Brehms Thierleben: »Eine bibliophilen Kostbarkeit«

Mit dieser bibliophilen Kostbarkeit erinnert Meyers an den großen Naturforscher Alfred Brehm, dessen Werk „Brehms Thierleben“ zum ersten Mal im Jahr 1863 erschien.

Das Buch enthält wunderschöne Illustrationen, von denen schon Charles Darwin sagte, dass sie das Beste seien, was in einem Buch gezeigt werden könne. Durch seine lebendigen Schilderungen und seinen ausgeprägten Sinn für das Charakteristische und das Skurrile faszinierte Brehm die Leser seiner Zeit und fasziniert uns noch heute. Ein Buch für Generationen!

In der Reihe Meyers Horizonte erschienen zudem die Titel »Aben-teurer, Grenzgänger und Entdecker«, »Brehms Reiseleben« und »Karl May auf Reisen«. Weitere Informationen: www.meyers.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.