ARTE – Europas hoher Norden: »Die Ålandinseln im Fokus auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB)«

Die 15-teilige Serie „Europas Hoher Norden“ erzählt Geschichten von 90 Skandinaviern und ihrem außerge-wöhnlichen Leben: zwischen Küste unbd Fjord, Wald und See, Gletscher und Berg, Stadt und Land. Es ist die erste TV-Saga über den Norden, ein Filmereignis besonderer Art, das sich Liebhaber Skandinaviens (oder solche die es werden wollen) – nicht entgehen lassen dürfen. Atemberaubende Landschaftsaufnahmen vermitteln die Schönheit der Ålandinsel.

Der schönste Weg nach Åland führt übrigens über das Meer. Ein paar Stunden oder gar eine Nacht auf See, der Blick von der Reling, während das Schiff durch die Schären schippert – das allein ist schon ein Gefühl von Urlaub. Über den Seeweg erschließen zahlreiche Fährverbindungen die åländische Inselwelt: Ein dichtes Routennetz der Reedereien Viking Line, Eckerö Linjen, Tallink Silja und Birka Cruises verbindet Åland mit dem schwedischen und finnischen Festland. Dieses Wahrzeichen grüßt von weitem. Es ist unser Schiff, so die Bewohner der heutigen autonomen Region Finnlands.

Hierzu Annica Grönlund aus Mariehamn: »Wer im kommenden Sommer der Inselwelt Ålands einen Besuch abstatten möchte – oder gar einen längeren Ferienhaus- oder Hotelaufenthalt plant – wird diesem stolzen Segler sicherlich einen Besuch abstatten.« Auf der diesjährigen ITB informiert sie auf dem Skan-dinavienstand in der Messehalle 18 über unterschiedlichste Urlaubsmöglich-keiten ihrer fantastischen Inselwelt. Weitere Informationen: www.visitaland.fi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.