TALLINK SILJA – AUF DER OSTSEE ZUHAUSE

Über 60 Jahre Fährverkehr. Tallink Silja - die führende Fahrgast-Reederei auf der Ostsee. Mit einer Flotte von 11 Kreuzfahrtfähren befördert sie auf sechs Routen jährlich über 9,5 Millionen Passagiere. An 365 Tagen im Jahr werden Häfen in Stockholm, Helsinki, Turku, Tallinn, Riga und den Åland-Inseln angefahren und verbindet damit die Metropolen im Ostseeraum. Weitere Informationen: www.tallinksilja.de

STOCKHOLM

Auf dem Landweg erreichen Sie über Kopenhagen und durch Südschweden die nordische Metropolregion Stockholm. Eine reizvolle Metropole mit ihren 14 Inseln, mit beeindruckender Architektur, Uferpromenaden, Museen und Café: die Altstadt Gamla Stan, das königliche Schloss, das Stadthaus mit dem Goldenen Saal, das Vasa-Museum, das Freilichtmuseum Skansen,  die Stadtrundfahrt auf dem Wasser, der Lifestyle und die schwedische Kulinarik, der Stockholmer Schärengarten. Die Fährschiffe SERENADE oder SYMPHONIE  bringen sie dann nach Helsinki - zwischendurch ein kurzer Halt in Mariehamn, dem Fährhafen Ålands. Übrigens, ein Ferienaufenthalt auf Åland lohnt sich! mehr lesen: www.visitaland.fi

HELSINKI

Mit dem Fährschiff SERENADE geht's nach Helsinki. Die finnische Hauptstadt ist eine kompakte Metropole, die sich gut zu Fuß erkunden lässt. Design, Architektur, Kultur und Shopping sind hervorragende Entdeckungsmöglich-keiten, und die großen Parks, Waldgebiete, Seen und die Küste mit über 300 Inseln sorgen dafür, dass auch die Natur nicht zu kurz kommt. Und natürlich: In Helsinki ist an jedem Tag des Jahres etwas los. Mehr lesen: www.visithelsinki.fi

TURKU

Turku ist eine europäische Kulturstadt, in der frische Seewinde, ein Hauch von Geschichte und modernes Treiben nebeneinander stehen. Im Sommer vervielfacht sich die Anzahl der Veranstaltungen und Turku bietet Stadtkultur, Festivals sowie Speise- und Sportveranstaltungen in herrlicher Umgebung. Mehr lesen: www.visitturku.fi

 

HELSINKI - TALLINN

Das ist der schnelle Weg nch Tallinn. Mit der MEGASTAR erreichen sie die estnische Hauptstadt in zwei Stunden. Verschlungene Pflastersteingassen und eherne Straßenlampen, gotische Turmspitzen und mittelalterliche Märkte, Cappuccino und WLAN – das ist die berühmte Altstadt Tallinns. Tallinn könnte für Sie aber auch Ausgangspunkt für eine individuelle Reise mit dem Fahrrad oder PKW durch das Baltikum sein - Estland, Lettland und Litauen bieten jeweils hervorragende touristische Infrastrukturen und lohnenswerte Ziele. Weitere Informationen: www.visittallinn.ee 

STOCKHOLM - TALLINN

Eine weitere Möglichkeit Tallinn zu erreichen. Sie wählen die Fahrt mit der BALTIC PRINCESS. Weitere Informationen:  www.visittallinn.ee 

STOCKHOLM - RIGA

Von Stockholm aus erreichen Sie Riga, die Hauptstadt Lettlands. Sie wählen die Überfahrt mit der ROMANTICA. Riga, die Hauptstadt Lettlands, liegt an der Mündung der Düna in die Ostsee. Sie gilt als kulturelles Zentrum und hat viele Museen und Konzertsäle. Außerdem ist die Stadt für ihre Gebäude aus Holz, die Jugendstilarchitektur und die mittelalterliche Altstadt bekannt. Weitere Informationen: www.tallinksilja.de

 

 

