.ee gibt eine detaillierte Auskunft über alle Veranstaltungen.

EUROPAS HOHER NORDEN: Weiße Nächte auf der Ostsee – Mit Tallink Silja zum traditionellen Mittsommer

Mittsommer ist neben Weihnachten das größte Fest in Skandinavien und im Baltikum. Gerade zu dieser Jahreszeit, wenn die Sonne nicht untergeht, bietet sich eine Minikreuzfahrt mit Tallink Silja an. Auf unterschiedlichen CityCruises zwischen Stockholm, Helsinki, Turku, Tallinn, Riga und den Åland-Inseln erleben Reisende nicht nur die faszinierendsten Metropolen Nordeuropas, ihnen bieten sich auch fast mystische Bilder auf hoher See.

Wenn die Nächte in dieser Jahreszeit kaum dunkel werden, sind die Traditionen und Bräuche besonders lebendig. Während dieser Wochen erleben die Reisenden die Schönheit der Ostseeregion in ihrer ganzen Pracht. Zum Sommeranfang feiert nicht nur ein ganzes Land, es herrscht auch allerorts eine magische Stimmung. Am besten verbringen Reisende die zauberhafte Sonnenwende auf einer der acht CityCruises mit der Tallink Silja. Ob die Minikreuzfahrt in Schweden, Finnland, Estland oder Lettland starten soll, können die Gäste dabei frei wählen. Sämtliche Bausteine der Reise lassen sich individuell zusammenstellen. So entscheiden die Reisenden, welche Destinationen sie besonders interessieren und wo sie gerne noch ein paar Tage verweilen möchten, um die Mittsommerfeierlichkeit zu genießen. Weitere Informationen: www.

EUROPAS HOHER NORDEN: Ein finnischer Kultursommer

Der finnische Sommer eröffnet Räume für Sinnlichkeit & Lebensfreude, Kreativität & Fantasie. Die coolen und leidenschaftlichen Nordlichter zeigen was sie zu bieten haben − jenseits von Mökki, Sauna, Elchen, Seen und Wäldern. Klassik, Folk vom Feinsten, Jazz und Tango. Tauchen Sie ein in die Natur- und Kulturlandschaft unseres nordischen Nachbarn. Nordic by Nature & Culture.

EUROPAS HOHER NORDEN: Hafenviertel Bryggen in Bergen

Das Hafenviertel Bryggen, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist der älteste Stadtteil Bergens und liegt im Zentrum der Stadt. Die Hanse, eine Vereinigung niederdeutscher Kaufleute, errichtete im Jahre 1360 im Hafenviertel Bryggen eine Handelsniederlassung, die den Handel in der Stadt 400 Jahre lang kontrollierte.