Peter Wapnewski: »Richard Wagner – Die Szene und ihr Meister«

 
Mit seiner Kunst hat Richard Wagner die Musik des 19. Jahrhunderts in das 20. Jahrhundert überführt. Seine Verdienste liegen nicht nur in der Erneuerung der europäischen Musik, sondern außerdem in der Wiedererweckung des Mittelalters.

Peter Wapnewski, geboren 1922 in Kiel, ist Professor der Mediävistischen Germanistik (emer.) und Gründungsrektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Er veröffentlichte Bücher zur deutschen Literatur des Mittelalters (Minnesang, Walther von der Vogelweide, Hartmann von Aue, Wolfram von Eschenbach, Nibelungenlied) und zur Literatur und Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts. Im Berlin Verlag liegen vor Der traurige Gott und Tristan der Held Richard Wagners (beide 2001) sowie seine zweibändige Autobiographie Mit dem anderen Auge. Erinnerungen 1922—1959 (2005) und Mit dem anderen Auge. Erinnerungen 1959—2000 (2006; in einem Band bei BvT 2007). Weitere Informationen: www.berlinverlage.de und www.institut50plus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.