 

 

 

OIVANGIN LOMAKARTANO – EVENTS & WORKSHOPS

Rustikale und moderne Chalets sowie das Privatrestaurant Ukonkivi liegen inmitten der Wald- und Seenlandschaft. Ideal  für Events und Workshops. Veranstaltungsort für internationale Meetings. Unsere Chalets stehen Ihnen zur Übernachtung zur Verfügung. Die Chalets liegen am Ufer der jeweiligen Seen – mitten in der nordischen Wildnis mit dem Charme längst vergangener Zeiten, aber mit jedem erdenklichen modernen Komfort. Die Chalets und Blockhäuser von Oivangin Lomakartano eignen sich bestens für Firmenveranstaltungen, Team Building Events, Familienfeiern und natürlich auch Urlaub mit Freunden und der Familie.

 

Restaurant Ukonkivi, rustikale Lodge und
finnische Gastfreundschaft

 

Nur einen Steinwurf von den Chalets entfernt befindet sich in einem separaten Blockhaus ist unser Privatrestaurant Ukonkivi. Der traditionell eingerichtete elegante Saal ist perfekt für Hochzeiten, Weihnachtsfeiern, Meetings und Familienzusammenkünfte – genauso wie für romantische Abende. Unsere Restaurantküche verarbeitet die frischesten, natürlichen Zutaten – wenn immer möglich, beziehen wir diese direkt aus der umliegenden Umgebung. Wir haben uns der traditionellen nordischen Küche verschrieben, die wir modern interpretieren und im Einklang mit den Jahreszeiten immer neu kombinieren. Willkommen bei uns - Tervetuloa. Ihre Gastgeber: Tuula, Heikki und Kalle. Weitere Informationen: www.oivanginlomakartano.fi

Rita Kohlmaier, Frauen über 70

»70 and female is the new cool«, schrieb jüngst die New York Times über diese großartige Generation der Frauen 70+ Frauen, die sich mit Energie und Kraft Gehör verschaffen und durch ihre Haltung inspirieren:  Sie sind längst in der zweiten Lebenshälfte angekommen – und aufrecht, ehrgeizig, willensstark. Sie bringen den amerikanischen Präsidenten aus der Fassung wie Nancy Pelosi, sie sind entschieden in ihrer Haltung wie die Richterin Ruth Bader Ginsburg, und für sie alle ist das Attribut »unbequem« ein Kompliment für ihr Engagement.

Viele der Frauen sind Kult, sie sind Wegbereiterinnen und immer Vorbilder. Frauen, die wissen, wer sie sind, was sie geleistet haben und morgen noch bewegen können. Frauen, die cool, rebellisch und klug oder manchmal auch »schräg« sind, die ihren eigenen Kopf haben. Sie alle sind Frauen, die uns viel zu sagen haben.Mit Nancy Pelosi, Jane Fonda, Juliette Gréco, Annie Ernaux, Helen Mirren, Charlotte Knobloch, Elfie Semotan, Ruth Bader Ginsburg, Margaret Atwood, Marianne Birthler, Tina Turner u.v.a. Mit einem Vorwort von Iris Berben.Rita Kohlmeier studierte in München Neuere deutsche Literatur, Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft. Ihre Diplomarbeit schrieb sie über Ödön von Horváth. Bevor sie sich 2018 als Autorin selbstständig machte, arbeitete sie bei Vogue und Vogue Business, davor als Redaktionsleiterin bei Spiegel Online. Zuletzt erschien im Elisabeth Sandmann Verlag ihr Buch »Ich habe etwas zu sagen« – Frauen, die das Wort ergreifen. Weitere Informationen: www.elisabeth-sandmann.de

Wolfram Elsner, Das chinesische Jahrhundert

Die Nummer eins ist anders! China ist in aller Munde. Zu Recht! Denn China ist in vielerlei Hinsicht das führende Land des 21. Jahrhunderts. Es hat in kürzester Zeit den einzigartigen Aufstieg von einem der ärmsten Entwicklungsländer zu einem Land mit mittlerem Pro-Kopf-Einkommen gemeistert. Doch seine Leistungen gehen weit über das Wirtschaftswachstum hinaus.

