Akkordeonist! Vol. 2: »Eine spannende Musikreise vom Baskenland bis Finnland und von Kanada bis Argentinien«

Dem grauen Monat November setzen die Elbphilharmonie Konzerte vom 8. bis 13. übrigens wieder ein Festival entgegen – »Akkordeonist! Vol. 2«. Wie schon im letzten Jahr zeitlich kompakt und inhaltlich abwechslungs-reich mit der Kepa Jukura Band, Riccardo Tesi & Banditaliana, Le Balluche de la Saugrenua Wendy McNeill, das Kraayenhof Tango Ensemble Akkordeonorchester Elmshorn, das Terem-Quartet sowie Chango Spasiuk Lepistö & Lehti – eine spanende Reise vom Baskenland bis Finnland und von Kanada bis Argentinien.

Im November startet auch der traditionsreiche ProArte1Zyklus
„Internationale Orchester“ mit zwei Konzerten: Zum Auftakt am 2. November dirigiert Neeme Järvi das Residenz Orchester Den Haag, Solist des Abend ist der Cellist Mischa Maisky. Am 21. Novem-ber ist das BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Jiří Bělohlávek zu Gast, der junge russische Klavier-virtuose Nikolai Tokarev interpretiert Griegs Klavierkonzert a1Moll op. 16.

Gleich zwei Streichquartett1Ensembles von Weltrang kommen im November zu uns nach Hamburg: das Emerson String Quartet und das Hagen Quartett. Beide Ensem-bles feiern in diesem Jahr große Jubiläen und versprechen klangvolle Kammermusik-abende, die man nicht verpassen sollte – ein abwechslungsreiches Programm in der Laeiszhalle erwartet Sie.

Und wer aus berufenem Munde etwas über das größte Musikinstrument der Welt erfahren möchte, dem ist der Besuch des Elbphilharmonie Kulturcafés am 22. November und – tags darauf – der Laeiszhalle … zu empfehlen. Weitere Informationen: www.elbphilharmonie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.