Mette Jakobsen: Ein fesselnder Debütroman, eine Geschichte, die man nie mehr vergisst.

Minous Geschichte, Mette Jakobsens fesselnder Debütroman, ist eine Geschichte, die man nie mehr vergisst. Elegant und mit betören-der Unschuld schreibt sie über große Themen: Liebe, Verlust und Einsamkeit und den ewigen Wettkampf zwischen Vernunft und Phantasie.

Minou ist zwölf Jahre alt. Vor einem Jahr, am Morgen nach der Zirkusvor-stellung, ging ihre Mutter mit einem schwarzen Regenschirm aus dem Haus und machte einen Spaziergang im Regen, von dem sie nie wieder zurückkam. »Vielleicht glaubt ihr meine Geschichte nicht. Vielleicht lest ihr sie wie ein Märchen oder wie eine Fabel aus meiner Phantasie. Aber alles ist wahr.«

Die Geschichte handelt von einem Zauberer und einem Priester und einem Hund namens Namenlos. Und von Papas endloser Jagd nach der Wahrheit. Sie handelt von einem toten Jungen, der zuhört, und von Minous Suche nach Mamas Stimme. Und sie handelt von der Entdeckung der Liebe. Weitere Informationen: www.berlinverlage.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.