Starke Frauen im WestART Talk: »Die Verarbeitung einer Verletzung und Erniedrigung«

Emmi ist ein Kampfhund, aber das weiß sie glücklicherweise nicht. Sie weiß auch nicht, dass Susanne einmal ein ganz anderes Leben geführt hat, bevor sie sieben Stunden in der Gewalt eines Sexualverbrechers war und sich schwer traumatisiert in einem neuen Leben wiederfand. Aber Emmi hat Susanne dabei geholfen, wieder gesund zu werden. Denn Emmi weiß nur: Ein Beißwursttänz-chen mit der, die das andere Ende der Leine hält, ist das Allerallerschönste, was es gibt.

Susanne Preusker erzählt in ihrem neuen Buch die Geschichte von Susanne und Emmi – und damit von Menschen und ihren Hunden und von Hunden und ihren Menschen.

Das Lesen dieses Buches macht glücklich! Und am Ende fragt man sich: Wieso werden die Emmis dieser Welt eigentlich nicht von der Krankenkasse bezahlt? Weitere Informationen: www.patmos.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.