Herder Verlag: »Der Mensch ist gut, nur die Leute sind schlecht«

Karl Valentin nimmt in den Herzen der Menschen einen ewigen Platz ein, weil er in den Absurditäten des Alltags verblüffende Erkenntnisse gewinnt: Martin Maier wendet sein Denken auf entscheidende Fragen des 21. Jahrhunderts an: von der Klimafrage bis zur Apokalypse, vom Alltag bis zur Metaphysik. Im Unsinn enthüllt er den Tiefsinn. Im Irrsinn die Wirklichkeit.

Martin Maier, geb. 1960 in Messkirch; 1979 Eintritt in den Jesuitenorden; 1989 bis 1991 Aufenthalt in El Salvador und Pfarrer in einer Landgemeinde; 1993 Dr. theol. mit einer Arbeit über die Theologie von Ignacio Ellacuría und Jon Sobrino; von 1998 bis 2009 Chefredakteur der Stimmen der Zeit; seit 2009 Rektor des Berchmanskollegs in München; Gastdozent an der Zentralamerikanischen Universität in San Salvador und am Centre Sèvres in Paris. Publikationen über die Theologie der Befreiung, Pedro Arrupe und weltkirchliche Fragen.Weitere Informationen: www.herder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.