Institut50plus: »Seine Reden lassen aufhorchen – sein Handeln überzeugt«

Die ersten Reden von Papst Franzis-kus ließen sogleich aufhorchen. Für ihn ist klar, dass die Kirche nicht nur lehren kann, sondern auch lernen muss, dass sie Reformen braucht, dass sie an die „Ränder“ der Gesell-schaft und der Existenz gehen muss, um die Botschaft von der Barm-herzigkeit Gottes glaubwürdig zu bezeugen.

Alle wegweisenden Texte der ersten Zeit im Amt, ergänzt um sein aufsehen-erregendes Statement aus den Kardinals-beratungen vor seiner Wahl und um ein kurzes Lebensbild.

„Jeder Papst muss für dieses Amt seinen eigenen Stil finden. Bei Papst Franziskus hat es den Anschein, dass er diesen bereits in den ersten Tagen seines Pontifikats gefunden hat“, so Erzbischof Robert Zollitsch. Weitere Informationen: http://www.herder.de