Wolfram Elsner liefert erstaunliche und oftmals unbekannte Einblicke in das alltägliche Leben und in fast alle Entwicklungsbereiche und Politikfelder eines Systems, das einfach anders funktioniert. Um zu verstehen, was in China und mit China in der Welt gerade passiert, müssen wir die westliche Brille abnehmen und uns von vorgestanzten Vorstellungen lösen. Unser Bild von China ist verzerrt und unterbelichtet. Wolfram Elsner plädiert für einen offenen Dialog sowie verlässliche, langfristige und selbstbewusste Kooperation mit der neuen Nummer eins. Weitere Informationen: www.westendverlag.de

NORDIC BY NATURE & CULTURE – KUHMO CHAMBER MUSIC

»Ein meisterhaft gestaltetes Programm, unvergessliche Konzerte sowie die Schönheit der Natur und die weißen Nächte öffnen die Sinne für höchste Genüsse«, so der künstlerische Leiter des Festival, Vladimir Mendelssohn.

Nordic by Nature & Culture: Soziale und kulturelle Kreativität & Fantasie in der finnischen Gemeinde Kuhmo - das Kuhmo Art's Center.
Gemeindegebiet 5456 qkm. Einwohner 8392 . Be
völkerungsdichte 1,7 Bewohner pro qkm.
Respekt und Anerkennung Kuhmo!

MUSIKFEST ERZGEBIRGE 2020 SCHÜTZ & FRIENDS

SCHÜTZ & FRIENDS
Ev.-Luth. Kirche Mildenau
10.9.2020 | 19 Uhr

Werke von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein und Felix Mendelssohn Bartholdy
DRESDNER KAMMERCHOR HANS-CHRISTOPH RADEMANN, Leitung
Konzerteinführung 18 Uhr

»Hebe deine Augen auf«
Der Dresdner Kammerchor – Stammgast beim Musikfest Erzgebirge – hat gerade einen besonders hohen Berg erklommen: Unter Leitung von Hans-Christoph Rademann ist es diesem Chor gelungen, das monumentale Werk von Heinrich Schütz erstmals komplett einzuspielen. Publikum und Presse zeigen sich begeistert von diesem Mammutprojekt mit 29 CDs in 12 Jahren. In der klassizistischen Kirche von Mildenau, einer der größten Dorfkirchen Sachsens, stellt der Dresdner Kammerchor einige der schönsten Schütz-Kompositionen vor und mischt sie mit Werken des Schütz-Freundes Johann Hermann Schein sowie des Schütz-Verehrers Felix Mendelssohn Bartholdy. Weitere Informationen: www.musikfest-erzgebirge.de

MUSIKFEST ERZGEBIRGE 2020 – WELTERBE TRIFFT WELTERBE

ERÖFFNUNGSKONZERT
St. Georgenkirche Schwarzenberg Eröffnungskonzert
4.9.2020 | 20 Uhr

Johann Sebastian Bach, Messe h-Moll BWV 232
GAECHINGER CANTOREY HANS-CHRISTOPH RADEMANN, Leitung

Im Oktober 2015 hat die UNESCO das Autograph der hMoll-Messe von Johann Sebastian Bach in das Verzeichnis »Memory of the World« aufgenommen. Gewürdigt wurde damit die außerordentliche Kompositionskunst Bachs, die auch drei Jahrhunderte nach der Entstehung einen »inspirierenden Einfluss auf die Menschheit« ausübe. Es ist daher besonders beziehungsvoll, wenn dieses Gipfelwerk der Barockmusik das Musikfest mitten im Welterbe Montanregion Erzgebirge eröffnet. Und auch die Interpreten stehen für Weltklasse – nach Schwarzenberg kommen die BachSpezialisten der Gaechinger Cantorey unter Leitung von Hans-Christoph Rademann. Spitzengenuss garantiert! Weitere Informationen: http://www.musikfest-erzgebirge.de/

