Peer Steinbrück: »Denn sie tun nicht, was sie wissen«

»Der Abschied von falschen Gewiss-heiten ist schmerzlich, Korrekturen sind anstrengend. Deshalb blenden wir unser Wissen aus und lassen uns lieber unterhalten. ›Denn sie wissen nicht, was sie tun‹ hieß ein berühm-ter Film von James Dean. Der Film über uns müsste heißen: ›Denn sie tun nicht, was sie wissen‹«, so Peer Steinbrück.

Peer Steinbrück analysiert in ›Unterm Strich‹ schonungslos die Lage und zeigt Wege aus der Krise. Seine Botschaft ist eindeutig. Egal, ob es um die Stärkung unserer Wirtschaft, die Stabilität der sozialen Sicherungs-systeme oder die Lage der Parteien (insbesondere der SPD) geht: Politik und Bürger müssen sich offen einge-stehen, welche Schnitte nötig sind, statt Tabus zu pflegen und mit unhaltbaren Versprechungen von den Problemen abzulenken.

Nur wenn sich die Politik von Grund auf wandelt und sich gegen den Primat der Ökonomie durchsetzt, wird sie die gewaltigen Herausforderungen der Finanz-, Wirtschafts- und Fiskalkrise meistern. Weitere Informationen: www.dtv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.