MUSIKFEST ERZGEBIRGE 2020 – VOM BERGE HER

Herr Rademann, das Musikfest Erzgebirge steht 2020 unter dem Motto »Vom Berge her«. Wie erklärt sich dieses Thema? Das Jahr 2020 ist in Sachsen von der 4. Landesausstellung geprägt. In Zwickau und in weiteren sechs Städten wird dabei die Geschichte der sächsischen Industriekultur beleuchtet. Flüchtig betrachtet, könnte man jetzt denken, dass dies nur wenig mit Musik zu tun hat, aber weit gefehlt: Der Erzabbau und die Industrie haben gerade im Erzgebirge für Stabilität und Wohlstand gesorgt und damit Kunst und Kultur ermöglicht und gefördert. Die prächtigen Kirchen in Annaberg-Buchholz, Schwarzenberg und Schneeberg wären ohne den Bergbau gar nicht denkbar, ebenso aber auch die großzügig ausgestatteten Kantoreien. Es ist ja kein Zufall, dass auffällig viele bedeutende Musiker der Barockzeit im Erzgebirge aufgewachsen sind – etwa Johann Hermann Schein in Grünhain, Johann Schelle in Geising oder Johann Rosenmüller in Oelsnitz. Ich wage sogar zu behaupten, dass es keine andere Region in Deutschland gibt, die eine solche Dichte von hervorragenden Kantoren, Kapellmeistern und Komponisten hervorgebracht hat.

Auf welche Musik dürfen sich die Besucher beim Musikfest 2020 freuen? Das Konzertangebot ist in diesem Jahr besonders vielfältig, es umfasst Vokal- und Instrumentalmusik aus fünf Jahrhunderten. Dabei können wir wieder durchweg hochkarätige Künstler präsentieren. Gerahmt wird das Musikfest durch Spitzenwerke von Johann Sebastian Bach – zu Beginn die h-Moll-Messe mit der Gaechinger Cantorey und zum Abschluss die Motetten mit Cappella Amsterdam.

Für mitreißende mediterrane Klänge wird das Ensemble L’Arpeggiata sorgen, der Tölzer Knabenchor überbringt Gebirgsgrüße aus den Alpen und der Musikkabarettist Armin Fischer gastiert mit zwei Programmen für die ganze Familie. Nicht vergessen möchte ich die gastgebenden Kantoreien aus Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz, die die beiden Festgottesdienste gestalten werden. – Und das sind längst noch nicht alle Höhepunkte …

Mit dabei sind auch etliche neue und spektakuläre Veranstaltungsorte … Unserem Festivalmotto folgend, erklimmen wir gleich zu Beginn den höchsten Punkt des Erzgebirgskreises, den Fichtelberg. Sonat Vox, ein preisgekröntes Vokalensemble, wird dort einige Lieder singen und das Konzert dann in der Oberwiesenthaler Kirche komplettieren. Gleichfalls ein reizender Ort ist das Eduard-Winterstein-Theater von Annaberg-Buchholz, wo Thomas Quasthoff gemeinsam mit Tobias Berndt einen Liederzyklus von Johannes Brahms vortragen wird. Neu im Programm des Musikfestes Erzgebirge sind auch die Kirchen von Mildenau, wo erstmalig der Dresdner Kammerchor auftritt, und Zöblitz, wo Johannes Unger die dortige Silbermann-Orgel zum Klingen bringen wird. Überraschungen garantiert sind beim »NachtKlang«, wenn sich drei junge Ensembles mit kreativen Programmideen im Porsche-Werkzeugbau Schwarzenberg vorstellen. Und schließlich gehen wir mit dem Sächsischen Sängerfest ins Erzgebirgsstadion nach Aue-Bad Schlema, was sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis werden wird. – Es steht uns also ein buntes und facettenreiches Musikfest bevor, zu dem ich alle Gäste aus nah und fern sehr herzlich einlade! Weitere Informationen: http://www.musikfest-erzgebirge.de/

FREQUENZWECHSEL: BRENNEN OHNE ZU VERBRENNEN!

 Als Arzt und Führungs-Coach ist Dr. Jörg Peter Schröder seit 1987 an der Nahtstelle von Führung, Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung im internationalen Gesundheitsmanagement tätig. Mit internationaler Führungserfahrung in renommierten Unternehmen ist das gesunde Entwickeln von Potenzialen der Schwerpunkt seiner Arbeit.

Schluss mit dem "Schneller-Höher-Weiter-Prinzip"! Jetzt ist Zeit zum Umdenken. Die Symptome in vielen Unternehmen sind gleich: Getrieben von Terminen und Effizienz geht Führungskräften oft die Orientierung für das Wesentliche verloren. Darunter leiden nicht nur die Ergebnisse sondern auch alle Mitarbeitenden; sie können ausbrennen und krank werden. Die Ursache erschöpfter Organisationen liegt häufig in der Führung. Vielen Führungskräften wird bewusst, dass sie nicht mehr so weitermachen können wie bisher. Qualifizierte Mitarbeiter bevorzugen heute Unternehmen, die einen modernen Führungsstil und eine gute Unternehmenskulturen aufweisen.

Die bisher vorherrschende Fokussierung auf Unternehmenszahlen und -erfolg haben unter anderem zu einem rapiden Anstieg arbeitsplatzbedingter Erkrankungen wie Burnout geführt. Es ist an der Zeit, einen systemischen Transformationsprozess einzuleiten, um mit Herz und Seele sowie Verstand einen ernstzunehmenden Schaden für Unternehmen und die Gesellschaft abzuwenden. Gesunde, zukunftsgerichtete Führung bedeutet: andere von einer verbindenden Unternehmensvision zu begeistern, ihre Potenziale zu erkennen und diese individuell zu fördern. Das Schneller-Höher-Weiter-Prinzip « hat ausgedient! Weitere Informationen: www.sprechendebuecher.de

FREQUENZWECHSEL: ZWEITE HALBZEIT DES LEBENS

 Als Arzt und Führungs-Coach ist Dr. Jörg Peter Schröder seit 1987 an der Nahtstelle von Führung, Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung im internationalen Gesundheitsmanagement tätig. Mit internationaler Führungserfahrung in renommierten Unternehmen ist das gesunde Entwickeln von Potenzialen der Schwerpunkt seiner Arbeit.

Viele rennen be-Sinn-ungslos durchs Leben. In den Unternehmen herrschen Hektik, Aktionismus und Informationsüberflutung. Unter ständigem Druck, als Sklave ihres Terminkalenders lebend, fühlen sich immer mehr Menschen in den besten Jahren, überlastet, ausgelaugt, leer, obwohl der Kopf so voll ist. Andere sind durch Krankheiten in die Abseitsfalle getappt. 'Strafstöße' und Selbstsabotage schwächen unsere Lebenskraft – auf dem Spielfeld des Lebens wie auch bei der Arbeit.

Der Arzt und Coach Dr. Jörg-Peter Schröder verwendet in seinem Buch Metaphern vom Fußballspiel. Die erste Halbzeit im Spiel des Lebens ist vorbei. Jetzt darf es anders weitergehen! Denn nach den ersten 45 Jahren unserer „Spielzeit“ gelten ganz andere Regeln. In der zweiten Halbzeit spielen wir auf das andere Tor. Wie beim Fußball. Wer jetzt immer noch weiter in die gleiche Richtung rennt – läuft Gefahr, ein Eigentor zu schießen. In der Halbzeitpause ist es sinnvoll, innezuhalten – Bilanz zu ziehen und Strategien gegen Selbstsabotage und Negativprogrammierungen aufzustellen. Die Halbzeit bedeutet eine Zäsur, der Wendepunkt in eine andere Richtung, die Aussicht auf neue Perspektiven und Kompetenzen, der Einstieg in etwas bewusst ganz eigenes.